WIR HALTEN ZUSAMMEN!!!

Generationenverein Hümme

Bitte klicken Sie auf den Kalender!
Bitte klicken Sie auf den Kalender!

05.07.24 Kochen über den Tellerrand

Kochen über den Tellerrand

Am Freitag, 05.07.24 ab 17 Uhr riecht es verführerisch im Generationenhaus Bahnhof Hümme - Riyam nimmt Interessierte mit auf eine kulinarische Reise in den Irak und kocht Biryani - ein unwiderstehliches Gericht, das in vielen Variationen in großen Teilen Asiens bekannt ist. Das Gericht wird gemeinsam zubereitet und gegessen. Zur Planung bitten wir um Anmeldung per Mail über botschaft@generationenhaus-huemme.de oder telefonisch unter 05675-2519871. Das Angebot ist kostenlos, den Kostenanteil für die Zutaten bitte bereithalten. Um unsere Angebote weiterführen zu können, bitten wir zudem um eine Spende, sofern dies finanziell möglich ist.


12.07.24 Begleiteter Spaziergang

Friede
von Ch. Morgenstern

Wie weich sich Form und Farbe binden
in Sommermittags glühem Hauch: –
Das Dorf im Schatten alter Linden,
ein rötlich Dach, ein Wölkchen Rauch;

der Bergbach, dessen heitre Eile
sich glitzernd durch die Wiese webt;
der Straße laubverhüllte Zeile,
die ahndevoll zur Ferne strebt;

und all dies gütig eingeschlossen
von hoher Felder Gold und Duft;
und alles flimmernd überflossen
von lerchenlauter Juliluft ...

Ich schau des Herdrauchs fromme Kreise
zum hohen Blau erblassend ziehn, –
und meine Seele füllen leise
des Friedens süße Harmonien.

Sommer, Sonne, Wärme!

Auch ohne Jacke und Schirm mal rauskommen … Damit möglichst ein jeder den Sommer erleben kann, bietet das Generationenhaus Bahnhof Hümme wieder einen begleiteten Spaziergang am Freitag, 12.07.24 um 17.00 Uhr an. Treffpunkt zum Bewegen, Schnuddeln und frische Luft schnappen ist am Generationenhaus Bahnhof Hümme. Die Wegstrecke und Dauer richtet sich nach den Bedürfnissen der Teilnehmenden. Eine Begleitperson ist selbstverständlich immer dabei. Das Angebot ist kostenlos und eine Anmeldung ist nicht erforderlich.

 

03.07.24 Singen mit Marlies

Einfach Singen!
Schlager, Evergreens, Ohrwürmer – mit Marlies wird gesungen, was gefällt! Hier gibt es kein Richtig oder Falsch, es zählt nur die Lust am Singen. Am Mittwoch, den 03.07.24 von 15 bis 16 Uhr im Generationenhaus Bahnhof Hümme kommen Menschen jeden Alters vorbei. Vorkenntnisse oder eine Anmeldung ist nicht erforderlich. Die Teilnahme ist kostenfrei, um Spenden zur Weiterführung unseres Angebots wird gebeten. Bei Fragen zu dieser oder anderen Veranstaltungen ist der Kontakt zum Generationenhaus per Mail botschaft@generationenhaus-huemme.de oder telefonisch unter 05675-2519871 möglich.


11.07.24 und
25.07.24 Kreativwerkstatt

Basteln für Jung und Alt im Generationenhaus Bahnhof Hümme

 


Die Kreativwerkstatt für Jung und Alt öffnet am Donnerstag, den 11. und 25.07.24 von 15:30 bis 17:00 Uhr wieder ihre Pforten. Anleitung und Unterstützung beim Basteln schöner Dinge aus Naturmaterialien für Kinder und Eltern oder Großeltern gibt Harald Schmidt. Gemeinsam werden Fertigkeiten erlernt, ausprobiert oder erweitert und Zeit miteinander verbracht. Die Werkstücke werden meist nicht an einem Nachmittag vollendet, sondern benötigen mehrere Donnerstage bis zur Fertigstellung. Informationen und Anmeldung per Mail an botschaft@generationenhaus-huemme.de oder unter Telefon 05675/2519871. Das Angebot ist kostenlos, um unsere Angebote weiterführen zu können, bitten wir um eine Spende, sofern dies finanziell möglich ist.


11.07.24 und
25.07.24 Schachclub

Das Spiel der Könige im Generationenhaus Bahnhof Hümme
Schach-Club für Interessierte mit und ohne Vorkenntnissen

Mit Anleitung durch Harald Schmidt lernen Fortgeschrittene eine fertige Aufstellung bis zum Matt durchzuspielen, Anfängerinnen und Anfänger starten mit den Regeln und erstem Spiel.
Schach hat eine eigene, universelle Sprache, stärkt Freundschaften und das Gespür für Regeln. Das Spiel der Könige ist schnell aufgebaut es macht richtig Spaß von Anfang an!

Regelmäßig alle zwei Wochen Donnerstags - im Juli am 11. und 25.07.24 ab 17:15 Uhr - findet der Schach-Club für Jung und Alt im Generationenhaus Bahnhof Hümme als kostenfreies Angebot statt. Informationen und Anmeldung per Mail an botschaft@generationenhaus-huemme.de oder unter Telefon 05675/2519871.

 

 

 

 

 

Die Bücherdrachen sind los!
Tauche ein in die Welt der Bücher, Geschichten und Abenteuer!

Die Bücherdrachen nehmen uns mit auf eine Reise der Phantasie - in eine bunte Welt im Alles-ist-möglich-Land. Am Dienstag, den 25.06.24 von 16 bis 18 Uhr feiern wir den Start unseres Leseclubs „Die Bücherdrachen“ mit Spiel, Spaß und einem netten kleinen Roboter. Kinder im Vor- und Grundschulalter und ihre Eltern sind herzlich eingeladen, bei Getränken und Kuchen Spiele auszuprobieren, etwas zu basteln, unseren Roboter fahren zu lassen und kleinen Geschichten in verschiedenen Sprachen zu lauschen.

Die "Stiftung Lesen" hat das Generationenhaus durch das Programm "Lese-Clubs" mit vielen spannenden Materialien zum (Vor-)Lesen, Basteln, Spielen, Ausprobieren und Entdecken ausgestattet.
Für Kinder von 6 bis 8 Jahren bieten die Bücherdrachen ab Dienstag, den 02.07.24 von 15:30 bis 17:00 Uhr einen wöchentlichen Treff an, Angebote für weitere Altersgruppen folgen!
Eine Anmeldung ist nicht erforderlich und das Angebot ist kostenlos!

 

 

 

07.07.24

 


Wegen großer Nachfrage: Nähwerkstatt für Kinder im Mehrgenerationenhaus Bahnhof Hümme

 


Auf vielfachen Wunsch bietet das Mehrgenerationenhaus Bahnhof Hümme am Samstag, den 07.07.24 von 11.00 bis 16.00 Uhr einen zusätzlichen Nähworkshop nur für Kinder im Alter von 8 bis 14 Jahren an - bitte Mittagsverpflegung mitbringen. Unter fachkundiger Anleitung von Sonja Munsch wird ein Rucksack genäht. Wer möchte, kann alte Jeanshosen (ohne Stretchanteil) mitbringen. Die Nähmaschine wird von den Teilnehmenden mitgebracht.  Anmeldung per Mail an botschaft@generationenhaus-huemme.de oder telefonisch unter 05675/2519871.
Das Angebot ist kostenlos, der Materialbeitrag (Reißverschlüsse, Gurte, Schnallen, Stoff) beträgt maximal 10,- € pro Kind. Um unsere Angebote weiterführen zu können, bitten wir zudem um eine Spende, sofern dies finanziell möglich ist.

 

Foto: Jürgen auf Pixabay
Foto: Jürgen auf Pixabay

 

 

Was flattert und blüht denn da?

 


Das Generationenhaus Bahnhof Hümme lädt ein zu einem Spaziergang für die ganze Familie auf der Dingel am Samstag, den 22.06.24 ab 14:00 Uhr.

 

Kalkmagerrasen sind besonders artenreich und bieten Lebensraum für Pflanzen, die in der heutigen Agrarlandschaft keinen Platz mehr finden wie z.B. Orchideen, Enziane und Wacholder. Darüber hinaus wachsen an den Hängen auch eine Vielzahl Pflanzen, die für Schmetterlinge von Bedeutung sind.

 

Treffpunkt mit Naturführerin Christine Hofmeister ist der Parkplatz der Segelflieger in Hümme (https://maps.app.goo.gl/Mt98RxEN13siC37y9).

 

Der Kostenbeitrag von 7,-€ für Erwachsene und 3,-€ für Kinder bis 14 Jahren ist vor Ort zu entrichten. Dauer der Wanderung: ca. 1,5 Stunden. Infos und Anmeldung über das Generationenhaus Bahnhof Hümme.


 

Foto: Jessica Kindler
Foto: Jessica Kindler

 

Generationenhaus Bahnhof Hümme

 

 

Yoga für Kinder

 

Kursleiterin Jessica Kindler

 

Samstag, 29.06.2024

 

11.00-13.30 Uhr

 

 

Hümme. Am Samstag, den 29.06.24 von 11.00 bis 13.30 Uhr findet hier am Generationenhaus Bahnhof Hümme ein Yoga-Kurs für die Kleinen statt. Wie die Kinderyoga-Lehrerin und Ergotherapeutin Jessica Kindler berichtet, können die Kinder zwischen 5 und 9 Jahren an dem Samstag spielerisch Yoga kennenlernen. Die Körperwahrnehmung werde geschult und gespürt, was der Atem bewirkt. Aber auch die Entspannung komme nicht zu kurz und die Kinder dürfen auf eine Reise voller Fantasie gehen. Die Veranstaltung wird im Freien stattfinden, so dass die Natur mit eingebunden werden kann, um die Wahrnehmung und Kreativität anzuregen. Diese Veranstaltung findet in Kooperation mit dem Naturpark Reinhardswald statt und ist Dank Heidehof Stiftung kostenfrei. Die Teilnehmerzahl ist begrenzt. Eine rechtzeitige Anmeldung wird empfohlen. Anmeldungen und weitere Infos bitte unter: jugend@generationenhaus-huemme.de oder unter Generationenhaus Bahnhof Hümme, Telefon: 05675-2519871. Unter www.generationenhaus-huemme.de sind alle Veranstaltungen und kurzfristige Änderungen einzusehen. Direkte Anmeldung zu allen Kinder- und Jugendveranstaltungen im QR-Code/ Link auf der Homepage.

 

 

 

 

Generationenhaus Bahnhof Hümme

 

 

Schach-Club

 

Kursleiter Harald Schmidt

 

 

Jeden zweiten Donnerstag:

 

17.15 -18 Uhr

 

Hümme. Jeden zweiten Donnerstag im Monat darf im Generationenhaus Bahnhof Hümme Schach gespielt werden. Im Juni wird Harald Schmidt am 13.06. und am 27.6.24 von 17.15-18.00 Uhr Interessierten jeden Alters (ab 8 Jahren) das Spiel der Könige näherbringen. Den AnfängerInnen wird der Kursleiter die Regeln des Spiels beibringen und denen, die Ihre Fertigkeiten erweitern wollen, eine fertige Aufstellung bieten, die dann bis zum Matt durchgespielt werden kann. Herr Schmidt beschreibt Schach als ein Spiel, dass auch für die jüngeren Spieler zu erlernen ist und Spieler jeden Alters können dabei ihre Konzentration, Spielstrategie und Kombinationsfähigkeiten schulen. Die Teilnehmerzahl ist aufgrund der Menge der Schachbretter begrenzt und eine rechtzeitige Anmeldung wird empfohlen. Anmeldungen und weitere Infos bitte unter: jugend@generationenhaus-huemme.de oder unter Generationenhaus Bahnhof Hümme, Telefon: 05675-2519871 erhältlich. Unter www.generationenhaus-huemme.de sind alle Veranstaltungen und kurzfristige Änderungen einzusehen. Außerdem ist eine direkte Anmeldung zu allen Kinder- und Jugendveranstaltungen im QR-Code/ Link auf der Homepage möglich.

 

 

 

Generationenhaus Bahnhof Hümme

 

Das PAPAmobil

 

im Generationenhaus Bahnhof

 

Hümme

 

Sonntag, den 23.06.24

 

von 11.00-16.00 Uhr

 

 

Hümme. Das feuerrote PAPAmobil der evangelischen Kirche Kurhessen-Waldeck kommt am Sonntag, den 23.06.24 von 11.00 – 16.00 Uhr zum Generationenhaus Bahnhof Hümme und steht an diesem Tag allen Vätern (Großvätern, Onkeln oder Paten) und Ihren vier- bis zehnjährigen Kindern für ein Erlebnis nach eigener Planung zur Verfügung. Das Vorbereitungstreffen findet bereits am Montag, den 17.06.24 um 19 Uhr im JUZ des Generationenhauses Bahnhof Hümme statt. Zusammen mit Dennis Beer von der Vätergruppe Kassel e.V. wird überlegt und geplant, welche Materialien aus dem Fundus des PAPAmobil verwendet werden sollen. Denn im feuerroten PAPAmobil befinden sich die unterschiedlichsten Werkzeuge zum Basteln und Bauen, eine große Feuerschale mit Grill, verschiedene Großspiele sowie Material für weitere Aktionen. Pro Vater wird ein Kostenbeitrag von 10 Euro berechnet. Anmeldungen und weitere Infos bitte unter: jugend@generationenhaus-huemme.de oder unter Generationenhaus Bahnhof Hümme, Telefon: 05675-2519871. Unter www.generationenhaus-huemme.de sind alle Veranstaltungen und kurzfristige Änderungen einzusehen. Direkte Anmeldung zu allen Kinder- und Jugendveranstaltungen im QR-Code/ Link auf der Homepage.

 

 

 

Foto: Inge Seidenstücker
Foto: Inge Seidenstücker

 

Generationenhaus Bahnhof Hümme

 

 

Weiße Tafel vorm Bahnhof

 

Freitag, 21. Juni, 17 Uhr

 

 

Ganz nach dem Vorbild der „White Dinner“- Veranstaltungen in aller Welt wird vor der Kulisse des historischen Hümmer Bahnhofs an einer langen Tafel stilvoll gespeist.

Eingeladen sind Menschen, die in lockerer, aber stilvoller Atmosphäre zusammen speisen möchten. Einzige Bedingung ist, sich ganz in Weiß zu kleiden. Ob extravagant, witzig, skurril oder einfach ganz klassisch, bleibt dabei jedem selbst überlassen, nur weiß sollte es sein!

 

Die weiße Tafel vorm Bahnhof beginnt am Freitag, 21. Juni um 17 Uhr.

Weißgedeckte Tische und Holzstühle stehen bereit. Die von den Teilnehmern mitgebrachten Leckereien, werden zu einem Mitbringbuffet zusammengestellt, von dem sich jeder bedienen kann. Das Geschirr -natürlich in Weiß- sowie Gläser und Besteck sollen von den Gästen mitgebracht werden. Getränke werden vom Generationenhaus zur Verfügung gestellt.

 

Die passende musikalische Begleitung wird nach dem großen Erfolg im letzten Jahr wieder die Kasseler Live Band „Himmelsstürmer“ übernehmen und bestimmt wieder für beste Stimmung sorgen. Sie spielen partytaugliche Rocksongs der vergangenen 40 Jahre, aber auch aktuellere Songs in englischer, deutscher und manchmal auch in spanischer Sprache.

 

Der Eintritt ist frei. Zur besseren Planung bitte anmelden unter office@generationenhaus-huemme.de oder Tel.: 05675 2519871.

 

Die Veranstaltung wird gefördert vom Hessischen Ministerium für Wissenschaft und Kunst.

 

 

 

Nachtigall hören, ein Einsteigerkurs für Vogelstimmen

 

Für viele Menschen ist der Gesang unserer Singvögel nur ein schönes Hintergrundgeräusch, Experten erkennen allein am Gesang die jeweilige Vogelart, ohne sie sehen zu müssen. Der NABU Altkreis Hofgeismar bietet in diesem Jahr interessierten Vogelfreunden einen praktischen Einstieg in die Welt unserer Singvögel.  An mehreren Terminen und Orten gehen Gruppen raus in die Natur und bestimmen mit Fernglas, Bestimmungsbuch und Vogel-App eine Vogelart.

Die Veranstaltung dauert jeweils ca. 2 Stunden. Warme Kleidung und festes Schuhwerk werden empfohlen.

 

Treffpunkt ist am Samstag, 25. Mai, um 19.00 Uhr auf dem Parkplatz vor dem Bahnhof in Hümme. Die Teilnahme kostet 5 €.

 

 

 

Was flattert und blüht denn da? – Einladung zu einem Spaziergang auf der Dingel am

Freitag, den 24.05.24 ab 17:00 Uhr

 

 

Treffpunkt Parkplatz Segelflieger in Hümme (https://maps.app.goo.gl/Mt98RxEN13siC37y9)

mit Naturführerin Christine Hofmeister.

 

Kalkmagerrasen sind besonders artenreich und bieten Lebensraum für Pflanzen, die in der heutigen Agrarlandschaft keinen Platz mehr finden wie z.B. Orchideen, Enziane und Wacholder. Darüber hinaus wachsen an den Hängen auch eine Vielzahl Pflanzen, die für Schmetterlinge von Bedeutung sind.

 

Kostenbeitrag 7,-€ (vor Ort zu entrichten)

Dauer: ca. 1,5 Stunden

Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.

 

Am 22.06.2024 findet ein weiterer Spaziergang an der Dingel statt, dieser Termin richtet sich insbesondere an Familien mit Kindern.

 

Wir freuen uns auf Ihr Kommen!

 

Mira Hennecke

 

Projektkoordinatorin Generationenhaus Bahnhof Hümme

Tiefenweg 12

 

34369 Hofgeismar-Hümme

 

 

 

Generationenhaus Bahnhof Hümme

 

Brennnesselchips & Schoko-

 

Gundelrebe

 

Kursleiterin Tanja Tempel

 

Dienstag, 18.06.24   

 

15.00 – 18.30Uhr

 

Hümme. Zusammen mit der Wildkräuterpädagogin Tanja Tempel dürfen alle Kinder von 8 bis 13 Jahren in dem Workshop „Brennnesselchips & Schoko-Gundelrebe“ am Dienstag, den 18.06.24 von 15.00 bis 18.30 Uhr zunächst bei einer kleinen Wanderung eine Menge verschiedener Wildkräuter entdecken, kennenlernen und sammeln. Anschließend wird gemeinsam aus diesen Wildkräutern etwas Leckeres zum Knabbern, Naschen und Dippen zubereitet und natürlich probiert. Bitte an wetterfeste Kleidung und festes Schuhwerk denken. Diese Veranstaltung findet in Kooperation mit dem Naturpark Reinhardswald statt und ist Dank Heidehof Stiftung kostenfrei. Die Teilnehmerzahl ist begrenzt. Eine rechtzeitige Anmeldung wird empfohlen. Anmeldungen und weitere Infos bitte unter: jugend@generationenhaus-huemme.de oder unter Generationenhaus Bahnhof Hümme, Telefon: 05675-2519871 erhältlich. Unter www.generationenhaus-huemme.de sind alle Veranstaltungen und kurzfristige Änderungen einzusehen. Direkte Anmeldung zu allen Kinder- und Jugendveranstaltungen im QR-Code/ Link auf der Homepage.

 

 

 

Generationenhaus Bahnhof Hümme

 

 

Im Wald unterwegs wie

 

SPIDERMAN

 

Kursleiterin Judith Osterfeld

 

Samstag, 15.06.2024

 

10.00-14.00 Uhr

 

Hümme. Judith Osterfeld verwandelt den Wald am Samstag, den 15.06.24 von 10.00 bis 14.00 Uhr für alle Kinder zwischen 6 und 12 Jahren in ein Paradies für alle, die einmal ganz wie Spiderman von Baum zu Baum wandeln wollen. In dem Kurs „Spiderman“ werden mittels Seilen Spinnennetze und Wackelbrücken zwischen den Bäumen gespannt. Dabei wird für jeden Spiderman unter Euch das passende Spinnennetz dabei sein. Mal leichter, mal schwerer wird sich von Baum zu Baum gehangelt. Dieser Kurs findet am Schöneberg statt. Proviant für die gemeinsame kleine Pause zwischendurch darf gerne mitgebracht werden. Bitte an wetterfeste Kleidung und festes Schuhwerk denken. Diese Veranstaltung findet in Kooperation mit dem Naturpark Reinhardswald statt und ist Dank Heidehof Stiftung kostenfrei. Der Treffpunkt wird nach Anmeldung bekannt gegeben. Die Teilnehmerzahl ist begrenzt. Eine rechtzeitige Anmeldung wird empfohlen. Anmeldungen und weitere Infos bitte unter: jugend@generationenhaus-huemme.de oder unter Generationenhaus Bahnhof Hümme, Telefon: 05675-2519871 erhältlich. Unter www.generationenhaus-huemme.de sind alle Veranstaltungen und kurzfristige Änderungen einzusehen.  Direkte Anmeldung zu allen Kinder- und Jugendveranstaltungen im QR-Code/ Link auf der Homepage.

 

 

 

Informationen der Feuerwehr Hümme - Juni 2024
24 06.pdf
Adobe Acrobat Dokument 32.8 KB

 

150 Jahre Volkschor Hümme

 

Herzliche Einladung zum Konzert

 

in der ev. Brunnenkirche Hofgeismar

 

am 29. Juni um 18.00 Uhr

 

 

Der Volkschor Hümme unter der Leitung von Larissa Grigoryan in Kooperation mit dem Generationenverein Hümme lädt SIE herzlich ein, unser vielseitiges Konzert mit Liedern aus Rock, Pop und Musicalbeiträgen zu besuchen.

Literarische Beiträge werden passend zu den Songs Freude bereiten.

 

Darüber hinaus wird das „Brunnenensemble“ unter der Leitung von Heidrun Siemon alle mit fröhlichen Klängen begeistern.

 

Der Eintritt ist frei.

Spenden werden gerne entgegengenommen.

 

Wir freuen uns auf SIE und grüßen bis dahin ganz herzlich,

 

Ihr Volkschor Hümme +

 

Brunnenensemble Hofgeismar

 

Kinder- & Jugendprogramm Juni 2024
Generationenhaus Bahnhof Hümme
Programm Juni 2024.pdf
Adobe Acrobat Dokument 3.9 MB

So war das Willkommensfest im MGH Bahnhof Hümme

Nachbericht: Willkommensfest im Mehrgenerationenhaus Bahnhof Hümme

 

Ein Fest, viele Kulturen, alle Generationen
Beim Willkommensfest im Mehrgenerationenhaus kamen alle zusammen: bei kulinarischen Snacks, guter Musik und buntem Programm

 

Hümme, 04. Mai 2024

 

Alt und Jung, neu zugezogene und alteingesessene Hümmenerinnen und Hümmer – sie alle kamen am vergangenen Samstag zum Willkommensfest im Mehrgenerationenhaus Bahnhof Hümme. Es gab internationale Köstlichkeiten, ein vielseitiges Programm und inspirierende Reden. Einen Wunsch gab es auch: Das Mehrgenerationenhaus sucht freiwillige Unterstützung.

 

 „Wir haben viele altbekannte Gesichter gesehen. Aber es sind auch so viele Menschen gekommen, die wir in unserem Haus noch gar nicht kannten. Es war die perfekte Mischung“, erzählt Mira Hennecke, Koordinatorin im Mehrgenerationenhaus Hümme. „Bei dieser lockeren Atmosphäre war es leicht, mit allen ins Gespräch zu kommen.“ Die Idee hinter dem Fest: Hallo sagen, sich vorstellen, alle in Hümme wissen lassen, dass das Mehrgenerationenhaus da ist – mit vielen Angeboten für alle Generationen und Kulturen. „Wir wollen wissen, was die Menschen hier brauchen und was sie sich wünschen. Das geht am besten im persönlichen Gespräch“, so Hennecke. Aber genauso war das Fest auch ein guter Anlass, um zu sagen: Wir brauchen auch euch! Denn freiwillige Unterstützung mit allen kulturellen Hintergründen wird gesucht. „Es gibt viel zu tun. Unsere Angebote können wir nur durch die Hilfe freiwillig Engagierter umsetzen“, erklärt die Koordinatorin.

 

Respektvoll miteinander umgehen – jeden Tag!

Wie wichtig der persönliche Einsatz und der interkulturelle Austausch ist, betonte auch Fatmir Alili, Vertreter des Ausländerbeirats des Landkreises, in seiner Rede. Dem schloss sich auch Bürgermeister Torben Busse an: „Unsere Demokratie braucht Vielfalt und ein gemeinschaftliches Denken.“ Dabei sei es vor allem wichtig, allen Menschen gegenüber tolerant und offen zu sein, stellte Pfarrer Markus Schnepel im Interview mit Marie von Berlepsch vom Vorstand fest. Eine gute Gemeinschaft entwickelt sich dann, wenn das tagtägliche Miteinander respektvoll und wertschätzend ist. Darin waren sich auch Beate Carl, Vertreterin des Mehrgenerationenhauses und des Ortsbeirates und Frank Nikutta vom Bündnis für Demokratie und Vielfalt in Hofgeismar einig.

 

Spiele, Infos und Glitzertattoos mit musikalischer Begleitung

Natürlich wurde auf dem Fest nicht nur geredet. Die Gäste spielten Boule und konnten die vielseitigen Angebote des Mehrgenerationenhauses, der vhs Region Kassel, des WIR-Vielfaltszentrum und der VHS-Bildungsberatung kennenlernen –begleitet von Maximilian Rode-Hellenbrecht auf dem Saxophon. Auch Diego Jascalevich und Michal Müller begeisterten mit Charango- und Piano-Klängen aus Südamerika. Die kleinen Gäste waren gut beschäftigt beim Fädeln von Armbändern, dem Bau großer Gebäude aus Kichererbsen und Zahnstochern und mit Glitzertattoos.

 

Ortsbeirat eröffnete Willkommensplatz

Der Ortsbeirat Hümme eröffnete den neuen Willkommensplatz am Bahnhof. Der Willkommensplatz ist Anlaufstelle für Fahrradfahrer und Wanderer der Region und so ist man stolz auf die Verweilmöglichkeiten mit Sitzplätzen und Ladestationen für E-Bikes. Auch eine Boulefläche gehört dazu, die besonderen Anklang fand.

 

Freiwillig Engagierte halfen bei der Umsetzung des Willkommensfestes

 

Dass alles rund läuft, dafür hatte Jeni Solbrig im Vorfeld des Festes einiges geleistet. Sie engagiert sich freiwillig im Mehrgenerationenhaus Bahnhof Hümme und war treibende Kraft bei der Planung des Fests. „Das Fest war ein voller Erfolg. Die Arbeit hat sich gelohnt“, freut sich Solbrig. Für die Zukunft wünscht sie sich noch mehr freiwillige Unterstützung im Mehrgenerationenhaus. Was ihr das freiwillige Engagement bedeutet und wie es zu ihrem Einsatz beim Fest kam, erzählt sie im Interview auf der Website des Bundesprogramms Mehrgenerationenhaus. Miteinander – Füreinander: https://www.mehrgenerationenhaeuser.de/aktuelles/engagiertenportraets/detailansicht/jeni-solbrig.

 

INFOBOX:

 

Sie haben auch Lust, sich im Mehrgenerationenhaus Bahnhof Hümme freiwillig zu engagieren?

 

Dann melden Sie sich telefonisch unter der Nummer 05675 / 2519871 oder per Mail an botschaft@generationenhaus-huemme.de.

 

Sie können auch persönlich vorbeikommen:

 

Generationenhaus Bahnhof Hümme e.V.

 

Tiefenweg 12, 34369 Hofgeismar-Hümme

 

Kontakt

Generationenhaus Bahnhof Hümme e.V.

Vorsitzender Peter Nissen

Tiefenweg 12

34369 Hofgeismar

p.nissen79@gmail.com

 

Handy: 01711455216

Foto: Isabelle Grubert
Foto: Isabelle Grubert

 

Generationenhaus Bahnhof Hümme

 

Andreas Hüging spielt:

 

„ROKI – Ferien mit Schatz-Schlamassel“ (der 3. ROKI Band)

 

Eine musikalische Lese-Veranstaltung für Kinder zw. 6 und 10 Jahren 

 

Samstag, 18. Mai um 15.30 Uhr

 

Roki, der Freund mit Herz und Schraube, macht Ferien an der Nordsee! 

Paul, Roki und Valerie freuen sich ein Loch in den Bauch: Adam nimmt sie alle mit an die Nordsee, wo er eine frühere Erfindung reparieren soll, den Tauchroboter LUISE. 

 

Der Zelturlaub am Meer wird ein Riesenspaß, denn an Strand und Campingplatz ist jede Menge los. Doch so richtig spannend wird es, als Roki seine »Schwester« LUISE kennenlernt, denn sie soll einen echten Schatz aus einem gesunkenen Wrack bergen ... 

 

Musikalische Lesung zum Mitmachen mit viel Live-Musik, Action - typisch Andreas Hüging eben!

 

Die Veranstaltung wird gefördert vom Hessischen Ministerium für Wissenschaft und Kunst.

Der Eintritt beträgt 6 Euro.

 

 

Generationenhaus Bahnhof Hümme

 

Traumhaftes Namibia

 

Live-Multivisionsshow von und mit Andreas Huber 

 

Freitag, 24. Mai um 19.30 Uhr

 

Nach den spektakulären Live-Reportagen in den letzten Jahren gibt es erneut einen Reisebericht im Generationenhaus Bahnhof Hümme. Am Freitag, 24. Mai um 19.30 Uhr zeigt Andreas Huber seine Live-Multivisionsshow über Namibia.

 

Reisen Sie mit Andreas Huber durch die grandiosen Landschaften und die sagenhaften Tierparadiese Namibias. Spüren Sie den Zauber und die Anziehungskraft der Wüste, lassen Sie sich fesseln von der Magie der Farben und lernen Sie die Wunder der Natur in Namibia kennen - einem Land, das einen unwiderstehlichen Zauber ausstrahlt.

Namibia, die ehemalige Kolonie „Deutsch-Südwest-Afrika“, gilt als das trockenste Land südlich der Sahara. Wir beginnen die Reise in Namibias Hauptstadt Windhoek, in der man immer wieder auf Zeichen der deutschen Kolonialzeit stößt und besuchen später auch noch die wohl deutscheste Stadt Afrikas: Swakopmund. Über 10.000 km von zuhause entfernt, ist überall Deutsch zu hören und auch zu lesen.

Natürlich darf auch die Tierbeobachtung nicht fehlen. Hierzu zeigt der Fotograf beeindruckende Bilder aus dem Etosha-Nationalpark, dem wohl bekanntesten Tierschutzreservat in Namibia. Und auch die Namib-Wüste, die als sehr lebensfeindlich gilt, steckt voller Leben - lassen Sie sich überraschen.

Das Matterhorn Namibias, die Spitzkoppe, ist der wohl meistfotografierte Berg Namibias. Das Felsmassiv aus Granitgestein bietet unzählige Motive. Und wenn es Nacht wird, erstrahlt ein prachtvoller Sternenhimmel. Milliarden von Sternen funkeln aus der Dunkelheit und die bei uns kaum sichtbare Milchstraße leuchtet extrem hell - ein Paradies für Sternengucker.

In der Erongo-Region steht der Besuch beim Cheetah Conservation Fund an, einer Umweltschutzorganisation, die sich den Schutz der Geparde zum Ziel gesetzt hat. Eine tolle Gelegenheit diese eleganten Raubkatzen einmal aus der Nähe zu erleben.

Im San-Living-Museum kann man in die Welt der ehemaligen Ureinwohner Afrikas eintauchen und viel über die frühere Lebensweise der San, oder der Buschmänner wie sie auch genannt werden, erfahren. Jahrtausende waren sie als reine Jäger und Sammler in den Wüsten und Savannen Afrikas unterwegs.

Selbstverständlich kann die Reise durch Namibia nicht ohne einen Besuch des rotgoldenen Dünenmeeres rund um die Region des Sossusvlei enden. Die abgestorbenen Akazienbäume lassen das Herz eines jeden Fotografen schneller schlagen. Im weichen Licht am Morgen präsentiert sich die Namib von einer ihrer schönsten Seiten, nun findet man fast paradiesische Lichtverhältnisse und Fotomotive im Überfluss.

Wüste - Wildnis - Weite: Namibias Landschaften sind legendär. Andreas Huber spannt einen faszinierenden Bilderbogen der wunderschönen Landschaft und Tierwelt Namibias. Genießen Sie traumhafte Reiseimpressionen und viele unterhaltsame, humorvolle und spannende Geschichten aus dem südlichen Afrika, einer Region der Kontraste und schillernden Gegensätze. Eine Reise durch diesen Teil Afrikas ist ein Abenteuer, und doch muss man kein Abenteurer sein, um dieses faszinierende Land zu erleben.

 

Die Veranstaltung beginnt am Freitag, 24. Mai um 19.30 Uhr und wird vom Hessischen Ministerium für Wissenschaft und Kunst gefördert.

 

Tickets im Ticketshop der Stadt Hofgeismar - unter tickets.hofgeismar.de - für 6 Euro (zzgl. Gebühr) oder in der Tourist Info Hofgeismar oder an der Abendkasse. 

 

Fotos: Andreas Huber
Fotos: Andreas Huber
Foto: Inge Seidenstücker
Foto: Inge Seidenstücker

Generationenhaus Bahnhof Hümme

Willkommensfest im Generationenhaus Bahnhof Hümme

Die Welt in einem Fest

 

Das Mehrgenerationenhaus Bahnhof Hümme bringt am 4. Mai alle Generationen und Kulturen aus Hümme und Umgebung zusammen

  Ласкаво просимо! Hoş geldiniz! Welcome! – Willkommen! Oder auch: „Komm‘ vorbei und lerne uns kennen! Das kann man in vielen Sprachen sagen, auch in Hümme. Das Generationenhaus möchte alle Kulturen und Generationen am 4. Mai von 12 bis 16 Uhr bei einem großen Fest zusammenbringen. 

 Jeden Tag kommen im Mehrgenerationenhaus viele verschiedene Menschen zusammen. "Aber wir wollen noch mehr Leute aus Hümme und Umgebung kennenlernen – und sie sollen uns kennenlernen." so das Festkomitee bei der Vorbereitung. Das Festprogramm ist so vielseitig wie die Angebote im Mehrgenerationenhaus: Es wird bunt, international und viel zum Mitmachen geben. 

 Neben einem großen Buffet mit selbstgemachten Snacks aus der ganzen Welt können Besucherinnen und Besucher bei Kaltgetränken, Kaffee, Tee und Kuchen Live-Musik lauschen und sich über die Angebote in Hümme und der Umgebung informieren: die Bildungsberatung und das Angebot der Volkshochschule und des Landkreises, das WIR-Vielfaltszentrum, der Ausländerbeirat und weitere Akteure werden vor Ort sein. 

 Der Ortsbeirat Hümme zeigt Interessierten das Boulespielen und der Willkommensplatz wird eingeweiht. Dabei werden besonders die Fahrradfahrer der Region eingeladen, denn die Willkommensplätze in Hofgeismar sind vor allem Anlaufstelle für Fahrradfahrer und Wanderer. Natürlich haben auch die Kleinsten Spaß: beim Basteln, Spielen, Singen, Lesen und Schaumküsse fangen kommt keine Langeweile auf!

 Menschen aus anderen Ländern treffen ist wie Reisen. Der gegenseitige Austausch, das Erkennen der Gemeinsamkeiten und das Tolerieren der Unterschiede ist lohnend für alle. Vielfalt und Integration bedeutet miteinander wachsen, und das ist unser Ziel. Das Bündnis für Demokratie und Vielfalt in Hofgeismar hat sich diesem Ziel genauso verschrieben wie die Mehrgenerationenhäuser in Deutschland.

 Kommen Sie einfach und schauen oder hören Sie zu! Wer möchte, kann sich hier selbst ausprobieren – so wie im Mehrgenerationenhaus.  Nähen, Boule-Spielen, Basteln, die vielen Aktivitäten in und um Hümme kennenlernen - Erwachsene wie Kinder, Menschen aus aller Welt, seid herzlich willkommen!

Das Fest beginnt um 12 Uhr mit einer offiziellen Eröffnung durch die Organisatoren und Bürgermeister Busse, begleitet von einem vielfältigen Musikprogramm. Anschließend wird das Büfett eröffnet und das Programm nimmt seinen Lauf. Das wird bestimmt ein schöner Nachmittag. 

 

Auf dem Foto von links nach rechts: Markus Mannsbarth – Vera Zeich – Tim Kolle – Michael König – Beate Carl –  Erika Lauterbach-Nissen - MdB Esther Dilcher
Auf dem Foto von links nach rechts: Markus Mannsbarth – Vera Zeich – Tim Kolle – Michael König – Beate Carl – Erika Lauterbach-Nissen - MdB Esther Dilcher

 

Vorstand bestätigt - Jahreshauptversammlung der SPD Hümme

 

 

Bei der diesjährigen Jahreshauptversammlung der SPD im Generationenhaus Bahnhof Hümme, konnte der Vorsitzende, Michael König, wieder mehrere Mitglieder des Ortsvereins begrüßen und seinen Rechenschaftsbericht für das vergangene Jahr ablegen. Als besondere Gäste konnte er die Bundestagsabgeordnete Esther Dilcher und die Vorsitzenden des Stadtverbands der SPD Hofgeismar, Tim Kolle und Vera Zeich, willkommen heißen. Nach durchgeführtem Bericht der Kassenprüfer und anschließender Entlastung des gesamten Vorstands starteten die Neuwahlen des neuen Vorstands, wobei MdB Esther Dilcher gekonnt als Wahlvorstand fungierte. Nach Mitgliederbeschluss setzt sich der neue verkleinerte Vorstand nun aus dem Vorsitzenden, Michael König, seiner Stellvertreterin, Beate Carl, Kassierer Markus Mannsbarth und Schriftführerin Erika Lauterbach-Nissen zusammen. Eine Verkleinerung des Vorstands war notwendig geworden, da sich der Mitgliederbestand in den letzten Jahren kontinuierlich reduzierte. Weniger wegen Austritten, sondern da leider mehrere Altmitglieder verstarben und kaum Neumitglieder gewonnen werden konnten. Dadurch bedingt war das Thema „Ehrenamt“ und Engagement für die Gemeinschaft, unabhängig in welchem Verein oder Verband, ein großes Thema bei der anschließenden Diskussion. Es ist kritisch zu bemerken, dass sich immer weniger Menschen für das Gemeinwohl engagieren wollen und nahezu alle Vereine und Verbände von diesem gesellschaftlichen Wandel betroffen sind. Ein weiteres Thema waren die erheblichen Sachbeschädigungen an Plakaten und Plakatständern bei der letzten Wahl zum Hessischen Landtag. Ein solches Maß an Vandalismus wurde in den letzten Jahren noch nie festgestellt. Alle Anwesenden verurteilten diese Taten und setzen weiterhin auf die politische Diskussion. Vorsitzender Michael König ist gespannt, wie sich diese „Randalierer“ zur Europa-Wahl verhalten werden und rief alle Wahlberechtigten auf, ihr Wahlrecht auch in Anspruch zu nehmen und zur Wahl zu gehen. Nur so lässt sich die Demokratie erhalten und diejenigen, die zu extremen Parteien und Extremismus neigen, unabhängig ob links oder rechts, in ihre Schranken weisen. Die SPD Hümme ist immer und gerne bereit, sich zur politischen Diskussion mit Andersdenkenden zu treffen und auseinander zu setzen. Nur müssen diese auch offen zu ihrer Meinung stehen, etwas, was in Hümme bisher selten vorkam.

  

Im Anschluss konnte der Ortsverein dem sehr interessanten Bericht von Esther Dilcher aus dem Bundestag zuhören, die alle Fragen zuließ und kompetent beantworten konnte. Es wurde noch längere Zeit lebhaft diskutiert und sich ausgetauscht, wobei die interessante und angehnehme Versammlung erst am späten Abend einen gelungenen Abschluss fand.

  

Michael König

Vorsitzender

  

 

Aus 3-Flüsse-Tour wird 3-Länder-Tour 

RV lädt zum 18. RTF und Volksradfahren nach Hümme ein

 

Am Sonntag, 16.06.2024 rollen die Räder in Hümme, denn der Radfahrerverein 1910 Hümme e.V. lädt zum bekannten RTF und Volksradfahren ein. Eingeladen ist Jede und Jeder, der gern mit dem Rad unterwegs ist – egal, ob mit Rennrad, Hollandrad oder E-Bike. Start- und Zielbereich ist wie immer das Schulgelände der Wiesenbergschule in Hümme. Gestartet werden kann auf allen Touren zwischen 8.00 und 10.00 Uhr. Anmeldungen sind ab 7:30 Uhr möglich. 

 

Angeboten werden im Rahmen des Radtourenfahrens (RTF) drei unterschiedliche, ausführlich beschilderte, rennradtaugliche Strecken von gut 40 km, 70 km und knapp 100 km Länge. Wie gewohnt gibt es unterwegs auch Kontroll- und Verpflegungspunkte, an denen sich die Sportler kostenfrei mit Getränken und Snacks versorgen können. 

Die 43 km-Tour (In der Grafik grün) verläuft in diesem Jahr über Deisel nach Bad Karlshafen und trennt sich schon sehr früh von den Streckenverläufen der beiden längeren Touren. Diese verlaufen zunächst beide über Liebenau, Borgentreich und Beverungen bis nach Karlshafen. Hier trennen sich die Routen. Die 70 km-Tour (rot) führt über den Diemelradweg zurück nach Hümme. Die Sportler auf der „großen Runde“ (blau) fahren über Gieselwerder und durch den Reinhardswald Richtung Ziel. 

Das Startgeld beträgt für Inhaber einer Breitensportlizenz ab 18 Jahre 6 €, für alle übrigen Radfahrer ab 18 Jahren 8 €. 

Für detaillierte Streckeninformationen: Einfach den QR-Code scannen oder bei Komoot nach „RV 1910 Hümme e.V.“ suchen. 

 

Neu ist in diesem Jahr auch das Angebot einer Gravel-Runde. „Wir wollten mal etwas Neues ausprobieren und schließen uns damit dem momentanen Trend an, der weg von der asphaltierten Straße und rauf auf die weniger befahrenen Schotterpisten geht“, berichtet Dirk Drabczyski, der die Streckenverläufe im Wesentlichen erarbeitet hat. Die 42 km lange Gravelrunde ist allerdings nicht ausgeschildert. Eine Navigation erfolgt einzig über die Komoot-Daten, die man ebenfalls mittels QR-Code findet. Wie gewohnt wird es aber auch hier einen Verpflegungs- und Kontrollpunkt geben. Das Startgeld beträgt für Inhaber einer Breitensportlizenz ab 18 Jahre 6 €, für alle übrigen Radfahrer ab 18 Jahren 8 €.

 

Traditionsgemäß wird auch in diesem Jahr eine familienfreundliche Volksradfahrstrecke ausgeschildert. Auch im Start- und Zielbereich bleibt alles wie gewohnt: es gibt Kaffee, Kuchen, kalte Getränke, Pommes und Würstchen vom Grill. Duschen sind vorhanden. Im Laufe des Nachmittags werden die teilnehmerstärksten Gruppen geehrt. 

 

Ganz WICHTIG:

Faires Verhalten und das strikte Befolgen der StVO setzen wir ebenso voraus wie den verkehrstüchtigen Zustand der Fahrräder sowie eine ausreichend abgeschlossene Privathaftpflichtversicherung 

Das Tragen eines Kopfschutzes ist Pflicht.

 

Infos in Kürze:

 Termin: Sonntag, 16.06.2024

 Startort: Wiesenbergschule Hümme

 Startzeit: 8.00 bis 10.00 Uhr

 Touren: RTF 43/70/99 km, Gravelrunde 42 km, Volksradfahrtour 22 km

 Startgeld: RTF oder Gravel mit Breitensportlizenz: 6 € (unter 18 Jahren kostenfrei)

RTF oder Gravel ohne Breitensportlizenz: 8 € (unter 18 Jahren kostenfrei)

Volksradfahren Erwachsene: 4 € (Kinder frei) 

 Kontrollstellen mit Verpflegung so lange der Vorrat reicht. 

 Im Start- und Zielbereich: Kaffee, Kuchen, kalte Getränke, Pommes und Würstchen vom Grill, Duschen vorhanden. 

 

Bei Fragen: 

Dirk Drabczynski: dirkdrabczynski@icloud.com 

 

Foto: Michael Brand
Foto: Michael Brand

 

Generationenhaus Bahnhof Hümme

 

 

Origami

 

Kursleiter Michael Brand

 

 

Sonntag,28.04.24

   

11.00 - 15.00 Uhr

 

Hümme. Die Kunst des Papierfaltens dürfen alle von 10-17 Jahren mit Michael Brand im Generationenhaus Hümme erlernen oder die eigenen Fähigkeiten erweitern. Am Sonntag, den 28.04.24 von 11 - 15 Uhr findet der Origami Workshop statt. Ausgehend von einem meist quadratischem Blatt Papier entstehen ohne Schnitte oder Kleber allein durch das Falten des Papiers zwei- oder dreidimensionale Objekte wie z.B. Tiere, Gegenstände, Papierflieger und geometrische Körper. Es werden bei dieser Veranstaltung einfache und im Verlauf auch schwierigere und mitunter sehr dekorative Kunstwerke entstehen. Diese Veranstaltung ist Dank Aktion Mensch kostenfrei. Anmeldeschluss für diesen Kurs ist Donnerstag, der 25.04. Die Teilnehmendenzahl ist begrenzt eine rechtzeitige Anmeldung wird empfohlen. Anmeldungen und weitere Infos bitte unter: jugend@generationenhaus-huemme.de oder unter Generationenhaus Bahnhof Hümme, Telefon: 05675-2519871 erhältlich. Unter www.generationenhaus-huemme.de sind alle Veranstaltungen und kurzfristige Änderungen einzusehen. Direkte Anmeldung zu allen Kinder- und Jugendveranstaltungen im QR-Code/ Link auf der Homepage. 

 

 

Archivfoto: Walter Kouril
Archivfoto: Walter Kouril

 

Generationenhaus Bahnhof Hümme

 

 

Erlebniswanderung auf dem

 

Nistkasten-Waldvogel Lehrpfad

 

 

Kursleiter Walter Kouril

 

Samstag, 27.04.24    13 – 16.00 Uhr

 

 

Hümme. Amsel, Drossel, Fink und Star alle Vögel sind schon da -ist das wirklich so? Das darf zusammen mit dem Naturparkführer Walter Kouril am Samstag den 27.04. herausgefunden werden. Treffpunkt für diese Veranstaltung ist der Wanderparkplatz Zentrum Pfadfinden Immenhausen (für Navi Kesselhaken eingeben) um 13 Uhr. Von dort aus geht es die folgenden 2,5-3 Stunden zu einer Erlebniswanderung auf dem Nistkasten-Waldvogel-Lehrpfad. Auf dem 4,5 km langen Lehrpfad mit seinen Spielstationen und Informationstafeln wird es Dank Walter Kouril lehrreich, spannend und lustig werden. Wer ist der König der Lüfte, wer pfeift im Dialekt oder welcher Vogel schläft sogar im Flug? Diese Wanderung ist bereits für Kinder ab 4 Jahren. Da die Kleinsten noch eine Bezugsperson brauchen, sind diese bei der Veranstaltung willkommen. Bitte etwas zu trinken mitbringen. Diese Veranstaltung findet in Kooperation mit dem Naturpark Reinhardswald statt und ist Dank Heidehof Stiftung kostenfrei. Die Teilnehmerzahl ist begrenzt eine rechtzeitige Anmeldung wird empfohlen. Anmeldeschluss für diesen Kurs ist Mittwoch, der 24. April. Anmeldungen und weitere Infos bitte unter: jugend@generationenhaus-huemme.de oder unter Generationenhaus Bahnhof Hümme, Telefon: 05675-2519871 erhältlich. Unter www.generationenhaus-huemme.de sind alle Veranstaltungen und kurzfristige Änderungen einzusehen. Direkte Anmeldung zu allen Kinder- und Jugendveranstaltungen im QR-Code/ Link auf der Homepage.

 

 

Foto: Dennis Harbusch
Foto: Dennis Harbusch

 

Generationenhaus Bahnhof Hümme

 

 

Graffiti Workshop

 

Kursleitung Dennis Harbusch

 

 

Sonntag, 21.04.24 13-16 Uhr

 

 

Hümme. Am 21.4.24 von 13 – 16 Uhr wird für alle Teens von 10- 17 Jahren ein Graffiti Workshop im Generationenhaus Bahnhof Hümme angeboten. Für diesen Kurs sind keinerlei Vorkenntnisse erforderlich. Zusammen mit Dennis Harbusch darf das „Stylewriting“ erlernt werden. Dabei entsteht aus einem einfachen Schriftzug durch Überlappen, Verschmelzen, Schatten und Tiefeneffekten ein stylisches Graffiti. Des Weiteren wird die Technik wie ein Bild mittels Sprühschablonen auf ein T-Shirt oder eine Leinwand gebracht werden kann Teil dieses Kurses sein. Dennis Harbusch wird für diesen Tag eine Auswahl an Motiven mitbringen, aus denen das Graffiti Bild entstehen wird. Die fertigen Kunstwerke dürfen mit nach Hause genommen werden. Diese Veranstaltung ist Dank Aktion Mensch kostenfrei. Die Teilnehmerzahl für diese Veranstaltung ist begrenzt, eine baldige Anmeldung ist empfohlen. Anmeldeschluss für diesen Kurs ist Mittwoch der 17.04. Weitere Infos und Anmeldung bitte unter: jugend@generationenhaus-huemme.de oder unter Generationenhaus Bahnhof Hümme, Telefon: 05675-2519871. Unter www.generationenhaus-huemme.de sind alle Veranstaltungen und kurzfristige Änderungen . Direkte Anmeldung zu allen Kinder- und Jugendveranstaltungen im QR-Code/ Link auf der Homepage.

 

 

Foto: Tanja Tempel
Foto: Tanja Tempel

 

Generationenhaus Bahnhof Hümme

 

 

Wildkräuter für kleine Druiden

 

& Kräuterhexen

 

 

Kursleiterin Tanja Tempel

 

Sonntag, 14.04.24     13 -16.30 Uhr

 

 

Hümme. Im Kurs „Wildkräuter für kleine Druiden und Kräuterhexen“ oder die es gerne werden wollen, dürfen alle von 8-12 Jahren am Sonntag, den 14.04. von 13 – 16.30 Uhr zusammen mit der Wildkräuter- und Heilpflanzenpädagogin Tanja Tempel ihre Zauberkräuter sammeln und verarbeiten. In der Natur wachsen viele Heilpflanzen, die die Kinder kennenlernen dürfen. Die Natur wird mit neuen Augen gesehen und die Möglichkeiten der Anwendung von Heilpflanzen kindgerecht nahegebracht. Zunächst werden bei einem gemeinsamen Spaziergang, die für diesen Kurs wichtigen Wildkräuter gesammelt und anschließend verarbeitet. Dabei lernen die Kinder die Zuordnung dieser Kräuter, worauf beim Sammeln geachtet werden muss und wie anschließend aus diesen Zauberkräutern Tinkturen und Salben entstehen können. Diese Veranstaltung findet in Kooperation mit dem Naturpark Reinhardswald statt und ist Dank Heidehof Stiftung kostenfrei. Die Teilnehmerzahl ist begrenzt. Eine rechtzeitige Anmeldung wird empfohlen. Anmeldeschluss für diesen Kurs ist der 10.April. Anmeldungen und weitere Infos bitte unter: jugend@generationenhaus-huemme.de oder unter Generationenhaus Bahnhof Hümme, Telefon: 05675-2519871 erhältlich. Unter www.generationenhaus-huemme.de sind alle Veranstaltungen und kurzfristige Änderungen einzusehen. Direkte Anmeldung zu allen Kinder- und Jugendveranstaltungen im QR-Code/ Link auf der Homepage.

 

 

 

Hümme. In den Osterferien wird es zunächst etwas ruhiger für die Kinder und Jugendlichen im Bahnhof Hümme. Aber bereits am letzten Tag der Ferien starten wir mit der Veranstaltung „Für kleine Druiden & Kräuterhexen“ und denen, die es werden wollen am 14.04. von 13 – 16 Uhr. Zusammen mit Tanja Tempel dürfen Kinder von 8-12 Jahren Zauberkräuter sammeln und zu Hustensaft und Salben verarbeiten. Am 18.04. von 15.30-17.00 Uhr dürfen alle Kinder ab 6 Jahren zusammen mit Harald Schmidt kreative Werkstücke aus Holz- und Naturmaterialien in der Kreativ-Werkstatt basteln. Dieser Kurs wird dann ab Mai generationenübergreifend angeboten werden! Und direkt im Anschluss daran um 17.15 Uhr dürfen alle – egal ob groß oder klein- beim Schach-Club das Spiel der Könige neu erlernen oder die eigenen Fähigkeiten ausbauen. Am 21.04. von 13 – 16 Uhr wird wieder ein Graffiti Workshop im Bahnhof Hümme stattfinden, bei dem alle Kinder-& Jugendlichen ab 10 Jahren herzlich willkommen sind. Mit Treffpunkt am Wanderparkplatz Pfadfinden/ Immenhausen wird es dann am 27.04. ab 13 Uhr zusammen mit Walter Kouril eine Wanderung für alle ab 4 Jahren auf dem Nistkasten-Waldvogel Lehrpfad geben, bei dem es lehrreich, aber auch spannend und lustig werden wird. Gleich einen Tag später am 28.04. von 11-15 Uhr dürfen dann alle Teens ab 10 Jahren zusammen mit Michael Brand die Kunst des Origami testen und mittels Papierfalten zwei- und dreidimensionale Objekte entstehen lassen. Und auch in der Veranstaltung Kinder kochen! mit Doris und Marion sind am 29.04. von 15 – 18 Uhr noch einige wenige Plätze für alle Kinder ab 6 Jahren frei. Materialkostenbeitrag für diesen Kurs sind 4 Euro.

Die Naturveranstaltungen sind Dank Heidehof Stiftung kostenfrei und finden in Kooperation mit dem Naturpark Reinhardswald statt. Unsere Kunst und Kultur Kurse können wir Dank Förderung durch Aktion Mensch ebenfalls kostenfrei anbieten. Die Teilnehmerzahl aller Veranstaltungen ist begrenzt. Eine rechtzeitige Anmeldung wird empfohlen. Anmeldungen und weitere Infos bitte unter: jugend@generationenhaus-huemme.de sowie dem Link oder dem QR-Code zum Anmeldeformular auf der Homepage oder unter Generationenhaus Bahnhof Hümme, Telefon: 05675-2519871. Unter www.generationenhaus-huemme.de sind alle Veranstaltungen und kurzfristige Änderungen einzusehen.

 

 

Dirk Altmann, Erika Lauterbach-Nissen und Helmut Rahm (Foto: Aneta Zehe)
Dirk Altmann, Erika Lauterbach-Nissen und Helmut Rahm (Foto: Aneta Zehe)

 

Ein fast vergessenes Kunstwerk

Helmut Rahm lüftet Geheimnis um Holzrelief im Schloss Spangenberg

 

VON MANFRED SCHAAKE c/o HNA Melsungen

 

Spangenberg/Hümme – Für den Spangenberger

Heimathistoriker Helmut Rahm hat sich der jahrelange Zeitaufwand gelohnt:

Nach intensiven Recherchen hat er jetzt das Geheimnis gelüftet, wer das Holzrelief im Rittersaal des Spangenberger Schlosses gestaltet hat: Der Bildhauer, Maler und Grafiker Wilhelm Hugues (1905 - 1971), der zuletzt in Hümme lebte. „Die Recherchen waren für mich eine spannende Kunstreise, auf der ich großartige Menschen kennenlernen durfte“, sagt Rahm. Diese Kunstreise habe es ihm ermöglicht, ein wenig in das Schaffen des Künstlers und in das Leben des Menschen Wilhelm Hugues einzutauchen:

„Das hat mir Riesen-Spaß gemacht.“ Rahm bekam für seine Arbeit viel Beifall zahlreicher Gäste. „Eine tolle Leistung, hervorragende Recherchearbeit“, war mehrfach zu hören. Rahms besonderer Dank galt allen, die ihn unterstützt haben, vor allem Menschen in Hümme, mit deren Hilfe er letzte Zweifel ausräumen konnte. Hugues starb in Hümme. Er hatte 1929 in Grebenau geheiratet, wo er zeitweise auch lebte. Das 30 Meter lange Holzrelief an der Empore des Rittersaales wurde von Wilhelm Hugues als Galeriefries bezeichnet. Er hat ihn 1966 geschaffen und im Winter 1966/67 angebracht, wie Rahm herausfand. Im März 1967 sei der Rittersaal als Festsaal übergeben worden. Wenn Hugues über seine Arbeit sprach, stand sein Credo an oberster Stelle: „Kunst gehört der Öffentlichkeit.“ Das sei ein toller Satz, sagt Rahm, doch dafür müsse Kunst auch wahrgenommen werden. Über Jahrzehnte sei das Kunstwerk in Spangenberg wenig beachtet und fast vergessen worden - auch weil es im Saal keinen Hinweis gab. Rahm stellte die Präsentation unter das Motto „Reminiszenz an einen Künstler“ und zitierte aus der HNA vom 16. April 2022. Unter der Rubrik „Schon gewusst?“, berichtete die HNA über den Wiederaufbau des Schlosses und den Festsaal.

Damit eng verbunden war der Spangenberger Karl-Hermann Ochse. Der heute 79-jährige gelernte Zimmermann war 25 Jahre beim Staatsbauamt beschäftigt. Er betreute unter anderem Schloss Spangenberg und hatte auch mit der jahrzehntelangen Sanierung der Felsburg zu tun. Als Student war er während der Semesterferien dabei, als das Relief im Rittersaal montiert wurde. Von Ochse erfuhr Rahm, der Künstler könnte aus Hofgeismar kommen. Hier setzten Rahms Recherchen an. Das Spangenberger Kunstwerk könnte von Wilhelm Hugues stammen, sagte man ihm. Die Kunsthochschule Kassel, die Museumslandschaft Kassel, Hümme, Bremen und weitere Orte waren Rahms Anlaufstelle. Hinzu kam der heute 75 Jahre alte Hermann Schmoll, der damals in der Zimmerei seines Vaters arbeitete. Die schuf die Empore im Rittersaal. Das Eichenholz lag damals ein Jahr lang zum Trocknen auf dem Zimmerplatz, erinnert er sich und: „Es musste mit Salmiak-Geist behandelt werden, damit das Holz die heute noch vorhandenen guten Farben bekommt.“ Rahm nannte eine Fülle von Stationen, die er in die Recherche einbezog. Auch Sandrino Sander gab Hinweise, ein HNA-Bericht über eine Kunstausstellung in Hümme und Hinweise auf Pit Morell halfen bei der Klärung des Rätsels. Morell, 1939 in Kassel geboren, ist Maler, Grafiker, Radierer, Zeichner, Illustrator, Bildhauer, Lyriker und Erzähler des fantastischen Realismus. Er war 1977 Teilnehmer der documenta 6, die unter anderem mit dem vertikalen Erdkilometer weltweit Schlagzeilen machte. Morell, der in Worpswede lebt, beseitigte letzte Zweifel. „Es kann sich nur um eine Arbeit von Wilhelm Hugues handeln – ein Spitzen-Kunstwerk.“ Und auch das hat Morell geschrieben: „Ich beglückwünsche die Spangenberger zu diesem wunderbaren Hugues-Werk, ich wünsche auch etwas Vergnügen beim Betrachten.“ Morell wäre gern zu der Veranstaltung gekommen, war aber verhindert. Helmut Rahm bekam für seine Fleißarbeit viel Dank und Anerkennung von allen Seiten. Zwei Stimmen von vielen: Bürgermeister Andreas Rehm sagte: „Hochachtung vor diesem Engagement, eine tolle Leistung. Helmut Rahm hat ein Stück wichtiger Spangenberger Geschichte ausgegraben.“ Regionalmanagerin Marion Karmann: „Das war Gänsehaut pur. Fast kriminalistische Arbeit. Ich bin ganz begeistert.“

 

 

ZUR PERSON

Wilhelm Hugues (1905-1971)

war Bildhauer, Maler und

Grafiker. Er wurde am 28. Juli

1905 in Karlshafen als Sohn

eines Schreiners mit Werkstatt

in Hümme geboren. Ab

1921 war Hugues Gasthörer

an der Kasseler Kunstakademie,

von 1925 bis 1930 studierte

er Bildhauerei und Architektur

bei Professor Sautter.

1929 heiratete er in Grebenau.

Bis 1932 hatte Hugues

eigene Ausstellungsräume in

der alten Akademie in Kassel.

1933 wurde er von den National-

sozialisten mit einem Berufs-

verbot belegt. 1936 wurde

er beim Landeskonservator

angestellt. Er musste später

aus dem Amt, da er den

Eintritt in die NSDAP ablehnte.

Ab 1939 leistete er Kriegsdienst

in einem Baubataillon,

er war an verschiedenen

Fronten im Einsatz. Am 31.

März 1949 kam es als Spät-

heimkehrer aus der Gefangen-

schaft. Hugues realisierte

viele Werke für Kirchen,

Friedhöfe und öffentliche Gebäude

nach seinem Grundsatz

„Kunst gehört der Öffentlichkeit.“

Er starb am 18.

Dezember 1971 in Hümme,

als er gerade eine eigene Ausstellung

in Paris vorbereitete.

Kunstwerke von ihm stehen

unter anderem in Hümme,

Guxhagen, Affoldern, Bad

 

Hersfeld und Kassel. 

 

 

Veranstaltungsfoto: Privat
Veranstaltungsfoto: Privat

 

Generationenhaus Bahnhof Hümme

 

Einladung zur Vernissage

 

Christiane Gerland

 

Vielseitige Malerei im Bahnhof

 

Freitag, 19. April um 18.30 Uhr

 

 

Zweimal im Jahr wechselt die Bilderausstellung im Generationenhaus Hümme. Mit den vielseitigen Bildern von Christiane Gerland gibt es mal wieder Malerei im Bahnhof.

Christiane Gerland ist in Witzenhausen geboren, hat zwei Kinder und lebt seit über 15 Jahren in Hofgeismar-Hümme. Malen, basteln und kreativ sein gehörte schon immer in ihrem Leben dazu. Vor vielen Jahren hat sie die Malerei mit Ölpastellkreide für sich entdeckt und ist seitdem begeistert beim Erstellen von Bildern. Festgelegt hat sie sich auf keine bestimmte Richtung. Sie versucht sich immer mal wieder an verschiedenen Motiven.

Die Ausstellungseröffnung am Freitag, 19. April um 18.30 Uhr wird von einem Konzert der Band Mike Gerhold and Friends begleitet und beginnt im Anschluss um 19.30 Uhr.

Die Bilderausstellung ist bis zum Herbst 2024 zu sehen. Der Eintritt ist frei.

 

 

Kinder- & Jugendprogramm April 2024
Generationenhaus Bahnhof Hümme e.V.
Programm April 2024.pdf
Adobe Acrobat Dokument 3.9 MB

 

Generationenhaus Bahnhof Hümme

 

 

Einladung zum

 

Lichtbildervortrag

 

Mit offenen Augen über den Schmetterlingssteig des Dingel

 

-Raffinierte Orchideen und faszinierende Schmetterlinge

vor der Haustür-

 

Naturfotograf Dr. Bernd Stein

 

Sonntag, 21. April um 15.00 Uhr

 

Das Generationenhaus Bahnhof Hümme, der Förderverein Naturpark Reinhartswald und die Volkshochschule laden gemeinsam zu einem spannenden Lichtbildervortrag über raffinierte Orchideen und faszinierende Schmetterlinge nach Hümme ein. Naturfotograf Dr. Bernd Stein wird am Sonntag, 21. April um 15 Uhr seinen Vortrag "Mit offenen Augen über den Schmetterlingssteig des Dingel" - Raffinierte Orchideen und faszinierende Schmetterlinge vor der Haustür- im Generationenhaus halten.

 

Der Vortrag führt den Naturinteressierten durch die verschiedenen Jahreszeiten zu den grandiosen Tieren und Pflanzen des Dingel westlich von Hümme. Von Bärlauchwäldern bis Ochideentrockenrasen werden die verschiedenen Arten mit ihren Eigenheiten, Fortpflanzungsstrategien und biologischen Besonderheiten vorgestellt. Von Frauenschuh bis Kreuzenzianbläuling ist für jeden etwas dabei.

 

Nach dem einstündigen Vortrag gibt es im Anschluss die Möglichkeit Fragen an den Referenten zu stellen.

 

 

Der Eintritt ist frei. 

 

 

Schach-Club für Interessierte mit und ohne Vorkenntnissen

 

Warum Schach? Schach hat eine eigene, universelle Sprache, stärkt Freundschaften und das Gespür für Regeln. Das Spiel der Könige ist schnell aufgebaut und kostengünstig und das Wichtigste: es macht richtig Spaß von Anfang an!

Mit Anleitung durch Harald Schmidt lernen Fortgeschrittene eine fertige Aufstellung bis zum Matt durchzuspielen, Anfängerinnen und Anfänger starten mit den Regeln und erstem Spiel.

 

Am 18.04.24 ab 17:15 Uhr startet der neue Schach-Club für Jung und Alt im Generationenhaus Bahnhof Hümme als kostenfreies Angebot. Informationen und Anmeldung per Mail an botschaft@generationenhaus-huemme.de oder unter Telefon 05675/2519871.

 

  

 

Holzbearbeitung mit Kindern – engagierte Anleitung gesucht

 

Wie jedes Jahr bietet das Generationenhaus Bahnhof Hümme in der letzten Woche der Sommerferien eine kreative Woche für Kinder ab 6 Jahren an. Es wird gebastelt, gespielt, musiziert und gewerkelt. Ausflüge und ein tägliches Mittagessen gehören ebenso dazu wie ein gemeinsames Abschlussfest.

Für diese Woche vom 19. bis 23.08.24 sucht das Generationenhaus noch eine engagierte Anleiterin oder einen Anleiter, um mit einer Gruppe von etwa 8 Kindern mit Holz schöne Dinge herzustellen.

Bei Interesse und für weitere Informationen ist das Generationenhaus per Mail unter botschaft@generationenhaus-huemme.de oder per Telefon unter 05675/2519871 erreichbar.

 

 

Veranstaltungsfoto: Privat
Veranstaltungsfoto: Privat

 

Generationenhaus Bahnhof Hümme

 

 

Guter alter Rock –

 

Mike Gerhold and

 

Friends

 

 

Freitag, 19. April, 19.30 Uhr

 

Mike Gerhold ist seit über 30 Jahren als Musiker unterwegs und kein Unbekannter. In seiner Historie kann er bereits Auftritte als Support Act von Größen wie Sweet, Slade, Doro Pesch, Saxon, Barclay James Harvest, In Extremo und vielen anderen namhaften Größen vorweisen. Bei den deutschen Vorzeigerockern von Bonfire sang er im Jahr 2017 zum Album “Byte the Bullet” Backgroundgesang ein. Ebenso wie bei deren im April 2018 erschienenen Album “Temple of Lies“. Dort wirkten auch Musiker wie der ehemalige Rainbow-Keyboarder Phil Morris oder Alessandro Del Vecchio mit.

Neben Auftritten mit seiner Band Rockhead (www.rockhead-kassel.eu) tourt Mike Gerhold aber auch solo und unplugged. Alleine mit Gitarre und Gesang bewaffnet oder mit seinen Freunden Timmy Paltinat am Bass, Peter Matthias am Schlagzeug und Andre Zappo Wollner am Keyboard und verzaubert sein Publikum durch handgemachte Coversongs des guten alten Rock, die er in seinem eigenen Gewand darbietet.

Veranstaltungsfoto: Privat

 

Die Veranstaltung beginnt am Freitag, 19. April um 19.30 Uhr und wird vom Hessischen Ministerium für Wissenschaft und Kunst gefördert. Der Eintritt ist frei.

 

 

Frühjahrsversammlung der Vereinsgemeinschaft Hümme (2024)

 

 

Die Versammlung fand am 15. März 2024 im Generationenhaus Bahnhof Hümme statt. Vertreter von 8 Vereinen waren anwesend.

 

Der 1. Vorsitzende Ingo Pies leitete die Versammlung, die er nach der Begrüßung der anwesenden Vereinsvertreter und Vorstandsmitglieder eröffnete. Die mit der Einladung zur Versammlung verteilte Tagesordnung und das Protokoll zur Herbstversammlung 2023 wurde einstimmig genehmigt und angenommen.

 

Der Rechenschaftsbericht des 1. Vorsitzenden wurde von Ingo Pies vorgestellt. Anschließend erfolgten die Berichte des Kassenwartes, des Gerätewartes, verlesen durch den 1. Vorsitzenden, und der Kassenprüfer. Sodann wurde die beantragte Entlastung des gesamten Vorstandes und des Kassierers beschlossen. Für den ausscheidenden Kassenprüfer Christoph Danders wurde als neue Kassenprüferin Petra Peer-Baumann gewählt. Sigrid Grone bleibt hier noch im Amt.

 

Das Dorfscheunenfest wird in diesem Jahr von der Vereinsgemeinschaft ausgerichtet und findet in der Zeit vom 30. August bis 1. September 2024 statt.

 

Für die Maibaumveranstaltung stellt sich in diesem Jahr der TSV Hümme als Ausrichter zur Verfügung.

 

Die Gemeinschaftstermine werden weiterhin im Hümmer Blättchen und über die Homepage im Internet https://www.huemme.org/vereine-initiativen-verbände/  veröffentlicht. Alle weiteren Termine können in den Schaukästen an der ehemaligen Kasseler Bank eingesehen werden.

 

Für die Herbstversammlung wurde in der Versammlung der 1. November 2024 als Termin gefunden.

 

Mit dem Dank an die Erschienenen schloss Ingo Pies die Versammlung.

 

Bernd Müller

Schriftwart

 

 

 

"Das gute Buch" - Achim Wittenberg, Pfarramt Hümme
PM Das gute Buch.pdf
Adobe Acrobat Dokument 338.9 KB
Fotos: Frau Müller-Bering
Fotos: Frau Müller-Bering

LAGIS-Präsentation Landkreis Kassel in Hofgeismar-Hümme 

LesedaueIm historischen Ambiente des alten Bahnhofs in Hümme wurde am 13.3.2024 der Landkreis Kassel in LAGIS vorgestellt. Hierzu eingeladen hatte der Geschichtskreis 1995 Hümme e.V., der, angeregt von der offiziellen Vorstellung im Kasseler Kreishaus am 8. November 2023, um einen weiteren Termin Vorort gebeten hatte. Nach Grußworten des 1. Vorsitzenden des Geschichtskreises Dirk Altmann und von Peter Nissen, 1. Vorsitzender Generationenhaus Bahnhof Hümme e.V., stellten Prof. Dr. Ulrich Ritzerfeld und Dr. Lutz Vogel zentrale Module in LAGIS mit einem Schwerpunkt im Norden des Landkreises Kassel vor und erläuterten dabei exemplarisch Recherchewege zur eigenen Nutzung. Zur Auswahl gehörten das Historische Ortslexikon, die Hessische Biographie, Burgen, Schlösser, Herrenhäuser, Klöster und Orden, historische Kartenwerke, die Hessischen Geburten-, Ehe- und Sterberegister sowie Judaica. Auf großes Interesse stießen die aus LAGIS heraus entwickelten Projekte, darunter auch die Hessische Parlamentarismusgeschichte. Anders als in Kassel konnten in Hümme inzwischen umgesetzte neue Recherche- und Visualisierungsmöglichkeiten im Bereich der Flurnamen vorgestellt werden. Mit einer lebhaften Debatte der Anwesenden klang die gelungene Veranstaltung aus.

Im historischen Ambiente des alten Bahnhofs in Hümme wurde am 13.3.2024 der Landkreis Kassel in LAGIS vorgestellt. Hierzu eingeladen hatte der Geschichtskreis 1995 Hümme e.V., der, angeregt von der offiziellen Vorstellung im Kasseler Kreishaus am 8. November 2023, um einen weiteren Termin Vorort gebeten hatte. Nach Grußworten des 1. Vorsitzenden des Geschichtskreises Dirk Altmann und von Peter Nissen, 1. Vorsitzender Generationenhaus Bahnhof Hümme e.V., stellten Prof. Dr. Ulrich Ritzerfeld und Dr. Lutz Vogel zentrale Module in LAGIS mit einem Schwerpunkt im Norden des Landkreises Kassel vor und erläuterten dabei exemplarisch Recherchewege zur eigenen Nutzung. Zur Auswahl gehörten das Historische Ortslexikon, die Hessische Biographie, Burgen, Schlösser, Herrenhäuser, Klöster und Orden, historische Kartenwerke, die Hessischen Geburten-, Ehe- und Sterberegister sowie Judaica. Auf großes Interesse stießen die aus LAGIS heraus entwickelten Projekte, darunter auch die Hessische Parlamentarismusgeschichte. Anders als in Kassel konnten in Hümme inzwischen umgesetzte neue Recherche- und Visualisierungsmöglichkeiten im Bereich der Flurnamen vorgestellt werden. Mit einer lebhaften Debatte der Anwesenden klang die gelungene Veranstaltung aus.

 

 

18.03.24

Neu im Generationenhaus:

Der Lese-Club für Kinder von 6 bis 12 Jahren.

Vorlesen, zu einer Geschichte basteln, spielen oder kurze Filme drehen … wir suchen weitere Freiwillige für die Betreuung des Lese-Clubs!

Der Lese-Club wird einmal wöchentlich stattfinden und von 5-8 Freiwilligen betreut werden, sodass das Engagement sich auf viele Schultern verteilt. Wer also Spaß am Umgang mit Kindern hat und gemeinsamen mit ihnen die Welt entdecken möchte ist hier genau richtig.

 

Interesse? Sprechen Sie uns an!

Im Generationenhaus Bahnhof Hümme oder unter Tel.: 05675 2519871.

Oder mailen Sie an: botschaft@generationenhaus-huemme.de

 

 

 

An
alle Mitglieder
des Fördervereins
Evangelische Kirche Hümme e. V.

 

                                                                                                                                    Hümme, den 17.03.2024

 

Sehr geehrte Mitglieder des Fördervereins Evangelische Kirche Hümme,

 

das Geschäftsjahr 2022 liegt hinter uns. Trotz der im vergangenen Jahr noch anhaltenden allgemeinen Corona-Lage können wir auf ein gutes Jahr mit einigen Vereinsaktivitäten zurückblicken.

 

In jedem Jahr ist gemäß § 9 unserer Satzung eine ordentliche Mitgliederversammlung abzuhalten. Daher möchte ich Sie namens des Vorstandes zur Mitgliederversammlung

 

am 26. April 2024 um 19.30 Uhr

ins Generationenhaus Bahnhof Hümme (JUZ)

einladen.

 

Folgende Tagesordnung ist vorgesehen:

1.      Begrüßung

2.      Geschäftsbericht des Vorstandes

3.      Kassenbericht

4.      Bericht der Kassenprüfer

5.      Entlastung des Vorstandes

6.      Wahlen

a.      Kassenprüfer 2024

b.      Nachwahl eines Schriftführers / einer Schriftführerin

7.      Vorhaben 2024

8.      Anträge

9.      Verschiedenes

 

Es grüßt Sie herzlich Ihre

 

 

(Alexandra Metz)

 

Vorsitzende


Das Generationenhaus Bahnhof Hümme lädt ein:

 

Internationales Willkommensfest

am Samstag, 04. Mai 2024 von 12 bis 17:00 Uhr

 

Eingeladen sind Menschen aus Hümme und Umgebung, Menschen, die schon immer hier wohnen und Menschen, die noch hier ankommen möchten!

Die Hümmer Geschichte ist eine Geschichte der Migration: Hugenotten, Geflüchtete aus den ehemaligen deutschen Gegenden im Osten, Arbeitende aus Südeuropa, Kriegsflüchtlinge vom Balkan und aus der ganzen Welt.

Jeder Mensch hat etwas mitgebracht und die Region mit aufgebaut. Was für ein Gewinn!

 

vEssen und Trinken

vKinderprogramm

vFreunde treffen

vneue Speisen kosten

vLive-Musik

vMitmach-Aktionen

 

einfach gemeinsam feiern!

 

Das Generationenhaus wird sich vorstellen und das ein oder andere Angebot kann man einfach mal ausprobieren.

 

Für das Fest suchen wir:

Beiträge zum internationalen Buffet

Musikbegeisterte, die etwas aufführen möchten

Auf- und AbbauhelferInnen

und vor allem: Menschen, die das Fest besuchen und möglichst viele andere mitbringen

  

Weitere Ideen, Anregungen und Wünsche gerne an: botschaft@generationenhaus-huemme.de, persönlich z.B. während des offenen Treffs im Generationenhaus oder per Telefon unter 05675 / 2519871.

 

 

 

Archivfoto: Generationenverein Hümme
Archivfoto: Generationenverein Hümme

 

V.l.n.r: Irmgard Nolte, Inge Seidenstücker, Erika Lauterbach-Nissen, Mira Hennecke, und Jeni Solbrig.

   

Hümme, 12. März 2024

 

Es gibt bereits viele Menschen, die sich mit großem Einsatz sehr gerne ehrenamtlich in Hümme engagieren. Aber natürlich dürfen es noch mehr werden. Sich freiwillig zu engagieren macht Spaß, es entstehen Freundschaften und man erfährt Wertschätzung für sein Handeln. Durch die Offenheit und räumlichen und organisatorischen Möglichkeiten des Generationenhauses ist vieles möglich, was allein nicht möglich wäre. Die Engagierten in Hümme erfahren das täglich, aber wo und wie findet und erreicht man Leute, die sich noch nicht freiwillig engagieren? Das Mehrgenerationenhaus Bahnhof Hümme hat Vertreterinnen und Vertreter unterschiedlicher Einrichtungen in Hümme in einem Workshop mit Kommunikationsexpertinnen zusammengebracht, um gemeinsam Maßnahmen für die Gewinnung von Ehrenamtlichen insbesondere aus bisher weniger im Generationenhaus präsenten Gruppen zu entwickeln.

 

„Wir suchen noch für viele verschiedene Bereiche Freiwillige: Wir würden zum Beispiel gerne einen internationalen Kochabend einrichten oder einen Gesprächskreis, um über wichtige Themen zu reden, die Zeit brauchen, Gesundheitsaufklärung und ähnliches“, so Mira Hennecke, die als Projektkoordinatorin für die Unterstützung der Ehrenamtlichen da ist. Gerade Themen, die Menschen mit Fluchtgeschichte in ihrem Willen zur Integration in Hümme Austausch auf Augenhöhe ermöglichen werden noch zu wenig angeboten. Aber dafür brauche es mehr freiwillige Unterstützung.

Ehrenamtliche gezielt ansprechen

Wie kommt man also mit denen in Kontakt, die sich ehrenamtlich engagieren möchten? Ein erster Schritt: Kräfte und Wissen bündeln, in einem Workshop kamen dafür neben Mira Hennecke auch die VHS-Außenstellenleiterin und Ehrenamtsbeauftragte Erika Lauterbach-Nissen, die Integrationslotsin Jeni Solbrig und der Vereinsvorsitzender Peter Nissen zusammen. Auch Inge Seidenstücker ist freiwillig im Mehrgenerationenhaus aktiv und sicher, dass es viele Interessierte gibt: „Die Bereitschaft ist bei vielen da, aber wir müssen in Kontakt kommen und Interessen und Angebote gezielt zusammenbringen.“ damit beide Seiten vom Ehrenamt profitierten. „Kein finanzieller Profit, sondern zwischenmenschliche Erfahrungen, Spaß haben und Wissen weitertragen – das alles sind Gründe, die ein Ehrenamt reizvoll machen“, weiß Beate Carl. Sie ist 2. Vorsitzende des Trägervereins “Generationenhaus Bahnhof Hümme” des Mehrgenerationenhauses. 

 

Konkrete Maßnahmen in Planung

 

Die schnellen Sozialen Medien, die Ankündigungen in Hofgeismar aktuell oder der Newsletter – wie kann das Generationenhaus sein Programm bestmöglich verbreiten? Bei dieser Frage brachten Irmgard Nolte und Ute Flöttmann ihr Wissen ein. Sie sind Teil des Pressebüros des Bundesprogramms Mehrgenerationenhaus. Miteinander – Füreinander, das das Generationenhaus Bahnhof Hümme bei der Gewinnung Ehrenamtlicher aktiv unterstützt.

Auch Veranstaltungen seien eine gute Möglichkeit, um mit den Menschen in Hümme persönlich ins Gespräch zu kommen. „Deswegen werden wir am 4. Mai zusammen mit dem Ortsbeirat ein Willkommensfest veranstalten, das alle Bürgerinnen und Bürger in Hümme und Umgebung zusammenbringen soll“, erklärt Hennecke. Das Generationenhaus stellt sich vor, es gibt ein buntes Programm mit internationaler Atmosphäre: Essen und Musik aus aller Welt, eine Kinderbetreuung und viel zum Ausprobieren – eine richtig schöne Feier für Kinder und Erwachsene, Neubürger und Alteingesessene.“

 

Es soll noch viel bekannter werden: Mehrgenerationenhäuser sind Begegnungs-, Lern- und Freizeitorte für Menschen aller Generationen. Neben dem Mehrgenerationenhaus Bahnhof Hümme gibt es allein in Hessen 37 weitere Mehrgenerationenhäuser. Sie gehören zum Bundesprogramm Mehrgenerationenhaus. Miteinander – Füreinander, das vom Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend gefördert wird.

Das Bundesprogramm sichert das Gebäude - eine leere Hülle bis engagierte Menschen das Haus mit Leben füllen.

Mehr über das Programm erfahren Sie unter: www.mehrgenerationenhaeuser.de

 

Kontakt

Internet: www.generationenhaus-huemme.de

Telefon: 05675-25 19 871

Email: botschaft@generationenhaus-huemme.de

 

 

 

Singen mit Marlies

Einfach Spaß haben beim Singen in der Gruppe: Schlager, Evergreens, Ohrwürmer - gesungen wird, was gefällt! Es zählt nur die Lust am Singen. Jeden ersten Mittwoch im Monat von 15 bis 16 Uhr im Generationenhaus Bahnhof Hümme kommen Menschen jeden Alters vorbei. Der nächste Termin ist der 03.04.24. Vorkenntnisse oder eine Anmeldung ist nicht erforderlich. Die Teilnahme ist kostenfrei, um Spenden zur Weiterführung unseres Angebots wird gebeten. Bei Fragen zu dieser oder anderen Veranstaltungen ist der Kontakt zum Generationenhaus per Mail botschaft@generationenhaus-huemme.de oder telefonisch unter 05675-2519871 möglich.

  

 

Begleitete Spaziergänge

Es wird Frühling und da gibt es doch nichts Schöneres als in guter Gesellschaft spazieren zu gehen! Der nächste begleitete Spaziergang ist am 12.04.24 um 16.00 Uhr. Treffpunkt zum Bewegen, Schnuddeln und frische Luft schnappen ist am Generationenhaus Bahnhof Hümme. Die Wegstrecke und Dauer richtet sich nach den Bedürfnissen der Teilnehmenden. Eine Begleitperson ist natürlich immer dabei. Das Angebot ist kostenfrei und eine Anmeldung ist nicht erforderlich.

 

  

Neues Angebot des Bürgerbusses in Hümme

 

Ab Dienstag, den 2. April kann der Bürgerbus wöchentlich für eine Einkaufsfahrt zum Edeka in Hümme gebucht werden. Die Kunden werden um ca. 15 Uhr zu Hause abgeholt, zum Geschäft gefahren und können dort selbständig alles für den täglichen Bedarf einkaufen. Um ca. 16 Uhr werden sie dann mit ihren Einkäufen wieder nach Hause gebracht.

 

Das bekannte Angebot für ältere und nicht mobile Bürgerinnen und Bürger zu Ärzten, Frisör oder ins Generationenhaus bleibt selbstverständlich weiterhin bestehen. Für den kostenfreien Fahrdienst stehen 10 ehrenamtliche Fahrer aus Hümme zur Verfügung.

 

Fahrten können bei Gudrun Brömsen im Büro des Generationenhaus montags und donnerstags von 10 – 14 Uhr unter Tel. 05675 / 251 9871 oder office@generationenhaus-huemme.de angemeldet werden.

 

 

Die Nähwerkstatt im Generationenhaus Bahnhof Hümme

Im April bietet das Generationenhaus Bahnhof Hümme am Samstag, 20.04.24 von 11 bis 16 Uhr wieder die beliebte Nähwerkstatt für Groß und Klein an: es werden eigene Nähprojekte unter kundiger Anleitung von Sonja Munsch verwirklicht. Erfahrene Anfänger und Fortgeschrittene von 10 Jahren bis ins hohe Alter können vom einfachen Kissenbezug bis zum perfekt sitzenden Kleid alles nähen.

Material, Schnittmuster und Nähmaschine bringen die Teilnehmenden mit. Ideen und auch schon im Vorhinein Unterstützung bei der Planung der Projekte bekommt man bei der Anmeldung per Mail an botschaft@generationenhaus-huemme.de oder unter Telefon 05675/2519871. Das Angebot ist kostenlos, zur Weiterführung unserer Angebote bitten wir um Spenden, sofern es finanziell möglich ist.

 

 

Textil-Repair-Café im Generationenhaus Bahnhof Hümme

Hose zu lang, Knopf ab, Ellenbogen durchgescheuert, Reisverschluss defekt, Loch im Socken – kein Grund zum Entsorgen! Im Textil-Repair-Café am 22. April oder 13. Mai zwischen 14 und 16 Uhr gibt es Gesellschaft und Anleitung zum Ausbessern und Umändern. Mit fachkundiger Unterstützung von Sonja Munsch wird alte Kleidung zu neuem Leben erweckt!

Weitere Informationen und Anmeldung per Mail an botschaft@generationenhaus-huemme.de oder unter Telefon 05675/2519871.

 

 

Kinder kochen!

Ein wunderbarer Duft zieht wieder durch das Generationenhaus Bahnhof Hümme wenn erneut Kinder kochen und backen! Der nächste Termin dafür ist am Montag, den 29.04.24 von 15 – 18:00 Uhr unter der Anleitung von Doris und Marion. Was gebacken oder gekocht wird, ist wie immer geheim, aber garantiert selber gemacht, lecker und auch ein bisschen gesund. Für unsere Veranstaltungsreihe „Kinder kochen!“ sind Gourmets ab 6 Jahren herzlich willkommen. Der Kurs ist kostenlos, nur für Verbrauchsmaterialien fallen 4,- Euro an. Zur Weiterführung unserer Angebote bitten wir zudem um Spenden, sofern es finanziell möglich ist.

 

Unsere Küche ist klein, deshalb ist eine Anmeldung per Mail über botschaft@generationenhaus-huemme.de oder telefonisch unter 05675-2519871 erforderlich.

 

Dirk Altmann aus Hümme hat am Energiepreis 2023 teilgenommen

Foto: Landkreis Kassel, Klimaschutzmanagement, Wolfhagen
Foto: Landkreis Kassel, Klimaschutzmanagement, Wolfhagen

 

Generationenhaus Bahnhof Hümme

 

Kreativ mit

Naturmaterialien

 

Kursleiterin Judith Osterfeld

 

Sonntag, 03.03.2024, 10 -13 Uhr

 

Hümme. Der Frühling naht- und Kinder im Alter von 6-12 Jahren dürfen schonmal hineinschnuppern. Zusammen mit Judith Osterfeld und Pia Thielemann erstellen die Kinder Kunstwerke aus Naturmaterialien, entweder indem sie der eigenen Phantasie freien Lauf lassen oder Anregungen umsetzen. Das Material kann in der nahen Umgebung gesucht werden, die Kursleiterin bringt ebenfalls geeignete Werkstoffe mit. Am Sonntag, den 03.03.2024 von 10 -13 Uhr wird gestaltet was das Zeug hält. Wer noch ein Hingucker für das eigene zu Hause benötigt oder ein Geschenk für die Eltern oder Großeltern ist herzlich willkommen! Diese Veranstaltung ist Dank Aktion Mensch kostenfrei. Die Teilnehmerzahl ist begrenzt eine rechtzeitige Anmeldung wird empfohlen. Anmeldeschluss für diesen Kurs ist der 29. Februar. Anmeldungen und weitere Infos bitte unter: jugend@generationenhaus-huemme.de oder unter Generationenhaus Bahnhof Hümme, Telefon: 05675-2519871 erhältlich. Unter www.generationenhaus-huemme.de sind alle Veranstaltungen und kurzfristige Änderungen einzusehen.

 

Generationenhaus Bahnhof Hümme

 

Percussion Workshop

 

Kursleiter Dirk Osterberg

 

09.03.-10.03.2024

 

Hümme. Es wird getrommelt im Generationenhaus Hümme. Alle Kinder und Jugendlichen im Alter von 8 – 16 Jahren dürfen dabei sein. Bei bereits vorhandener eigener Cajon, diese sehr gerne mitbringen. Dirk Osterberg wird die Spielweise und die Schlagtechniken mit der Cajon nahebringen und mit viel Rhythmus und Freude am Trommeln darf die Gruppe dies gleich umsetzen. Der Workshop findet am Samstag, den 09.03. von 9.00-12.00 Uhr und am Sonntag, den 10.03.2024 von 9.00-13.00 Uhr statt.  Diese Veranstaltung ist Dank Aktion Mensch kostenfrei. Die Teilnehmerzahl ist begrenzt eine rechtzeitige Anmeldung wird empfohlen. Anmeldeschluss für diesen Kurs ist der 5. März. Anmeldungen und weitere Infos bitte unter: jugend@generationenhaus-huemme.de oder Generationenhaus Bahnhof Hümme, Telefon: 05675-2519871. Unter www.generationenhaus-huemme.de sind alle Veranstaltungen und kurzfristige Änderungen einzusehen.

 

 

 

Singen mit Marlies

 

Einfach Spaß haben beim Singen in der Gruppe: Schlager, Evergreens, Ohrwürmer - gesungen wird, was gefällt!  - das ist möglich im Generationenhaus Bahnhof Hümme an jedem ersten Mittwoch im Monat von 15 bis 16 Uhr. Vorkenntnisse oder eine Anmeldung ist nicht erforderlich. Die Teilnahme ist kostenfrei, um Spenden zur Weiterführung unseres Angebots wird gebeten. Bei Fragen zu dieser oder anderen Veranstaltungen ist der Kontakt zum Generationenhaus per Mail botschaft@generationenhaus-huemme.de oder telefonisch unter 05675-2519871 möglich.

 

 

Das Generationenhaus Bahnhof Hümme lädt ein:

 

Internationales Willkommensfest am Samstag, 04. Mai 2024 von 13 bis 17:00 Uhr

 

Eingeladen sind Menschen aus Hümme und Umgebung, Menschen, die schon immer hier wohnen und Menschen, die noch hier ankommen möchten!

Die Hümmer Geschichte ist eine Geschichte der Migration: Hugenotten, Geflüchtete aus den ehemaligen deutschen Gegenden im Osten, Arbeitende aus Südeuropa, Kriegsflüchtlinge vom Balkan und aus der ganzen Welt. Jede und jeder Mensch hat etwas mitgebracht und die Region mit aufgebaut. Was für ein Gewinn!

 

Andere Kulturen erkunden, neue Speisen kennenlernen – Gemeinsamkeiten entdecken und Unterschiede verstehen lernen – das Willkommensfest wird der Auftakt sein für verschiedene Veranstaltungen im Generationenhaus – vom internationalen Frauentreff über verschiedene Beratungsangebote bis hin zum Kochen und Essen „über den Tellerrand“.

 

Das Generationenhaus wird sich vorstellen und das ein oder andere Angebot kann man einfach mal ausprobieren.

 

Für das Fest suchen wir:

Beiträge zum internationalen Buffet

Musikbegeisterte, die etwas aufführen möchten

Auf- und Abbauhelfer und -helferinnen

und vor allem: Menschen, die das Fest besuchen und möglichst viele andere mitbringen

 

Am Montag, den 04.03.24 von 9 bis 14 Uhr werden wir zur Vorbereitung einen Workshop durchführen, zu dem wir Interessierte herzlich einladen. Insbesondere Menschen mit Kontakten zu Migrantinnen- und Migrantengruppen im Altkreis Hofgeismar wären uns eine große Hilfe bei der Planung des Festes und der weiteren Angebote.

 

Weitere Ideen, Anregungen und Wünsche gerne an: botschaft@generationenhaus-huemme.de, persönlich z.B. während des offenen Treffs im Generationenhaus oder per Telefon unter 05675 / 2519871.

 

 

 

Begleitete Spaziergänge

Allein spazieren gehen ist manchmal nicht so schön, deshalb bietet das Generationenhaus Bahnhof Hümme begleitete Spaziergänge an. Immer wieder Freitags treffen sich Interessierte zum Bewegen, Schnuddeln und um frische Luft zu schnappen. Die Wegstrecke und Dauer richtet sich nach den Bedürfnissen der Teilnehmenden. Eine Begleitperson ist natürlich immer dabei. Das Angebot ist kostenfrei und eine Anmeldung ist nicht erforderlich. Der nächste Spaziergang ist am 08.03.24 um 16.00 Uhr. Start ist am Generationenhaus.

 

 

 

Textil-Repair-Café im Generationenhaus Bahnhof Hümme

Knopf ab, Ellenbogen durchgescheuert, Reisverschluss defekt, Hose zu lang, Loch im Socken – kein Grund zum Entsorgen! Im Textil-Repair-Café am 25. März ab 15 Uhr gibt es Gesellschaft und Anleitung zum Ausbessern und Umändern. Mit fachkundiger Unterstützung von Sonja Munsch wird alte Kleidung zu neuem Leben erweckt!

Weitere Informationen und Anmeldung per Mail an botschaft@generationenhaus-huemme.de oder unter Telefon 05675/2519871.

 

 

 

Jahreshauptversammlung der Freiwilligen Feuerwehr Hümme für das Jahr 2023

 

Am 17.02.2023 fand die diesjährige Jahreshauptversammlung im Generationenhaus Bahnhof Hümme statt. Anwesend waren 48 Mitglieder. Die 1. Vorsitzende Jana Hassenpflug konnte den Ortvorsteher Ingo Pies, den Ehrenvorsitzenden Heinz Regensburg und 4 Kameraden unserer Partnerwehr, der Freiwilligen Feuerwehr Birkungen begrüßen. Besonderen Dank sprach sie allen Helfern und Unterstützern des diesjährigen Dorffest aus Anlass des 100jährigen Bestehens der Freiwilligen Feuerwehr Hümme aus. Es war ein sehr gelungenes Fest! Die Übungs- und Unterrichtsabende der Einsatzabteilung und der Jugendfeuerwehr fanden regelmäßig statt. Die Freiwillige Feuerwehr Hümme wurde im Jahr 2023 zu 36 Einsätzen alarmiert, das waren erheblich mehr als im Jahr 2022. In diesem Jahr standen Neuwahlen für Jugendwarte an, als 1. Jugendwart wurde Sascha Tuns und als sein Stellvertreter Tim Hilgenberg gewählt. Weiterhin musste ein Kassenprüfer gewählt werden. Die Versammlung wählte Ralf Döhne. Die einzelnen Sparten hatten am 31.12.2023 folgende Mitgliederzahlen: Einsatzabteilung: 22 Mitglieder, Jugendfeuerwehr: 13 Mitglieder, Ehren- und Altersabteilung: 12 Mitglieder, Feuerwehrladies: 36 Mitglieder, Feuerwehrverein: 179 Mitglieder. Folgende Beförderungen und Ehrungen wurden vorgenommen: Andrej Fuchs - Feuerwehrmann, Sascha Tuns - Hauptfeuerwehrmann, Tim Hilgenberg - Hauptfeuerwehrmann, Timo Carrier - Hauptfeuerwehrmann, Yannik Linge - Hauptlöschmeister. Den Beförderungen liegen erfolgreich absolvierte Lehrgänge zugrunde. Weiterhin wurden folgende Lehrgangsbescheinigungen übergeben: Timo Wegner GABC für Wehrführer und GABC für Verbandsführer, Christian Lenzing Ausbildungs-/Fortbildungsseminar Heißausbildung Brandcontainer. Eine Anerkennungsprämie und Ehrung für aktiven Dienst erhielten: Für 10 Jahre Kai-Alexander Stör, für 20 Jahre Dennis Gerland. Für 25 Jahre Vereinszugehörigkeit wurden Frank Arnold, Erich Becker, Ernst-Wilhelm Bonnet, Ralf Döhne, Karl-Christian Kerkmann und Jürgen Stöbener geehrt. Für 40 Jahre Vereinszugehörigkeit wurden Friedhelm Ahlborn, Günter Baumann, Fritz Busse, Reinhold Köppel und Hans-Peter Langula geehrt. Für 60 Jahre Vereinszugehörigkeit wurden Hans-Joachim Gebhardt, Günter Kuhlebert, Josef Peer, Heinz Regensburg und Günter Sieding geehrt.

 

 

 

Generationenhaus Bahnhof Hümme

 

 

Schnitzen und Tippi-Bau

 

im Wald

 

Kursleiterin Judith Osterfeld

 

 

Samstag, 23.03.2024

 

10.00-14.00 Uhr

 

 

Hümme. Endlich ist es wieder soweit- es darf gebaut und geschnitzt werden. Judith Osterfeld bietet allen Kindern ab 6 Jahren am Samstag den 23.03. von 10.00 – 14.00 Uhr die Möglichkeit, den Waldplatz mit selbstgebauten Tippis zu verschönern. Den Baukünstlern und deren Kreativität werden keine Grenzen der Gestaltung gesetzt. Zudem werden die Regeln zum Schnitzen besprochen, um dann eigene Werke herstellen zu können. Dieser Kurs findet am Schöneberg statt. Proviant darf gerne mitgebracht werden für die gemeinsame kleine Pause zwischendurch. Bitte an wetterfeste Kleidung und festes Schuhwerk denken. Diese Veranstaltung findet in Kooperation mit dem Naturpark Reinhardswald statt und ist Dank Heidehof Stiftung kostenfrei. Der Treffpunkt wird nach Anmeldung bekannt gegeben. Die Teilnehmerzahl ist begrenzt eine rechtzeitige Anmeldung wird empfohlen. Anmeldeschluss für diesen Kurs ist der 19. März. Anmeldungen und weitere Infos bitte unter: jugend@generationenhaus-huemme.de oder unter Generationenhaus Bahnhof Hümme, Telefon: 05675-2519871 erhältlich. Unter www.generationenhaus-huemme.de sind alle Veranstaltungen und kurzfristige Änderungen einzusehen.

 

 

„Das gute Buch“

 

 

Die Veranstaltungsreihe

 

des Ev. Kirchspiels Hümme

 

 

Am Donnerstag, den 14.03.2024 in der Zeit von 19:00 bis 21:00 Uhr findet der letzte Abend in der Veranstaltungsreihe „Das Gute Buch“ statt.

Pfarrer Achim Wittenberg freut sich, sich mit weiteren Interessierten zum dritten Buch „Der Stoff, aus dem wir sind“ von Fabian Scheidler auszutauschen. Es geht unter anderem um die Frage, wie naturwissenschaftliches Denken und andere Zugänge zur Wirklichkeit miteinander vereinbar sind.

 

 

Weitere Informationen gibt es beim Ev. Pfarramt Hümme (05675 414, pfarramt.huemme@ekkw.de). Anmeldungen zur Teilnahme bitte auch an das Pfarramt richten.

 

 

Generationenhaus Bahnhof Hümme

 

Meet & Eat

 

Kochen mit Lucas Liebske

 

Mittwoch, 20.03.2024,

17.30 - 20 Uhr

 

Hümme. Zusammen mit Lucas Liebske Diakon der evangelischen Jugend dürfen Teenager ab 14 Jahren in Kooperation mit dem Generationenhaus Bahnhof Hümme gemeinsam kochen und schlemmen. Einmal im Monat bietet das Meet & Eat einen Treffpunkt, um sich auf eine kulinarische Reise in verschiedene Länder begeben. Alle Teens, die gemeinsam kochen und den Mittwoch Abend gerne mit einem leckeren Gericht beenden, sind herzlich willkommen. Derzeit ist diese Veranstaltung kostenfrei. Anmeldungen und weitere Infos bitte unter bei lucas.liebske@ekkw.de, über den QR Code oder unter Generationenhaus Bahnhof Hümme, Telefon: 05675-2519871 erhältlich. Unter www.generationenhaus-huemme.de sind alle Veranstaltungen und kurzfristige Änderungen einzusehen.

Foto: Karin Heß
Foto: Karin Heß

 

Generationenhaus Bahnhof Hümme

 

Osternester aus

 

Naturmaterialien

 

Kursleiterin Karin Heß

 

Sonntag, 24.03.2024,

14 – 16.30 Uhr

 


Hümme. In großen Schritten geht es gen Ostern. Und in einem selbstgebastelten Osternest aus Naturmaterialien sehen die bunten Ostereier am schönsten aus. Zusammen mit Karin Heß dürfen alle Kinder ab 7 Jahren ihr eigenes kreatives Osternest im Generationenhaus Hümme am 24.03. von 14 - 16.30 Uhr basteln.  Diese Veranstaltung ist Dank Aktion Mensch kostenfrei. Die Teilnehmerzahl ist begrenzt eine rechtzeitige Anmeldung wird empfohlen. Anmeldeschluss für diesen Kurs ist der 19. März. Anmeldungen und weitere Infos bitte unter: jugend@generationenhaus-huemme.de oder unter Generationenhaus Bahnhof Hümme, Telefon: 05675-2519871 erhältlich. Unter www.generationenhaus-huemme.de sind alle Veranstaltungen und kurzfristige Änderungen einzusehen.

Foto: Harald Schmidt
Foto: Harald Schmidt

 

Generationenhaus Bahnhof Hümme


Schach-Club

 

Kursleiter Harald Schmidt

 

Donnerstag, 21.03.2024,

 

17.15 -18 Uhr

 

 

Hümme. Hier wird die Möglichkeit geboten, das königliche Spiel zu erlernen und seine eigenen Fähigkeiten zu verbessern. Jeder ab 8 Jahren kann in diesem generationenübergreifenden Schach-Club unter Anleitung von Harald Schmidt das Schach spielen erlernen. Fortgeschrittene können eine fertige Aufstellung bis zum Matt durchspielen. Es werden die Regeln und Spielstrategien erstmals am 21.03. um 17.15 Uhr für 45 Minuten besprochen und natürlich gespielt. Wenn Interesse an einem Schach Club besteht, dieser Termin aber zeitlich nicht möglich ist, wäre eine Rückmeldung an das Generationenhaus wünschenswert, um das allgemeine Interesse an diesem Kurs erfassen zu können. Die Teilnehmerzahl ist aufgrund der Menge der Schachbretter begrenzt und eine rechtzeitige Anmeldung wird empfohlen. Anmeldeschluss für diesen Kurs ist der 19.03. Anmeldungen und weitere Infos bitte unter: jugend@generationenhaus-huemme.de oder unter Generationenhaus Bahnhof Hümme, Telefon: 05675-2519871 erhältlich. Unter www.generationenhaus-huemme.de sind alle Veranstaltungen und kurzfristige Änderungen einzusehen.

 

 

 

Durch das Band des Friedens


Worte aus Palästina trotz Gewalt und Hass hörbar machen


Mit diesen Worten konnte die Gemeinde unseres Kirchspiels am 01.03.2024 den nunmehr achten  Weltgebetstags-Gottesdienst nach Zusammenlegung der Gemeinden gestalten und feiern. Gerade in diesen unruhigen Zeiten auf der Suche nach Lösungen, Gewalt und Hass beilegen zu können, schenkte der - von Frauen Palästinas ausgearbeitete - Gottesdienst Zuversicht.

Mit den Worten Paulus an die Gemeinde in Ephesus sich gegenseitig in Liebe zu ertragen und daran zu denken, dass der Frieden das Band ist, das die Menschen zusammenhält, rufen die Frauen Palästinas dazu auf, sich für den Menschheitsfrieden einzusetzen. Jeder der Gottesdienstbesucher*innen nahm zu Beginn ein Segensbändchen entgegen und stellte im Gegenzug eine Hand zur Verfügung, die aufgezeichnet auf einem weißen Blatt, von helfenden Händen ausgeschnitten, zu einer Friedenstaube wurde. Und so wurden alle zu einem Teil des Ganzen und zum Band des Friedens.

Die bunt gemischte neunköpfige Band (immer noch ohne Bandnamen) überraschte wieder mit einer mitreißenden Umsetzung der Lieder. Neben berührende Soli unserer Kleinsten Sängerinnen in der Landessprache Palästinas, ließ die Musikgruppe es sich nicht nehmen, einen Tanz aufzuführen.

Dank der Koch- und Backkünste der WGT Frauen konnte nach dem Gottesdienst ein reichhaltiges Büffet landestypischer Speisen angeboten werden. Gut nur, dass die Frauen wieder über sich selber hingewachsen waren, denn dem Essen wurde rege zugesprochen und einige Rezepte werden wohl in der heimischen Küche weitergeführt.

Ich kann Euch allen nur Danken für die schöne Zeit, die ich gemeinsam mit euch verbringen durfte. Wir haben in vier Treffen ein Land kennengelernt, einen Bibeltext ausgelegt, kreativ einen Gottesdienst ausgestaltet, um ihn mit der Gemeinde mit viel Musik zu feiern und im Anschluss bei Speis und Trank einander zu genießen. Und ich freue mich schon jetzt auf den folgenden Weltgebetstag am 07.März 2025, der von den Frauen der Cookinseln unter dem Titel „Wunderbar geschaffen!“ (Psalm 139,14) ausgestaltet wurde. Die Vorbereitungstermine werden in diesem Jahr zeitnah im Gemeindebrief angekündigt.

Denn:

Im Zuhören, Erzählen, miteinander beten, lachen, ermutigen und einander an die Hand und in den Arm nehmen liegt die Kraft, die die ganze weltweit bunte Gemeinschaft des Weltgebetstages der Frauen trägt und zusammenhält! (Lore Raudonat)

 

                                            Eure Ulrike König

 

 

Geschichtskreis 1995 Hümme e.V. 

 

Vorstellung historisches Ortslexikon 

 

HÜMME. Geschichtsinteressierte, die sich über das historische Ortslexikon informieren möchten, haben am Mittwoch, 13.03.2024 um 18.00 Uhr hierzu die Gelegenheit. Die Veranstaltung findet in Kooperation mit dem Generationenverein Hümme im Mehrgenerationenhaus im alten Bahnhof statt. Ein RegioTram-Anschluss ist direkt hinter dem Haus vorhanden. 

 

Der Schwerpunkt der Vorstellung wird auf den historischen Ortsansichten, dem hessischen Personenstandsarchiv, dem Urkataster+ und den hessischen Flurnamen sowie einigen Biografien bekannter Persönlichkeiten liegen. 

 

Das Landesgeschichtliche Informationssystem Hessen LAGIS ist ein wissenschaftliches Web-Angebot des Hessischen Instituts für Landesgeschichte mit Sitz in Marburg. Innerhalb dieses Informationssystems wendet sich das Historische Ortslexikon als vielseitiges Nachschlagewerk u. a. auch an Namenforscher sowie an Kenner und Liebhaber der Heimatgeschichte. Es möchte die Benutzer in übersichtlicher Form über die historische Entwicklung von Städten, Dörfern, Mühlen und Wüstungen informieren und Hilfestellungen für weitere Forschungen geben. Zu der Vorstellung des Ortslexikons mit Prof. Dr. Ulrich Ritzerfeld und Dr. Lutz Vogel vom Hessischen Institut für Landesgeschichte wird herzlich eingeladen. 


Archivfoto: Generationenverein Hümme
Archivfoto: Generationenverein Hümme

 

Generationenhaus Bahnhof Hümme

 

 

Wandern mit allen Sinnen

 

Kursleiterin Catharina Schütze

 

Sonntag, 17.03.2024, 11 -14 Uhr

 

Hümme. Was sind eigentlich unsere Sinne? Und welche davon nehmen wir beim Wandern besonders wahr?  Bei der Wanderung mit Catharina Schütze dürfen alle Kinder ab 8 Jahren den Wald mit allen Sinnen ganz neu erleben. Treffpunkt ist der Wanderparkplatz Kirschplantage Hofgeismar am 17.03.2024 um 11 Uhr und endet um 14Uhr. Es wird Spiele geben, die die Sinne fordern und natürlich gemeinsam gewandert. Proviant darf gerne mitgebracht werden für die gemeinsame kleine Pause zwischendurch. Bitte an wetterfeste Kleidung und festes Schuhwerk denken. Diese Veranstaltung findet in Kooperation mit dem Naturpark Reinhardswald statt und ist Dank Heidehof Stiftung kostenfrei. Die Teilnehmerzahl ist begrenzt eine rechtzeitige Anmeldung wird empfohlen. Anmeldeschluss für diesen Kurs ist der 14. März. Anmeldungen und weitere Infos bitte unter: jugend@generationenhaus-huemme.de oder unter Generationenhaus Bahnhof Hümme, Telefon: 05675-2519871 erhältlich. Unter www.generationenhaus-huemme.de sind alle Veranstaltungen und kurzfristige Änderungen einzusehen.

 

 

Pressemitteilung von Dienstag, 20. Februar 2024 Pressestelle LANDKREIS KASSEL


Landkreis bietet kostenlose Ausbildung für Spielkreisleiter an

Landkreis Kassel. Die Frühen Hilfen des Landkreises Kassel bieten auch in diesem Jahr wieder eine kostenlose Ausbildung zur Leitung von Spielkreisen an.
Ein Spielkreis ist ein Gruppenangebot, bei dem sich Eltern und ihre Kinder zu einem festen Termin treffen. Die Eltern haben die Möglichkeit zum Austausch und für die Kleinen werden altersangemessen Spielangebote zur Verfügung gestellt. Es wird experimentiert, gebastelt, gelesen, gesungen und getobt. Spielkreise sind offen für alle Kinder bis drei Jahre. Der Nachwuchs soll durch angemessene Spiel
und Bewegungsangebote in seiner Entwicklung gefördert und Eltern durch die Möglichkeit zum Austausch entlastet werden.
Die Gruppenleitung gründet nach der Ausbildung einen Spielkreis in ihrem Umfeld. Dieser wiederum soll an das Familienzentrum in ihrem Einzugsgebiet, an eine Kirchengemeinde oder an die Gemeinde selbst und an die Frühen Hilfen angebunden sein. Dies sichert ein Netzwerk an Unterstützung und stärkt die Beständigkeit des Angebots.
Die Ausbildung findet in Kooperation mit dem DRK Familienzentrum im April und Juni dieses Jahres statt und besteht aus 40 Unterrichtseinheiten, aufgeteilt auf zwei Wochenenden und zwei zusätzliche Nachmittage. Die Themen des Lehrplans umfassen unter anderem Grundlagen der Arbeit mit Eltern
KindGruppen, Gesprächsführung, Spielen mit Alltagsmaterialien und Gestaltung von Elterntreffen.
Weitere Informationen erhalten Interessierte bei Silvia Nagy, Netzwerkkoordinatorin Frühe Hilfen, unter Tel. 0561 / 1003-1229 oder unter diesem Link.


Dieser Meldung ist ein Medium zugeordnet:

Spielgruppenleiter 2023 (Copyright: Landkreis Kassel)
https://www.presse-service.de/medienarchiv.aspx?medien_id=274825

Pressekontakt: L. Scharpen

Kontaktdaten:
LANDKREIS KASSEL
Pressesprecherin Alia Shuhaiber
Wilhelmshöher Allee 19 - 21
34117 Kassel
Tel.: 0561/1003-1855
Fax: 0561/1003-1530
E-Mail:

alia-shuhaiber@landkreiskassel.de

https://www.landkreiskassel.de


Das Generationenhaus Bahnhof Hümme lädt ein:

 

Internationales Willkommensfest am

Samstag, 04. Mai 2024 von 13 bis 17:00 Uhr

 

Eingeladen sind Menschen aus Hümme und Umgebung, Menschen, die schon immer hier wohnen und Menschen, die noch hier ankommen möchten!

Die Hümmer Geschichte ist eine Geschichte der Migration: Hugenotten, Geflüchtete aus den ehemaligen deutschen Gegenden im Osten, Arbeitende aus Südeuropa, Kriegsflüchtlinge vom Balkan und aus der ganzen Welt. Jede und jeder Mensch hat etwas mitgebracht und die Region mit aufgebaut. Was für ein Gewinn!

 

Andere Kulturen erkunden, neue Speisen kennenlernen – Gemeinsamkeiten entdecken und Unterschiede verstehen lernen – das Willkommensfest wird der Auftakt sein für verschiedene Veranstaltungen im Generationenhaus – vom internationalen Frauentreff über verschiedene Beratungsangebote bis hin zum Kochen und Essen „über den Tellerrand“.

 

Das Generationenhaus wird sich vorstellen und das ein oder andere Angebot kann man einfach mal ausprobieren.

 

Für das Fest suchen wir:

Beiträge zum internationalen Buffet

Musikbegeisterte, die etwas aufführen möchten

Auf- und AbbauhelferInnen

und vor allem: Menschen, die das Fest besuchen und möglichst viele andere mitbringen

 

Am Montag, den 04.03.24 von 9 bis 14 Uhr werden wir zur Vorbereitung einen Workshop durchführen, zu dem wir Interessierte herzlich einladen. Insbesondere Menschen mit Kontakten zu Migrantinnen- und Migrantengruppen im Altkreis Hofgeismar wären uns eine große Hilfe bei der Planung des Festes und der weiteren Angebote.

 

Weitere Ideen, Anregungen und Wünsche gerne an: botschaft@generationenhaus-huemme.de, persönlich z.B. während des offenen Treffs im Generationenhaus oder per Telefon unter 05675 / 2519871.

 

 

Generationenhaus Bahnhof Hümme

 

Einladung zum Putztag 2024 am Samstag, 23. März um 9.00 Uhr

 

 

Im Generationenhaus Bahnhof Hümme fanden im letzten Jahr 1.121 Veranstaltungen mit 13.401 Besuchern statt. Demzufolge steht mal wieder eine Grundreinigung an. Die Stühle müssen gereinigt werden, die Fenster müssen geputzt werden, die Wände müssen nachgestrichen werden und Büro und Stuhllager sollen aufgeräumt werden. Anschließend wollen wir auf dem neuen Willkommensplatz grillen und Boule spielen. Interessierte sind herzlich dazu eingeladen.


Foto: Hoefer
Foto: Hoefer


Generationenhaus Bahnhof Hümme

 

Stefan Becker spielt:

 

Das Traumfresserchen

 


Nach einem Bilderbuch von

Michael Ende

Für Alle von 3 – 9 Jahren und Erwachsene

 

Freitag, 8. März um 16.00 Uhr

 


Stefan Becker vom Spielraumtheater Kassel kommen wieder ins Generationenhaus im Bahnhof Hümme. Am spielt er „Das Traumfresserchen“ nach einem Bilderbuch von Michael Ende. Das Stück ist für Alle von 3 – 9 Jahren und Erwachsenen geeignet.

 

Das Schlimmste im Schlummerland ist passiert. Die Prinzessin hat schlechte Träume und kann nicht mehr schlafen. König wird aber der, der am allerbesten schlafen kann. Keine Arznei und kein Ratschlag hilft. Und so macht sich der König in die Welt auf und befragt alle: Chinesen, Müllmänner und weise Frauen, doch niemand weiß einen guten Rat. Schließlich landet er in einem seltsamen Land und trifft dort auf ein noch seltsameres Wesen: DAS TRAUMFRESSERCHEN.

Und dieses seltsame Wesen hat eine noch seltsamere Eigenart. Es frisst schlechte Träume. Aber nur, wenn man es ruft. Und dafür muss man einen bestimmten Zauberspruch wissen. Einen sehr poetischen Zauberspruch.

Erzählt und gespielt wird die Geschichte in Anton Schlummerlands Laden für Gebrauchtwaren aller Art, Geschichten und Geheimnisse.

Ein Objekttheater mit Gebrauchtwaren aller Art, Schauspiel und Schattentheater, das poetische Bilder heraufbeschwört. Am Ende erhält natürlich jedes Kind den verheißungsvollen Spruch des Traumfresserchens.

 

„Fantasievolles Theater. Schattenspiel und Erzählkunst: Stefan Becker fesselte sein junges Publikum.“ Waldeckische Allgemeine zur Voraufführung im Kultursommer Nordhessen

 

„Die tatsächliche Dauer des Stücks liegt bei 45 min. In der subjektiven Wahrnehmung geht es viel schneller zu Ende. Das liegt an Beckers Bühnenpräsenz und an seinem Einfallsreichtum, mit dem er Requisiten wie Kordeln und Zangen so animiert, dass sie zu glaubwürdigen Figuren werden.“ HNA zur Premiere

 

Die Veranstaltung wird gefördert vom Hessischen Ministerium für Wissenschaft und Kunst.

 

Der Eintritt beträgt 6 Euro.


Foto: Unvermeydbar
Foto: Unvermeydbar

 

Generationenhaus Bahnhof Hümme

 

Unvermeydbar

 

Mittelaltermusik aus Nordhessen

 

Freitag, 22. März, 19.30 Uhr

 

Unvermeydbar aus dem schönen Nordhessen spielen mittelalterliches Repertoire neu gedacht und Eigenkompositionen auf Trommeln, Geige und Dudeldsäcken! Seit über 10 Jahren bespielen sie große aber auch kleine Bühnen des Landes oder zeuchen mitten im Volke auf! Auch neben der Musik bietet Unvermeydbar eine Show mit Witz und allerlei Schabernack und vergisst dabei nie das Publikum zum Teil des Geschehens zu machen!

 

Die Musik besteht aus einer Sammlung von traditionell mittelalterlichen Stücken, aber auch Eigenkompositionen die viele Einflüsse aus der Musik tragen, die die Mitglieder neben der Mittelaltermusik machen. Ende 2016 begaben sie sich in ein Tonstudio um das erste Album aufzunehmen.

 

Die Veranstaltung beginnt am 22. März um 19.30 Uhr und wird vom Hessischen Ministerium für Wissenschaft und Kunst gefördert.

 

Tickets im Ticketshop der Stadt Hofgeismar - unter tickets.hofgeismar.de - für 6 Euro (zzgl. Gebühr) oder in der Tourist Info Hofgeismar oder an der Abendkasse. 


Foto: Britta Frenz
Foto: Britta Frenz

Generationenhaus Bahnhof Hümme

 

Bernd Gieseking

 

Ab dafür!

Der satirische Jahresrückblick

 

Freitag, 1. März, 19.30 Uhr

 

Satire und Komik, Kommentar und Nonsens über den alltäglichen Wahnsinn: all das ist „Ab dafür!“ Eine rasante Achterbahnfahrt durch die letzten 12 Monate. Seit nunmehr fast 30 Jahren – was für ein Jubiläum! - präsentiert vom Kabarettisten, Bestsellerautor und Meister des satirischen Jahresrückblicks Bernd Gieseking.

 

Ein Jahresrückblick von A bis Z, über die Zeit zwischen Januar und Dezember, frech, schnell, sauber, komisch! Gieseking macht Schnitte, auf die mancher Metzger neidisch ist. Das Nebeneinander der großen Ereignisse und der privaten Sicht, das Formulieren des Großen-Ganzen in witzigen Geschichten, das Überspitzen oder auch nur mal das süffisante Zitieren machen das Programm „Ab dafür!“ einzigartig. Giesekings Rückblick ist ein „Magic Cleaning“ für die Seele, ein witziger Trost im Wahn der Zeiten.

 

Bernd Gieseking, Kabarettist und Autor, ist ein begnadeter Geschichtenerzähler, ein Meister des Humors. Er entdeckt scheinbare Petitessen und macht sie unvergessen. Satiriker Gieseking beobachtet und bedenkt, berichtet, bedichtet und verdichtet und staunt gutgelaunt über Deppen und Dementis, über Witz und Wahn und präsentiert das Jahr 2023 als Kaleidoskop der Komik. Eine Jahresrevue voller Witz und Wunder.

 

Politik, Gesellschaft und Kultur, die elektronischen Medien und die Tagespresse liefern immer wieder Stichworte für Sprachwitz und Komik, für groteske Logik und verspielten Unsinn. Gereimt, geschüttelt und gerührt – Ab dafür!

 

Die Veranstaltung beginnt am Freitag, 1. März um 19.30 Uhr und wird vom Hessischen Ministerium für Wissenschaft und Kunst gefördert.

 

Tickets im Ticketshop der Stadt Hofgeismar - unter tickets.hofgeismar.de - für 15 Euro (zzgl. Gebühr) oder in der Tourist Info Hofgeismar oder an der Abendkasse.

 

 

 

Bernd Gieseking:

 

Bernd Gieseking gilt als der König der Jahresrückblicke und tourt seit nunmehr 30 Jahren erfolgreich mit seinen Bühnenprogrammen durch die gesamte Republik. Seiner treuen Leserschaft ist er wahlweise als taz-Kolumnist oder als Finnlandkenner oder beides bekannt.

 

Seine wunderbaren Bücher »Finne Dich Selbst!« und »Das kuriose Finnland-Buch« sowie »Gefühlte Dreißig - ein Hoffnungskabarett für Männer um die Fünfzig« und »Früher hab' ich nur mein Motorrad gepflegt« haben ein großes Publikum erreicht, und die gleichnamigen Kabarettprogramme strotzen nur so vor Humor und Komik. Im Frühjahr 2021 erschien sein neuester Erzählband »Finne Dein Glück«.

 

 

 

Die Presse zum Programm:

 

Seine satirischen Jahresrückblicke sind mittlerweile Legende und liebgewordene Tradition. Seine Pointen setzt der Mann aus Minden nicht, weil sie lustig sein wollen, sondern weil er damit oft unerwartete Gedankengänge auf den Punkt bringt. Hier verkommt Humor nicht zum Selbstzweck, seine politische und gesellschaftliche Kritik ist kein Gekläffe, um Applaus zu erhalten, sondern beißt dort hinein, wo es auch weh tun kann.«

(Philipp Tenta, Neue Westfälische, 11.02.2019)

 

 

Generationenhaus Bahnhof Hümme

 

Programm Kulturzeit in Hümme 2024

 

Auch für das Jahr 2024 hat das Generationenhaus Bahnhof Hümme wieder ein buntes Kulturprogramm zusammengestellt. Es wird den Besucherinnen und Besucher ein bunter Mix aus Kabarett, Musik, Theater, Reiseberichten, Lesungen und Kunstausstellungen geboten. An die kleinen Gäste wurde bei der Programmgestaltung ebenfalls wieder gedacht.

 

Los geht’s mit einem Kabarettabend mit Bernd Gieseking. Er kommt auch in diesem Jahr wieder mit seinem satirischen Jahresrückblick „Ab dafür“ am Freitag, 01.03.2024 um 19.30 Uhr ins Generationenhaus. Karten sind bereits erhältlich in der Tourist-Info oder unter tickets.hofgeismar.de. und kosten 15 Euro.

 

Unsere kleinen Gäste erwartet am Freitag, 08.03.2024 um 16.00 Uhr ein unterhaltsamer Nachmittag mit dem Spielraumtheater Kassel. Erzählt und gespielt von Stefan Becker wird die Geschichte vom „Traumfresserchen“ nach dem Bilderbuch von Michael Ende. Beginn ist um 16.00 Uhr. Der Eintritt beträgt 6 Euro.

 

Am Freitag, 15.03.2024 tritt die Band Forams in unserem Hause auf. Forams steht für progressive Blues Funk Rock aus Nordhessen. Die Band überzeugt mit gutem Zusammenspiel, aufwändigen Arrangements, Soli auf Bass, Gitarre und Schlagzeug und einem Gespür für Songwriting. Die Veranstaltung beginnt um 19.30 Uhr. Der Eintritt beträgt 6 Euro.

 

Eine Show mit Witz und Schabernack und ein Konzert aus dem Mittelalter erwartet unsere Gäste am Samstag, 22.03.2024 um 19.30 Uhr. Die Band Unvermeydbar tritt im Generationenhaus auf und spielt mittelalterliches Repertoire neu gedacht und Eigenkompositionen auf Trommeln, Geige und Dudelsäcken. Der Eintritt kostet 6 Euro.

 

Zu einer Vernissage mit Konzert laden wir am Freitag, 19.04.2024 – beginnend um 18.30 Uhr - ein. Christiane Gerland, die in Hümme lebt, hat vor vielen Jahren die Malerei mit Ölpastellkreide für sich entdeckt und stellt ihre vielseitigen Bilder vor. Die Bilderausstellung wird bis zum Herbst 2024 zu sehen sein.

 

Begleitet wird die Ausstellungseröffnung von einem Rockkonzert der Band Mike Gerhold and Friends ab 19.30 Uhr. Mike Gerhold bietet seinem Publikum handgemachte Coversongs des guten alten Rock. Der Eintritt sowohl zu der Vernissage als auch zum anschließenden Konzert ist frei.

 

Unser Programm setzen wir am Samstag, 18.05.2024 mit einer Veranstaltung für unsere kleinen Gäste fort. Ab 15.30 Uhr kommt der bekannte Musiker, Komponist und Kinder- und Jugendbuchautor Andreas Hüging zu der musikalischen Lesung „ROKI – Ferien mit der Schatz-Schlamassel“ ins Generationenhaus. Er erzählt wieder von Roki, dem selbstlernenden kleinen Roboter, der diesmal Ferien an der Nordsee macht. Der Eintritt kostet 6 Euro.

 

Am Freitag, 24.05.2024 erwartet sie ein unterhaltsamer und informativer Abend. Im Rahmen einer Live-Multivisionsshow nimmt der Fotograf Andreas Huber unsere Besucherinnen und Besucher mit auf eine Reise durch Namibia. Wüste-Wildnis-Weite: Namibias Landschaften sind legendär. Andreas Huber spannt einen faszinierenden Bilderbogen der wunderschönen Landschaften Namibias. Die Veranstaltung beginnt um 19.30 Uhr. Der Eintritt beträgt 6 Euro.

 

Rock vom Feinsten gibt es am Freitag, 07.06.2024 ab 19.30 Uhr. Die Kasseler Band „The Prisoners“ tritt im Generationenhaus auf. In ihrem neuen Programm bringen die fünf Musiker, bewährte Klassiker im neuen Gewand ehrlich und mit Leib und Seele akustisch präsentiert auf die Bühne. Hits aus der epochalen Rock-Ära werden mit aller Leidenschaft zelebriert, doch auch die modernen Popsongs und Chartbreaker gehören nun zum Programm der nordhessischen Musiker. Der Eintritt kostet 6 Euro.

 

Ganz nach dem Vorbild der „White Dinner“-Veranstaltungen in aller Welt soll am 21.06.2024 ab 17 Uhr vor der Kulisse des historischen Hümmer Bahnhofs an einer langen Tafel stilvoll gespeist werden. Einzige Bedingung ist, sich ganz in weiß zu kleiden. Ob extravagant, witzig, skurril oder einfach ganz klassisch, das bleibt jedem selbst überlassen - nur weiß sollte es sein. Dazu tritt die Band „Himmelsstürmer“ auf. Der Eintritt zu der Veranstaltung ist frei.

 

Zum blauen Sonntag, Tage der Industriekultur in Nordhessen, am Sonntag, 25.08.2024 wird es um 14.00 Uhr eine Führung im restaurierten Bahnhofsgebäude geben. Der Eintritt ist frei.

 

Am 06.09.2024 kommt auch in diesem Jahr wieder eine hochkarätige Kabarettaufführung in der hessenweiten Reihe „Hör-mal im Denkmal“ ins Haus. Beginn der Veranstaltung ist um 19.30 Uhr. Der Eintritt beträgt 10 Euro.

 

Eine weitere Veranstaltung für unsere kleineren Besucherinnen und Besucher gibt es am Donnerstag, 10.10.2024. Das Märchentheater Laku Paka zeigt das Stück „Schwarze Schafe leben besser“. Gespielt wird mit ausdruckstarken Figuren in und auf einem äußerst wandlungsfähigen Schäferwagen. Eine rasante Geschichte für viele Schafe und einen einsamen Wolf. Beginn ist um 16.00 Uhr. Die Karten kosten 6 Euro.

 

Zum Jahresempfang des Generationenhauses gibt es ein lateinamerikanisches Konzert mit der Band Yellow Fields am Freitag, 11.10.2024 um 18.00 Uhr. Yellow Fields spielen eigene Kompositionen, Folk- und Latinmusik.

 

Eine weitere Vernissage ist für Freitag, 01.11.2024 geplant. Ausstellen wird Dr. Bernd Stein, der phantastische Naturfotografien an den hohen Wänden des Bahnhofs zeigen wird. Die Ausstellungseröffnung beginnt um 18.30 Uhr und der Eintritt ist frei.

 

Auf einen Rockabend am Freitag, 01.11.2024 können sich unsere Besucherinnen und Besucher freuen. Nobody‘s Ford aus Hofgeismar tritt auf. Die Band hat es sich zur Aufgabe gemacht das kulturelle Erbe der Musik der 60er,70er und 80er Jahre zu pflegen. Die Konzerte von Nobody‘s Ford sind ein wilder Ritt durch die Musikgeschichte: von Deep Purple zu Jan Delay, von Pink Floyd zu Westernhagen, von Whitesnake zu Prince, von Tom Petty zu ZZ Top, von CCR zu Simply Red! Der Eintritt kostet 6 Euro.

 

Am Freitag 08.11.2024 ab 10.00 Uhr kommen wieder unsere jüngeren Gäste auf Ihre Kosten. Simone Veenstra liest aus ihrem Buch „Das Müllmonster“. Eine witzige Monstergeschichte, die auch noch lehrreich ist. Anschließend wird noch zusammen gebastelt. Der Eintritt kostet 6 Euro.

 

Der bekannte Fotograf Holger Fritzsche kommt am Freitag, 15.11.2024 um 19.30 Uhr erneut zu uns ins Generationenhaus. Im Rahmen der Live-Film-& Fotoreportage „Sardinien - zu Fuß, mit Kajak, Flossen und Gleitschirm“ nimmt er unsere Besucherinnen und Besucher mit auf eine Reise durch Sardinien. Der Eintritt kostet 6 Euro.

 

Musikalisch wird das Kulturjahr wie immer von der Jazzcombo der Musikschule Hofgeismar, die ein fester Bestandteil des Hümmer Kulturprogramms ist, abgeschlossen. Die Combo wird an diesem Abend wieder altbewährt Jazz, Blues, Rock und mehr präsentieren. Los geht’s um 19.30 Uhr. Der Eintritt ist frei.

 

 

Aufgrund des vielseitigen Programms ist bestimmt für jeden etwas dabei. Das Generationenhaus freut sich auf viele Besucherinnen und Besucher aus Hümme und der Region.

Plakat Kulturzeit 2024
Plakat Kulturzeit Hümme 2024.pdf
Adobe Acrobat Dokument 9.2 MB
Foto: Generationenverein Hümme
Foto: Generationenverein Hümme
Das aktuelle Kinder- und Jugendprogramm
Programm Februar 2024.pdf
Adobe Acrobat Dokument 3.8 MB

 


„Das gute Buch“

 

 

Eine neue Veranstaltungsreihe

 

des Ev. Kirchspiels Hümme

 

 

Die Veranstaltungsreihe „Das gute Buch“ ist eine Reise zur Bedeutung unserer christlichen Tradition für das (alltägliche) Leben, sei es, um dadurch Orientierung oder/und Kraft zu gewinnen oder um selbst anderen gegenüber Rechenschaft ablegen zu können: Wir Christen haben ein reiches und wichtiges Wissen über das Menschsein und über die Welt, das unsere Gesellschaft sehr tiefgehend geprägt hat und das heute noch überragend wichtig ist.

 

Das ist der Ausgangspunkt, aber dabei soll und braucht es nicht zu bleiben. Willkommen sind auch andere Bücher, die Ihnen/Euch wichtige Gedanken mitgegeben haben.

 

Donnerstag, 25. Januar 2024, von 19 bis 21 Uhr

Im ersten Buch geht es um ein ganz praktisches Thema, das jeden täglich angeht: Kommunikation. „Gewaltfreie Kommunikation“ von Marshall B. Rosenberg.

 

Donnerstag, 22. Februar 2024, von 19 bis 21 Uhr

Im zweiten Buch „Verwandlung der Mächte“, das Hauptwerk von Rosenberg, bezieht er sich auf den ev. Theologen Walter Wink.

 

Donnerstag, 14. März 2024, von 19 bis 21 Uhr

Im dritten Buch „Der Stoff, aus dem wir sind“ von Fabian Scheidler geht es unter anderem um die Frage, wie naturwissenschaftliches Denken und andere Zugänge zur Wirklichkeit miteinander vereinbar sind.

 

Wer selbst ein Buch vorstellen möchte, wendet sich bitte an Pfarrer Wittenberg, damit ein Termin ausgemacht und beworben werden kann.

 

 

Ort der Veranstaltungsreihe: Jugendzentrum im Generationenhaus Bahnhof Hümme

 

Bitte Anmeldung im Pfarramt Hümme: pfarramt.huemme@ekkw.de


Filzen mit Heike

Wegen des großen Interesses wiederholen wir den Kurs: Filzen – diese uralte Handarbeitstechnik bietet das Generationenhaus Bahnhof Hümme als dreistündigen Kurs am Samstag, den 09.03.2024 von 10 bis 13 Uhr an. Aus Schafwollfasern, Seife und warmem Wasser entsteht - wie durch Magie - ein festes Gewebe. Es werden kleine nützliche Dinge wie Teelichtbehälter, Haarschmuck, Filzbälle oder -perlen, kleine Taschen, Blütenschmuck oder auch kleine Tiere gefilzt. Interessierte ab 7 bis 99 Jahren sind herzlich willkommen. Das verwendete Material kostet 4,-€ pro Person. Wir bitten darüber hinaus um Spenden zur Weiterführung unseres Angebots falls es finanziell möglich ist.

Zur Planung bitten wir um Anmeldung per Mail über botschaft@generationenhaus-huemme.de oder telefonisch unter 05675-2519871.

 

Die Nähwerkstatt im Generationenhaus Bahnhof Hümme

Auch im Februar und März bietet das Generationenhaus Bahnhof Hümme wieder die beliebte Nähwerkstatt für Groß und Klein an: es werden eigene Nähprojekte unter kundiger Anleitung von Sonja Munsch verwirklicht - am Samstag, 24.02.24 von 11 bis 16 Uhr und im März am 23.03.24 in der Nähwerkstatt im Generationenhaus. Erfahrene Anfänger und Fortgeschrittene von 10 Jahren bis ins hohe Alter können eigene Projekte verwirklichen.

Material, Schnittmuster und Nähmaschine bringen die Teilnehmenden mit. Ideen und auch schon im Vorhinein Unterstützung bei der Planung der Projekte bekommt man bei der Anmeldung per Mail an botschaft@generationenhaus-huemme.de oder unter Telefon 05675/2519871. Das Angebot ist kostenlos, zur Weiterführung unserer Angebote bitten wir um Spenden, sofern es finanziell möglich ist.

 

Kinder kochen und backen!

Kinder kochen und backen im Generationenhaus Bahnhof Hümme! Der nächste Termin dafür ist am Montag, den 26.02.24 von 15 – 18:00 Uhr unter der Anleitung von Doris und Marion. Was gebacken oder gekocht wird, ist wie immer geheim, aber die letzten Termine zeigen: es schmeckt! Für unsere Veranstaltungsreihe „Kinder kochen!“ sind Gourmets ab 6 Jahren herzlich willkommen. Der Kurs ist kostenlos, nur für Verbrauchsmaterialienfallen 4,- Euro an. Zur Weiterführung unserer Angebote bitten wir zudem um Spenden, sofern es finanziell möglich ist.

Unsere Küche ist klein, deshalb ist eine Anmeldung per Mail über botschaft@generationenhaus-huemme.de oder telefonisch unter 05675-2519871 erforderlich.

 

Singen mit Marlies

Einfach Spaß haben beim Singen in der Gruppe, von Volksliedern über klassische Sätze bis zu modernen Lieblingsliedern - gesungen wird, was gefällt!  - das ist wieder möglich im Generationenhaus Bahnhof Hümme am 07.02.24 von 15 bis 16 Uhr. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich. Die Teilnahme ist kostenfrei, um Spenden zur Weiterführung unseres Angebots wird gebeten. Bei Fragen zu dieser oder anderen Veranstaltungen ist der Kontakt zum Generationenhaus per Mail botschaft@generationenhaus-huemme.de oder telefonisch unter 05675-2519871 möglich.

 

Spielkreis im Generationenhaus

Jeden Freitag von 10 bis 11 Uhr wird im Generationenhaus Bahnhof Hümme gespielt, gekuschelt, gesungen und gelacht. In entspannter und freundlicher Umgebung kommen Kinder, die noch nicht im Kindergarten sind, und ihre Eltern zusammen - die Gelegenheit, Kinder und Eltern schon vor dem Kindergarten kennenzulernen!

Die Kinder müssen während des Spielkreises beaufsichtigt werden. Die Teilnahme ist kostenfrei, um Spenden zur Weiterführung unseres Angebots wird gebeten.

Anmeldung per Mail über botschaft@generationenhaus-huemme.de oder telefonisch unter 05675-2519871.

 

Kaffee - Kuchen - Kontakt

 

Jeden Montag ab 14 Uhr duftet es im Generationenhaus Bahnhof Hümme nach Kaffee und selbst gebackenem Kuchen. Hier trifft man sich, um gemeinsam eine entspannte Zeit zu verbringen. Jede und jeder ist herzlich willkommen zu dieser kleinen Auszeit vom Alltag! Es wird geklönt, Rezepte ausgetauscht, über Politik, Sport und Handarbeiten geredet - man trifft liebe Bekannte und lernt neue kennen. Wie auch während des offenen Treffs im Generationenhaus (montags und donnerstags von 11-16 Uhr, dienstags und mittwochs von 10-14 Uhr und freitags von 14-17 Uhr) sind das Büchertauschregal, das schwarze Brett, ein schneller Internetzugang und vielfältige Informationen zum Generationenhaus und der Region zugänglich. Wie die meisten Veranstaltungen im Generationenhaus sind Kaffee und Kuchen kostenlos, um Spenden zur Weiterführung unserer Angebote wird gebeten.

 

 

 

Kreativ-Werkstatt

 

25.01.2024 - 15.30-17.00 Uhr

 

HÜMME. Kinder ab acht Jahren können kreative Werkstücke ab dem 25.01.24 von 15.30 – 17.00 Uhr und jeden weiteren zweiten Donnerstag im Bahnhof Hümme in der Kreativ-Werkstatt herstellen. Stab-Figuren, Fahrzeuge oder phantasievolle Tiere entstehen hier. Die Objekte werden aus wiederverwendete Natur- und Holzstücken hergestellt. Das Material ist kostenlos. Die fertigen Ergebnisse können die Kinder mit nach Hause nehmen. Diese Veranstaltung wird gefördert durch die Aktion Mensch.

Eigenständiges Arbeiten ist Teil des Projektes. Harald Schmidt zeigt die notwendigen Fertigkeiten und gibt die erforderliche Hilfestellung. Die Kinder helfen sich untereinander, indem ältere Kinder den jüngeren helfen.  Manche Werkstücke brauchen länger als einen Termin bis zur Fertigstellung. Auch um die erlernten Fertigkeiten einzusetzen, ist eine regelmäßige zweiwöchige Teilnahme an diesem Kurs wichtig und erforderlich.

 

Die Teilnehmerzahl in den Kursen ist begrenzt. Eine rechtzeitige Anmeldung wird dringend empfohlen. Weitere Veranstaltungen, Infos und Anmeldeformulare sind unter jugend@generationenhaus-huemme.de oder unter Telefon: 05675-2519871 erhältlich. Alle Veranstaltungen sind unter www.generationenhaus-huemme.de einzusehen sowie kurzfristige Änderungen.

 

 

Generationenhaus Bahnhof Hümme

 

Kreativ-Werkstatt

 

25.01.2024 - 15.30-17.00 Uhr

 

HÜMME. In der Kreativ-Werkstatt dürfen Kinder ab acht Jahren am 25.01.24 von 15.30 – 17.00 Uhr und jeden weiteren zweiten Donnerstag im Bahnhof Hümme kreative Werkstücke entstehen lassen. Stab-Figuren, Fahrzeuge oder fantasievolle Tiere entstehen hier. Die Objekte werden aus Natur- und Holzstücken hergestellt. Die fertigen Ergebnisse können die Kinder mit nach Hause nehmen. Eigenständiges Arbeiten ist Teil dieses Projektes. Harald Schmidt zeigt natürlich die notwendigen Fertigkeiten und gibt die erforderlichen Hilfestellungen. Die Werkstücke werden nicht an einem Nachmittag gefertigt, sondern brauchen in der Regel mehrere Donnerstage bis zur Fertigstellung. Deshalb ist eine regelmäßige zweiwöchige Teilnahme für diesen Kurs wünschenswert und sinnvoll. Diese Veranstaltung wird gefördert durch Aktion Mensch und kann dadurch kostenfrei angeboten werden. Da die Teilnehmerzahlen der Kurse begrenzt sind, wird eine rechtzeitige Anmeldung dringend empfohlen. Weitere Veranstaltungen, Infos und Anmeldeformulare sind unter jugend@generationenhaus-huemme.de oder unter Telefon: 05675-2519871 erhältlich. Unter www.generationenhaus-huemme.de sind alle Veranstaltungen, eine Programmübersicht und kurzfristige Änderungen einzusehen.

 

 

 

Generationenhaus Bahnhof Hümme

 

JUSTFORFUN

mit

Alisa Haupt & Kristin

Kleingries


Start 19.01.2024

 


Hümme. Diese alle zwei Wochen von 17.00 - 19.00 Uhr stattfindende Veranstaltung ist ein Special-Teens-Treff für alle ab 10 Jahren. Am 19.01. dürft ihr zusammen mit Kristin und Alisa das weitere Programm gestalten. Was kann Freitag abends hier im JUZ Hümme stattfinden? Billard spielen? Kickern? Filme Abende? Spieleabende? Kreativ sein? Lagerfeuer und Stockbrot? Wonach steht der Sinn? Sicher ist: es gibt Snacks und Getränke. Gemeinsame Veranstaltungen zum Spaß haben, sich austauschen und gemeinsam was erleben.  Und damit der Kontakt und die Abstimmungen einfacher sind, gibt es zu dieser Veranstaltung eine WhatsApp-Gruppe in der die Teenies sich direkt mit den Beiden austauschen und immer als erste über das nächste Event informiert werden. Telefon: 01520-4076764. Diese Veranstaltung ist Dank Landkreis Kassel kostenfrei.  Anmeldungen und weitere Infos sind ebenfalls unter: jugend@generationenhaus-huemme.de oder unter Generationenhaus Bahnhof Hümme, Telefon: 05675-2519871 erhältlich. Auf www.generationenhaus-huemme.de sind alle Veranstaltungen und kurzfristige Änderungen einzusehen.

Hallo liebe Eltern, Teens und Kids,

ich bin immer wieder aufs Neue fasziniert, wie schnell der Monat und die Tage verfliegen. Schon ist die Zeit für unser Januar Programm wieder gekommen. Und das neue Jahr fast dazu…🌟

 

Ich habe viele gute Neuigkeiten im Gepäck:

Wir haben die Zusage der Heidehofstiftung „Natur erleben mit allen Sinnen“ erhalten und ich kann mit Freude berichten, dass es ab März 2024 jede Menge Kurse für Kinder in und mit der Natur geben wird.  Starten werden wir im März mit „Wandern mit allen Sinnen“ und „Hütten bauen und Schnitzen“, aber das sind nur zwei von vielen weiteren, bei denen die Kinder in der Natur unterwegs sein, sie kennenlernen und sogar lernen können, gesammeltes zu Speisen zu verarbeiten oder eine Salbe herzustellen. Ich werde Euch wie immer auf dem Laufenden halten.

 

Aber es gibt auch in der ersten Jahreshälfte weitere Veranstaltungen gefördert durch Aktion Mensch ( Kreativ-Werkstatt, Comic zeichnen Graffiti oder ein Percussion Workshop)

 

Und natürlich wird es auch wieder kulturelle Veranstaltung mit musikalischen Lesungen für die Kinder geben! (Das Spielraumtheater wird dabei in diesem Jahr den Anfang machen!)

 

Und einige von Euch kennen es bereits: Das Papamobil ist am 16.März im BHF Hümme! Kurz vorher wird es für alle Interessierten ein Vorbereitungstreffen geben:     Vater-Kind-Aktion mit dem PAPAmobil

Das feuerrote „PAPAmobil“ der Evangelischen Kirche von Kurhessen-Waldeck kommt zum Generationenhaus Bahnhof Hümme. In ihm befinden sich die unterschiedlichsten Werkzeuge zum Basteln und Bauen, eine große Feuerschale mit Grill, verschiedene Großspiele sowie Material für weitere Aktionen. Am Samstag, den 16. März 2024 können Väter mit ihren 4-10-jährigen Kindern eine gemeinsame Aktion erleben. Teilnahme an der Vater-Kind-Aktion ist kostenpflichtig.

Begleitet wird das PAPAmobil von einem Mitarbeiter der Männerarbeit, der beim Vorbereitungstreffen und der Vater-Kind-Aktion dabei sein wird. Der vorbereitende Väterabend findet kurz vor dem Aktionstag nach Abstimmung im Bahnhof Hümme statt.

                                                                      

Ich wünsche allen einen guten Rutsch ins neue Jahr! Wir sehen und hören uns dann wieder in 2024! 😊

 

Viele Grüße

Jenniver Gründer-Beimel

Kinder- und Jugendzentrum im

Generationenhaus Bahnhof Hümme

Tiefenweg 12

34369 Hofgeismar-Hümme

05675-251 98 71

jugend@generationenhaus-huemme.de 

 

 

Programm Januar 2024.pdf
Adobe Acrobat Dokument 3.9 MB
Foto: Dirk Altmann c/o Generationenverein Hümme
Foto: Dirk Altmann c/o Generationenverein Hümme

Vater-Kind-Aktion mit dem

PAPAmobil

 

 

Hümme. Das feuerrote „PAPAmobil“ der Evangelischen Kirche von Kurhessen-Waldeck kommt zum Generationenhaus Bahnhof Hümme. In ihm befinden sich die unterschiedlichsten Werkzeuge zum Basteln und Bauen, eine große Feuerschale mit Grill, verschiedene Großspiele sowie Material für weitere Aktionen. Am Samstag, den 16. März 2024 können Väter mit ihren 4-10-jährigen Kindern eine gemeinsame Aktion erleben. Teilnahme an der Vater-Kind-Aktion ist kostenpflichtig.  

 

Begleitet wird das PAPAmobil von einem Mitarbeiter der Männerarbeit, der beim Vorbereitungstreffen und der Vater-Kind-Aktion dabei sein wird. Der vorbereitende Väterabend findet kurz vor dem Aktionstag nach Abstimmung im Bahnhof Hümme statt.

 

Interessierte können sich mit ihren Kontaktdaten beim Generationenhaus anmelden unter 05675-2519871 oder botschaft@generationenhaus-huemme.de