WIR HALTEN ZUSAMMEN!!!

Generationenverein Hümme

Bitte klicken Sie auf den Kalender!
Bitte klicken Sie auf den Kalender!

 

Volkschor Hümme


Einladung zur Mitgliederversammlung 2021

für alle aktiven und passiven Mitglieder


 

Sehr geehrte Damen, sehr geehrte Herren, liebe Mitglieder,

 

gemäß § 2 der Geschäftsordnung vom 10. Januar 2003 lade ich Sie sehr herzlich zur diesjährigen ordentlichen Mitgliederversammlung ein.

 

Sie findet statt am Freitag, den 6. August 2021, im Generationenhaus Hümme.

Beginn: 19.00 Uhr

 

Tagesordnung:

 

1.  Eröffnung der Versammlung durch die 1. Vorsitzende

2.  Feststellung der Beschlussfähigkeit

3.  Verlesen und Genehmigung des Protokolls der letzten Jahreshauptversammlung

4.  Geschäfts -und Jahresberichte

  • Vorsitzende
  • Kassenbericht
  • Kassenprüfer

5.  Entlastung des Vorstandes

6. Wahl eines Wahlleiters

7. Neuwahlen

8. Wahl eines Kassenprüfers

9. Verschiedenes

10.Schlusswort

 

Hinweis: Gemäß § 8 unserer Satzung sind Anträge zur Tagesordnung mindestens zehn Tage

vor Beginn der Versammlung schriftlich beim Vorstand einzureichen.

 

Mit freundlichen Grüßen

 

(A. Dilling, 1. Vorsitzende)

                                                              

Hofgeismar – Hümme, im Juli 2021

 

 

Foto: Peter Nissen / Generationenverein Hümme
Foto: Peter Nissen / Generationenverein Hümme



Generationenhaus Bahnhof Hümme

Warteraum für Bahnreisende wird wieder geöffnet

Seit Oktober 2015 betreibt der Betreiberverein des Generationenhauses den öffentlichen Warteraum mit Behinderten-WC im Bahnhof Hümme. Damit wird den Zugreisenden der Regio-Tram ein Angebot gemacht, dass es so entlang der Strecke bis Kassel nicht gibt. Die Räume sind viel genutzt worden und bis zum letzten Jahr lief das reibungslos. Aber dann gab es vermehrt Vandalismusfälle zu beklagen. Waschbecken und WC wurden mit Papier verstopft, anschließend das Wasser laufen gelassen und so mehrfach die Räume geflutet. Deshalb musste der Warteraum geschlossen werden. Die Vorfälle wurden bei der Polizei zur Anzeige gebracht.

Der ehrenamtlich arbeitende Generationenverein macht jetzt einen neuen Versuch und öffnet den Bereich wieder in der Hoffnung, dass diese Vorfälle nicht mehr vorkommen. Eine Videoüberwachungsanlage mit Aufzeichnungsgerät wurde installiert. Vandalismusfälle können damit nachvollzogen und Anzeige gebracht werden. Zudem wurde ein Türschlossmünzautomat zur Toilettenanlage eingebaut. Zutritt ist ab sofort nur noch durch den Einwurf einer Ein-Euro-Münze möglich. Wir hoffen dadurch den Vandalismus weiter einzuschränken.

Alle Bahnreisenden und Besucher des Generationenhauses werden zudem gebeten ein Auge darauf zu haben, damit in Hümme auch weiterhin ein temperierter Warte- und Toilettenbereich für Bahnreisende offensteht.

Der Ortsbeirat informiert


Liebe Hümmer Bürgerinnen und Bürger,

Wir möchten Sie an dieser Stelle über folgenden Sachverhalt informieren:

Schließung Service-Stelle der Kasseler Sparkasse in Hümme

Im Juni wurde der Ortsbeirat Hümme durch die Stadt Hofgeismar darüber informiert, dass die Kasseler Sparkasse ihre Service-Stellen in Hümme und Hombressen schließen wird.

Die Stadt Hofgeismar und der Ortsbeirat Hümme haben daher geprüft welche Chancen bestehen diese Schließung zu verhindern. Leider gab es keine Möglichkeiten diese Schließung zu verhindern.

Seitens des Ortsbeirats bedauern wird die Schließung sehr. Wir sind uns der Tatsache bewusst, dass es für einige Hümmer eine Veränderung bedeutet. Der Ortsbeirat ist bemüht nach Alternativen zu suchen. Gemeinsam mit Sonja Hilgenberg (EDEKA-Hümme) konnten wir kurzfristig erreichen, dass bei einem Einkauf ab 10 € Einkaufswert direkt Bargeld mitgenommen werden kann. Hier ist die Bezahlung mit einer EC-Karte Voraussetzung. Wir suchen aber auch weiterhin nach anderen Möglichkeiten die Hümmer Bürgerinnen und Bürger bei dieser Veränderung zu unterstützen. Wir werden Sie hierüber auf dem Laufenden halten.

Zukünftig stehen für die Geldabholung und zum Druck von Kontoauszügen nur noch die Automaten im BeratungsCenter Hofgeismar (Johannesstraße 1 in der Fußgängerzone), sowie in der Service-Stelle in der Industriestraße 17 (Höhe Lidl/Löber) zur Verfügung.


Der Ortsbeirat informiert


Es geht los!
Glasfaser-Ausbau in Hümme kommt

Die Firma Goetel teilt mit, dass der Glasfaserausbau in Hümme kurz bevorsteht.
Bereits ab 21. Juli werden Mitarbeiter der Firma S. Projektbau GmbH aus Northeim damit beginnen, direkt auf die Vertragsunterzeichner zuzugehen, um die Hausanschlüsse zu besprechen, die vor dem Straßenausbau in Angriff genommen werden.
Die Hauptleitung nach Hümme wird derzeit gelegt und ist bereits kurz vor dem Ortseingang angekommen.
Nach Rücksprache mit der Firma Goetel brauchen Sie erst einmal nichts zu tun, Mitarbeiter der Firma kommen auf uns zu. Natürlich halten wir Sie auch hierzu gerne auf dem Laufenden.
 
Weitere Verträge können jetzt noch abgeschlossen werden und es entstehen keine Zusatzkosten, bis der Trassenbau in den Straßen beginnt. Auch das angekündigte zusätzliche TV-Angebot wird kurzfristig beworben werden und kann zusätzlich gebucht werden.

Wir möchten uns an dieser Stelle bei allen engagierten Hümmer Bürgerinnen und Bürgern bedanken, die sich sehr für den Ausbau eingesetzt haben. In Anbetracht der herrschenden Rahmenbedingungen können wir gemeinsam sehr stolz auf das Ergebnis sein.

Der Ortsbeirat


  

 

Programm Kulturzeit in Hümme 2021

 

 

 

Aufgrund der erfreulichen Entwicklung der Pandemiezahlen konnte auch das Generationenhaus Bahnhof Hümme sein Kulturprogramm wieder starten. Natürlich immer unter Beachtung der jeweils geltenden Regelungen des Landes Hessen und des vorliegenden Hygienekonzeptes. Pandemie bedingt auch mit verringerter Besucherzahl in den Räumen. 

 

Sofern Corona es zulässt, wird es bis Ende des Jahres wieder einen bunten Mix aus Kabarett, Musik, Theater, Reiseberichten, Lesungen und Kunstausstellungen im Gene-rationenhaus geben.

  

Bereits im Juni 2021 fand eine Lesung mit dem Kinderbuchautor Boris Pfeiffer statt, der sein neues Buch „Die drei ???-Kids“ vorstellte. Die Veranstaltung fand großen Anklang bei unseren kleineren Gästen.

   

Auch die Ausstellungseröffnung des Liebenauer Fotografen Burkhard Rabe von Pappenheim (Augen-Blicke, Paris 1977 – 2020) mit Gitarrenkonzert des international bekannten Gitarristen Daniel Küper wurde gut angenommen und ist ab Juli immer dienstags in der Zeit von 11 bis 16 Uhr im Generationenhaus Bahnhof Hümme zu sehen.

  

Der Kinderbuchautor Andreas Hüging war am 07.07.2021 zu Gast im Bahnhof und hat aus seinem neuen Buch „Roki 2-Kuddelmuddel im Klassenzimmer“ gelesen.

  

Zum blauen Sonntag (Ausstellung Industriekultur) am 28.08.2021 wird es in der Zeit von 14.00 bis 17.00 Uhr stündliche Führungen im restaurierten Bahnhofsgebäude geben. Zudem wird das neue Projekt „Umbau ehem. Waschhaus zur Jugendkunstschule“ vorgestellt.

  

Am 11.09.2021 kommt in diesem Jahr wieder eine hochkarätige Kabarettaufführung in der hessenweiten Reihe „Hör-mal im Denkmal“ ins Haus. Der Kabarettist und Buchautor Philipp Weber, der bereits im Jahr 2019 schon einmal im Generationenhaus aufgetreten ist, stellt sein neues Programm „Durst-Warten auf Merlot“ vor. Ein furioses Meisterwerk der komischen Volksaufklärung! Es dauert meist keine fünf Minuten bis Philipp Weber sein Publikum in Hochstimmung versetzt. Pausenlos lässt er seine Pointen prasseln und klärt seine Zuhörer amüsant über das Trinkverhalten der Deutschen auf. Freuen sie sich auf einen unterhaltsamen Abend! Beginn der Veranstaltung ist um 20 Uhr.

  

Auch am Tag des offenen Denkmals am 12.09.2021 wird wieder unser Bahnhofsgebäude ab 14.00 Uhr präsentiert und Führungen angeboten.

  

Vom 24.09. bis 06.10.2021 ist wieder „Bulliwood- Time“! Bulliwood ist ein Projekt für Kinder und Jugendliche ab 10 Jahren, bei dem sie ihre Stärken kreativ erproben und entwickeln können. Das Besondere: man befindet sich dabei in einem LKW, der Filmstudio und Kino zugleich ist. Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer bekommen hier die Chance, eigene Ideen in Filme zu verwandeln. Das rollende Filmstudio ist vor allem im ländlichen Raum unterwegs, wo es sonst weniger Freizeitangebote gibt.

  

Das Märchentheater am Märchenlandweg hat in Hümme schon Tradition und ist auch in diesem Jahr zu Gast. Das Spielraum-Theater zeigt das Stück „Das tapfere Schneiderlein“ am 07.10.2021. Beginn ist um 16.00 Uhr.

  

Am 05.11.2021 um 20.00 Uhr ist das Theater der Nacht mit der Aufführung „Der Vogelkopp“ im Bahnhof. Eine Inszenierung für Erwachsene und Kinder ab 10 Jahren. Ein fantasievolles Lehrstück auf die Unsinnigkeit mancher Gesetze, auf Arroganz, Snobismus und Obrigkeitshörigkeit. Gespielt wird mit handgeführten Tisch- und Großfiguren.

   

Zu einem Rockabend mit der Band „Albatross“ laden wir am 06.11.2021 ein. „Albatross“ aus Hann. Münden ist eine der bekanntesten Cover Rockbands. Mit Spielfreude, Energie und handwerklichen Können erobern sie schnell die Herzen der Zuhörer. Es werden „Best of Rock Classics“ dargeboten. Musikrichtungen sind u.a. die Rolling Stones, Carlos Santana, Beatles, Eric Clapton, Status Quo und weitere. Albatross gilt mittlerweile als eine der besten Livebands Nordhessens und Südniedersachsens. Beginn der Veranstaltung ist um 20.00 Uhr.

   

Im Rahmen des Europäischen Filmfestivals der Generationen präsentiert das Generationen-haus Bahnhof Hümme am 19.11.2021 den Spielfilm „Ein Mann namens Ove“. Hilfe-suchende Nachbarin trifft auf einsamen Griesgram! Der grantige Witwer Ove ist der Schrecken der Nachbarschaft: Auf seinen morgendlichen Kontrollgängen inspiziert er pedantisch seine Siedlung und beanstandet barsch jegliches Fehlverhalten seiner Umgebung. Doch hinter dem misanthropischen Verhalten verbirgt sich eine verletzliche, einsame Seele. Die Veranstaltung beginnt um 19.00 Uhr.

  

Zu einer Live-Reportage aus dem Himalaya mit dem bekannten Reisejournalisten Pascal Violo lädt das Generationenhaus am 18.11.2021 ein. Beginn ist um 19.00 Uhr. Verschneite Pässe und abgelegene Dörfer zwischen den höchsten Berggipfeln der Erde – das ist der Himalaya! Pascal Violo scheut keine Strapazen, um Schönheit und Seele der Gebirgslandschaft, aber auch die Menschen dieser einzigartigen Region, in berührenden Aufnahmen festzuhalten. In seiner neuen Live-Reportage erzählt er die spannendsten Geschichten aus acht abenteuerlichen Reisen durch Nepal, Bhutan, Ladakh und Tibet.

  

Nach den tollen Jazz-Abenden der Vorjahre wird am Freitag, dem 26.11.2021 die Jazz-Combo der Hofgeismarer Musikschule erneut im Bahnhof Hümme aufspielen. Beginn der Veranstaltung ist 19.30 Uhr.

  

Den Abschluss unseres Kulturprogrammes bildet eine Live-Film-& Fotoreportage von Holger Fritzsche am 01.12.2021 um 19.00 Uhr. Holger Fritzsche bereist Russland seit vielen Jahren, jetzt war er mit verschiedenen Fernzügen und dem prächtigen Zarengoldzug auf der längsten Bahnstrecke der Welt unterwegs. In facettenreichen Bildern und spannenden Geschichten erzählt der Russlandkenner nun von seinen Reisen mit der legendären Transsibirischen Eisenbahn. Die Reise geht von Moskau, Russlands schönster Stadt, durch die endlosen Weiten Sibiriens, die geniale Steppenlandschaft der Mongolei, bis in die hypnotisierende Metropole Peking.

  

Im Generationenhaus geht man davon aus - trotz Corona- ein vielfältiges Programm für alle Generationen auf die Beine gestellt zu haben. Es ist bestimmt für jeden etwas dabei. Das Generationenhaus freut sich auf viele Besucher und Besucherinnen aus Hümme und der Region.

  

 

Es geht los !
 
Die Firma Goetel teilt mit, dass der Glasfaserausbau in Hümme kurz bevorsteht.
 
Bereits in dieser Woche werden Mitarbeiter der Fa. S.Projektbau GmbH aus Northeim damit beginnen, direkt auf die Anschlußinhaber zuzugehen, um die Hausanschlüsse zu besprechen, die vor dem Straßenausbau in Angriff genommen werden.
 
Die Hauptleitung nach Hümme wird derzeit gelegt und ist bereits kurz vor dem Ortseingang angekommen. 
 
Für die Beantrager ist erst einmal nichts zu veranlassen, außer zu warten, bis die Mitarbeiter auf sie zukommen.
 
Der Ortsbeirat
 
Pressemitteilung Goetel-Ausbau
20210720 Hofgeismar.pdf
Adobe Acrobat Dokument 6.5 MB

 

 

Liebe Mitbürgerinnen, liebe Mitbürger,

 

der Vorstand der Freiwilligen Feuerwehr hat entschieden, dass es aufgrund der Corona-Pandemie auch im Jahr 2021 kein Dorfscheunenfest in Hümme geben kann. Wir haben uns diese Entscheidung nicht leicht gemacht, weil wir wissen, wie wichtig das Dorfscheunenfest für unseren Ort ist. Das Licht am Ende des Tunnels kommt durch die Impfungen zwar näher, aber eine Veranstaltung in dieser Größenordnung kann es aus unserer Sicht Anfang September noch nicht geben. Das ist zwar traurig, aber wir sind für die Sicherheit der Festbesucher und der Anwohner verantwortlich. Ein unbeschwertes gemeinsames feiern von so vielen Menschen ist im September einfach noch nicht denkbar. Die geltende Coronaschutzverordnung des Landes Hessen vom 22.06.2021 sagt für Veranstaltungen dieser Art ein Hygienekonzept vor, das für uns nicht durchführbar ist. Wie lange diese Verordnung Gültigkeit hat ist zur Zeit noch nicht absehbar. Bei aller Enttäuschung müssen wir nun den Blick nach vorn richten. Die Bekämpfung der Pandemie schreitet voran. Im Jahr 2023 möchten wir unseren Gästen, zum 100jährigen Bestehen der Freiwilligen Feuerwehr Hümme, dann wieder ein tolles und sicheres Dorfscheunenfest präsentieren.

 

Wir bitten um Ihr Verständnis - und bitte bleiben Sie gesund!

 

Ihre Freiwillige Feuerwehr Hümme

 

Die auf dem Dachboden verbaute Technik (Foto: Peter Nissen)
Die auf dem Dachboden verbaute Technik (Foto: Peter Nissen)

 

 

Generationenhaus Bahnhof Hümme

 

 

Jugendzentrum erhält Lüftungsanlage

 

 

Das Generationenhaus im Bahnhof Hümme hat wieder geöffnet und führt Veranstaltung im Rahmen seines Hygienekonzeptes durch. Die Anzahl der Besucher ist allerdings, orientiert an der jeweiligen Raumgröße, begrenzt. Die Räume werden regelmäßig gelüftet und in den Räumen ist eine gute Querlüftung möglich. Nicht so im Jugendzentrum, weil es aus Sicherheitsgründen kein Fenster zum Bahnsteig gibt. Deshalb hat der Betreiberverein des Generationenhauses jetzt eine professionelle Lüftungsanlage einbauen lassen. Das große Gerät ist im Dachboden installiert und es gibt große Zu- und Ablufteinlässe. Der gesamte Luftinhalt des Jugendzentrums wird damit sechsmal pro Stunde ausgetauscht und mit Frischluft versorgt. Damit ist jetzt auch im Jugendzentrum gewährleistet, dass die Veranstaltungsräumlichkeiten für die Kinder und Jugendlichen auch in Corona Zeiten gut und sicher nutzbar sind.

 

Günter Piringer vom Fahrdienst freut sich schon auf die nächste Tour (Foto: Peter Nissen)
Günter Piringer vom Fahrdienst freut sich schon auf die nächste Tour (Foto: Peter Nissen)

 

 

Generationenhaus Bahnhof Hümme

 

 

 Ehrenamtlicher Fahrdienst startet wieder

 

 

Das Generationenhaus in Hümme hat einen ehrenamtlichen Fahrdienst, der eingerichtet wurde, um nicht mobile Mitbürgerinnen und Mitbürger aus Hümme von zuhause abzuholen und zu Ärzten, zum Frisör, zum Einkaufen oder auch ins Generationenhaus zu fahren. Dieser musste pandemiebedingt bis jetzt leider pausieren. Aber aufgrund der niedrigen Infektionszahlen und der Tatsache, dass alle ehrenamtlichen Fahrer vollständig geimpft sind, hat der Vorstand entschieden den Fahrdienst ab Mitte Juli wieder aufzunehmen. Inzwischen wurde auch in das Fahrzeug eine Trennscheibe zwischen Fahrgastraum und Fahrer eingebaut, so dass auch hier das Hygienekonzept umgesetzt werden kann. Zugelassen wird pro Fahrt nur ein Fahrgast und Fahrer und Fahrgast müssen Mund-Nasen-Schutz tragen. Zudem soll der Fahrgast auch geimpft, genesen oder getestet sein.

 

Fahrten können bei Frau Brömsen im Bahnhofsbüro angemeldet werden. Tel. 05675 2519871.

 

Foto: Gundula Scheibe / Generationenverein Hümme
Foto: Gundula Scheibe / Generationenverein Hümme

 

 

 

Generationenhaus Bahnhof Hümme

 

 

Zusätzliches Ferienprogramm im

Generationenhaus

 

 

 

Hümme. Langeweile in den Ferien? Nicht im Generationenhaus Bahnhof Hümme!

 

Aufgrund der großen Nachfrage wird es in den Sommerferien im Generationenhaus Bahnhof Hümme neben der beliebten Talentscheune noch weitere Angebote für Kinder und Jugendliche geben. In der Woche vom 9. - 13. August findet ein buntes Programm mit viel Spaß und Kreativität statt. Es wird gespielt, gerätselt, gemalt, gebastelt und fotografiert.

 

Alle Infos zur Anmeldung und zu den einzelnen Angeboten finden interessierte Eltern unter www.generationenhaus-huemme.de. Die Angebote können einzeln gebucht werden und sind kostenfrei. An rechtzeitige Anmeldung ist erforderlich, da nur Plätze verfügbar sind.

 

 

 

Foto: Generationenverein Hümme
Foto: Generationenverein Hümme

 

 

 

Generationenhaus Bahnhof Hümme


 

Führung auf der Dingel

 

 

 

Hümme. Das Generationenhaus Bahnhof Hümme lädt alle Interessierten ein zu einer Führung auf der Dingel am 24. Juli von 16:30 bis 18 Uhr. Gemeinsam werden die Teilnehmer einen kleinen Teil des Schmetterlingssteig erleben. Christine Hofmeister wird dabei auf die biologischen Besonderheiten eingehen sowie auf Flora und Fauna. Die Wanderung ist ca. 3 km lang und kostet 7,- Euro.

 

Interessierte können sich anmelden beim Generationenhaus Bahnhof Hümme unter 05675-2519871 oder botschaft@generationenhaus-huemme.de

 

 

 

 

Generationenhaus Bahnhof Hümme

 

 

Roki – Ferien mit Schatzschlamassel

 

Grundschüler zur Lesung im Bahnhof zu Besuch

 

Am Mittwoch, 07.07.

 

 

Hümme. Auf große Begeisterung der Grundschulkinder stieß die Lesung „Roki – Ferien mit Schatzschlamassel“, Band 3 der Roki-Reihe, die in Zusammenarbeit mit der Volkshochschule Region Kassel im Generationenhaus Bahnhof Hümme am Mittwoch, den 07.07. stattfand.

 

Der Autor und Musiker Andreas Hüging las nicht nur Auszüge aus dem Buch vor sondern bereicherte das Programm auch musikalisch, was die 16 Kinder der zweiten Klasse der Wiesenberggrundschule zum mit machen animierte. Paul, Roki, das Roboterkind und Valerie freuen sich ein Loch in den Bauch: Adam nimmt sie alle mit an die Nordsee, wo er eine frühere Erfindung reparieren soll, den Tauchroboter LUISE. Der Zelturlaub am Meer wird ein Riesenspaß, denn an Strand und Campingplatz ist jede Menge los. Doch so richtig spannend wird es, als Roki seine »Schwester« LUISE kennenlernt, denn sie soll einen echten Schatz aus einem gesunkenen Wrack bergen ...

 

Wie die Geschichte ausgeht und welche Abenteuer Roki noch erlebt, ließ der Autor im Ungewissen und weckte so die Neugierde, das Buch selbst zu Ende zu lesen.

 

Nach Ende der Vorstellung hatten die Kinder noch Gelegenheit mit dem Autor in Kontakt zu gehen und Fragen zu stellen. Glückliche Gesichter und strahlende Augen haben an diesem Morgen den Bahnhof verlassen.

 

 

 

 Generationenhaus Bahnhof Hümme

 

 

Talentscheune findet statt –

Anmeldungen ab sofort möglich

 

Hümme. Das Hümmer Ferienprogramm „Talentscheune – entdecke deine Fähigkeiten“ findet in diesem Jahr wieder in der 5. und 6. Ferienwoche statt.

 

Die Kinder können sich mit der Anmeldung für einen Kurs ihrer Wahl teilnehmen und beschäftigen sich eine Woche lang mit diesem Thema.

 

In diesem Jahr gibt es wieder spannende Kurse wie Kreativwerkstatt, Upcycling, Tanzen, Garten-Naturerkundung, Kids Power – Selbstbehauptung, Nähwerkstatt, Skateboard, 2-Räder und noch mehr Energie sowie die Welt der Percussion in denen die Kinder ihre Fähigkeiten entdecken können.

 

Das Programm richtet sich an Kinder und Teenies ab 7 bis 13 Jahre, wobei die 1. Klasse beendet worden sein sollte.

 

Die Talentscheune wird finanziell unterstützt vom Bündnis für Bildung „Kultur macht STARK“, talentCAMPus – Bildungskonzept des Deutschen Volkshochschulverbands und dem Bundesministerium für Bildung und Forschung. Somit ist die Teilnahme an der Jugendwerkstatt für die Kinder und Jugendlichen kostenfrei. Auch für die Materialien und die kulinarische Verpflegung entstehen keine Kosten. Das ehrenamtliche Kochteam des Generationenhauses sorgt für die warme Mahlzeit am Mittag.

 

Eine Anmeldung ist ab sofort möglich bis zum 18. Juli. Flyer und Anmeldeformular stehen zum Download auf www.generationenhaus-huemme.de zur Verfügung oder können angefordert werden unter 05675-251 98 71 oder per Mail an botschaft@generationenhaus-huemme.de

Foto: Gundula Scheibe / Generationenverein Hümme
Foto: Gundula Scheibe / Generationenverein Hümme
Flyer Talentscheune 2021.pdf
Adobe Acrobat Dokument 412.5 KB
Anmeldung Talentscheune.pdf
Adobe Acrobat Dokument 111.9 KB

 

 

 

Generationenhaus Bahnhof Hümme

 

 

 

Grenzenlos kreativ sein

 

Jugendwerkstatt bietet Workshops an

 

 

 

Hümme. Auch in diesem Sommer öffnet das Generationenhaus Bahnhof Hümme seine Tore für Jugendliche in der ersten Sommerferienwoche. Vom 19. – 23. Juli können die 12-16jährigen sich in zwei Workshops kreative austoben. Die TeilnehmerInnen können entweder im Kunstworkshop viele verschiedene Maltechniken ausprobieren oder im Podcastworkshop eigene Geschichten erfinden und aufnehmen. Die Workshopzeiten finden von 10 bis 16 Uhr statt. Mittags gibt es für die Jugendlichen eine leckere Mahlzeit.

 

Die Kommunikationstrainerin und Theaterpädagogin Janette Bosy bringt den Teenis bei, wie man eigene Hörspiele selbst produzieren kann. Neben Sprechtrainings lernen die Teilnehmenden auch das Schneiden des Materials. Ein Ausflug zum Freien Radio Kassel rundet das Programm ab. Wer Hörspiele liebt, ist hier gut aufgehoben.

 

Im Kunstworkshop unternehmen die Teenis eine Zeitreise durch die verschiedenen Epochen der Kunst. So können sie z. Bsp. mit selbst hergestellten Naturfarben malen oder verschiedene Maltechniken aus dem Bereich Action Painting ausprobieren und dabei ihre ganz eigenen Ideen kreativ umsetzen.

 

Die Jugendwerkstatt wird finanziell unterstützt vom Bündnis für Bildung „Kultur macht STARK“, talentCAMPus – Bildungskonzept des Deutschen Volkshochschulverbands und dem Bundesministerium für Bildung und Forschung. Somit ist die Teilnahme an der Jugendwerkstatt für die Jugendlichen kostenfrei. Auch für die Materialien und die kulinarische Verpflegung entstehen keine Kosten.

 

Aufgrund der aktuellen Bedingungen wird eine frühzeitige Anmeldung bei der beliebten Jugendwerkstatt empfohlen.

 

Interessierte Jugendliche im Alter von 11 bis 17 Jahre können den ausführlichen Flyer und das Anmeldeformular beim Generationenhaus Bahnhof Hümme anfordern und sich bis zum 30.06. anmelden unter 05675-2519871 oder botschaft@generationenhaus-huemme.de. Flyer und Anmeldeformular können auch auf www.generationenhaus-huemme.de heruntergeladen werden.

In Hümme wird eine Jugendwerkstatt veranstaltet (Zeichnung: Michael Brand)
In Hümme wird eine Jugendwerkstatt veranstaltet (Zeichnung: Michael Brand)

 

 

 

Generationenhaus Bahnhof Hümme

 

 

 

Vernissage Fotoausstellung

 

Burkhard Rabe von Pappenheim

 

 

 

mit Gitarrenkonzert Daniel Küper

 

 

 

Freitag, 2. Juli um 19.00 Uhr

 

 

 

Corona bedingt musste auch das Generationenhaus im Bahnhof Hümme seine Pforten lange schließen. Aber langsam und unter Beachtung des vorliegenden Hygienekonzeptes ist eine stufenweise Öffnung für Gäste wieder möglich.

 

Die Ausstellung „Augen-Blicke, Paris 1977 - 2020“ von Burkhard Rabe von Pappenheim ist ab 2. Juli im Generationenhaus Bahnhof Hümme zu sehen. Paris ist eine der großen Lieben von Pappenheims. Während seines Volontariats und der Arbeit als Redakteur in Saarbrücken reiste er häufig in die Stadt der Lichter und begann dort, intensiv zu fotografieren – ausschließlich in Schwarz-Weiß. Als er in den frühen 80ern des vergangenen Jahrhunderts für mehr als zwei Jahre in der französischen Hauptstadt wohnte und arbeitete, begeisterte er sich zunehmend für die Straßenfotografie. Er folgt dem Vorbild großer französischer Lichtbildner, deren Namen zu nennen er aber vermeidet, „weil ein Vergleich völlig vermessen wäre.“ Jeder Fotograf könne „nur zeigen, was er sieht, und jeder schaut anders hin“. Das Generationenhaus Hümme zeigt in der Ausstellung die Essenz seiner Bilder. Bis heute ist von Pappenheim viel mit der Kamera unterwegs, in der Natur, aber besonders gerne auch in Bauwerken romanischer Architektur – und immer noch in Paris. Nach Jahrzehnten der journalistischen Wanderschaft lebt er nun wieder in Liebenau.

 

Die Ausstellungseröffnung wird von einem Gitarrenkonzert des international bekannten Gitarristen Daniel Küper, der unter anderem in der Carnegie Hall und im Vatikan auftrat und mit zahlreichen Musikpreisen geehrt wurde, begleitet. Daniel Küper, geboren in Buenos Aires, ist schon in der ganzen Welt als Solist und mit Orchestern aufgetreten. Dabei spielt er nicht mit einer gewöhnlichen Gitarre, sondern interpretiert Stücke auf der zehnsaitigen Gitarre, um den harmonischen Reichtum der Originalstücke für Laute ohne Transkription anzubieten.

 

Daniel Küper erteilte Unterricht in Argentinien, Uruguay, Kanada, den USA, Spanien und der Türkei. 17 Jahre lang war er Professor für Gitarre am Städtischen Konservatorium für Musik „Manuel de Falla“ in Buenos Aires. Heute lebt Daniel Küper in Heisebeck, unterrichtet Gitarre, agiert als Solist und gibt Konzerte mit Orchestern in ausgesuchten Auditorien Europas. Er wird klassische südamerikanische und spanische Gitarrenmusik vortragen, aber auch Stücke von Bach, Debussy und aus der italienischen Renaissance werden gespielt.

 

Als besonderes Highlight wird die Haudarer Gin-Destille bei der Vernissage Gin-Tonic anbieten.

 

Die Veranstaltung beginnt um 19.00 Uhr. Es besteht Maskenpflicht und die Vorlage eines Negativnachweises (geimpft, genesen oder negativ getestet). Da Corona bedingt nur eine sehr begrenzte Besucherzahl möglich ist, sind Tickets ausschließlich im Ticketshop der Stadt Hofgeismar - unter tickets.hofgeismar.de - für 10 Euro (zzgl. Gebühr) erhältlich.

 

Foto: Generationenverein Hümme
Foto: Generationenverein Hümme

 

 

Generationenhaus Bahnhof Hümme

 

 

 

 

Veranstaltungen für Teenis

 

Action Painting und Graffiti

 

 

 

Hümme. Im Rahmen des Kultur4you-Projekts finden im Juli zwei Veranstaltungen für junge kunstinteressierte Teenis statt. Beim Action-Painting am 3. Juli von 14 bis 18 Uhr können die Teilnehmenden der Frage praktisch nachgehen, was Action-Painting überhaupt ist. „Dabei wird der ganze Körper zum Einsatz kommen, denn es gibt viele verschiedene Möglichkeiten, wie Farbe auf eine Fläche kommt,“ sagt die Künstlerin und Studentin Anneke Paul, die den Workshop leiten wird. Im Fokus wird der Prozess stehen, die Entstehung der Werke. „Was dabei rauskommt, ist und bleibt für uns alle eine Überraschung.“ An diesem kreativen Nachmittag werden verschiedene Ansätze des Action-Paintings ausprobiert.

 

Im Graffiti-Workshop am 10. Juli erlernen die Teenis die Grundtechniken dieser Kunstrichtung. Neben dem Erlernen des Umgangs mit der Sprühdose steht auch das Entwickeln einer eigenen Schriftart im Vordergrund. Auf große Leinwände werden dann erste eigene Graffitis gesprüht. Der Workshop findet von 12-18 Uhr statt und wird begleitet von dem Pädagogen Gerrit Retterath.

 

 

Generationenhaus Bahnhof Hümme

 

 

Abwechslungreiche Familienküche

 

Elternabend mit Vortrag

 

 

 

Hümme. Am 17. Juli lädt das Generationenhaus Bahnhof Hümme um 20 Uhr zu einem spannenden Vortrag über eine abwechslungsreiche Familienküche ein.

 

Anke Schäfer, Diplom-Oecotrophologin von der Verbraucherzentrale Hessen e.V. wird auf folgende Themen eingehen: Was gehört eigentlich zu einer ausgewogenen Mahlzeit und welche Lebensmittel und Getränke brauchen Kinder und Erwachsene? Wie kann man Mahlzeiten kindgerecht zubereiten? Interessierte erfahren, was sie bei der Lebensmittelauswahl beachten können und welche Angaben auf Verpackungen dabei hilfreich sind. Außerdem gibt es Tipps für den Lebensmitteleinkauf und die Lagerung zuhause. Die Ernährungsexpertin nimmt alle Teilnehmer mit, beantwortet Fragen und gibt Anregungen und Tipps für den Alltag. Der Vortrag wird von der Verbraucherzentrale Hessen im Rahmen des Projektes „Verbraucherbildung in Familienzentren“ angeboten. Das Hessische Ministerium für Soziales und Integration fördert dieses Projekt. Die Veranstaltung ist kostenlos. Eine Teilnahme ist nur nach vorheriger Anmeldung bis 16.06. beim Generationenhaus Bahnhof Hümme unter botschaft@generationenhaus-huemme.de oder unter 05675-2519871 und bei Vorlage eines tagesaktuellen Coronatest oder Impfausweis möglich.

 

 

 

Generationenhaus Bahnhof Hümme

 

 

 Mitmachgeschichte für

Kindergartenkinder

 

 

 

Für Mimi ist es heute kein schöner Tag – bis Papa mit einer Überraschung kommt: ein Wunderkern, an dem Mimi noch lange ihre Freude haben wird.

 

Neugierige Kids zwischen 2 und 6 Jahre, die gern wissen wollen, was das für ein besonderer Kern ist, können sich bis zum 11.06.2021 beim Generationenhaus Bahnhof Hümme e.V. unter der Telefonnummer 05675/2519871 oder per Mail an botschaft@generationenhaus-huemme.de anmelden. Am 18.06.2021 wird dann via Zoom die Kurzgeschichte „Mimi und der Wunderkern“ vorgelesen. Natürlich ist das noch nicht alles! Alle Kinder erhalten außerdem eine Überraschungstüte, mit allem was benötigt wird, um Mimis Wunder auch zu Hause zu erleben!

 

 

 

 

Generationenhaus Bahnhof Hümme

 

 

Wochenendseminar – Steuerrecht für

gemeinnützige Körperschaften

(Vereine)

 

 
Hümme. Auch Vereine stehen manchmal vor größeren Herausforderungen, was das Steuerrecht betrifft. An einem Wochenendseminar erfahren die Teilnehmenden Grundkenntnisse zum Steuerrecht für Vereine. Der erfahrene Finanzbeamte Edgar Oberländer gibt einen Überblick über das Arbeitsfeld: Gemeinnützigkeit, tatsächliche Geschäftsführung, Kassenbuchführung, Jahresabschlüsse, Verein als Arbeitgeber, Steuervergünstigungen, Zuwendungsbestätigungen, Haftungsfragen. Ein Musterfall wird vom Geschäftsvorfall bis zur Steuerzahlung vorgestellt. Spezielle Fragen können in der Vorbereitungsphase benannt werden, und werden behandelt, wie etwa Inhalte und Formen von Vereinssatzungen, Mustersatzungen, Haftungsrecht und Gesellschaftsrecht aus steuerlicher Sicht.

 

Das Seminar findet am Samstag, den 19. Juni von 9:15 – 16:45 im Generationenhaus Bahnhof Hümme statt.

 

Die Teilnahme kostet 18 Euro. Die Anmeldung bis zum 11.06. erfolgt über die VHS Kassel vhs@landkreiskassel.de oder 0561-1003 1681 oder im Internet auf www.vhs-region-kassel.de

 

 

 

 

Generationenhaus Bahnhof Hümme

 

 

Kultur4you – Veranstaltungen

 

für Teenis starten

 

 

Hümme. Das Kinder- und Jugendzentrum des Bahnhof Hümme darf nun endlich wieder öffnen und bietet ein spannendes Programm für Teenis an.

 

So können 12-16jährige am Wochenende vom 11.-13. Juni an einer Fotoaktion mit einem Ausflug nach Kassel teilnehmen. Der Fotograf Diethart Rindermann zeigt nicht nur den Umgang mit der Kamera und die Bildbearbeitung am PC sondern inspiriert auch zu außergewöhnlichen Motiven.

 

Beim Malen von Unterwasserwelten am 26. Juni von 14-18 Uhr zeigt der Künstler Michael Brand den Umgang mit Aquarellfarben. Spielerisch erlernen die Teilnehmenden verschiedene Techniken wie Nass in Nass oder Spritz- und Lasurtechniken.

 

Beim Girl Power an zwei Wochenenden vom 26.-27. Juni und 17.-18. Juli können Mädchen trainieren ihre Stimme zu erheben, Grenzen zu setzen und ihr Selbstbewusstsein stärken. Die Kommunikationstrainerin Janette Bosy zeigt, wie man sich in bedrohlichen Situationen schützen und verteidigen kann.

 

Unterstützt werden die Veranstaltungen von der Kulturstiftung des Landkreis Kassel und dem Kulturkoffer – kulturelle Bildung im Gepäck sowie der Aktion Mensch.

 

Es wird eine rechtzeitige Anmeldung empfohlen, da die Plätze begrenzt sind.

 

Infos und Anmeldungsformulare erhalten Interessierte beim Generationenhaus Bahnhof Hümme unter 05675-2519871 oder botschaft@generationenhaus-huemme.de oder auf www.generationenhaus-huemme.de 

 

 

Generationenhaus Bahnhof Hümme

 

 

 

Drei???-Kids – Lesung

 

Live mit dem Autor

 

 

Hümme. Das Generationenhaus lädt alle Fans der Drei???-Kids ein zur Lesung am 11. Juni um 16 Uhr: Die größte Uhr der Welt in Rocky Beach! Doch plötzlich geschieht das schier Unglaubliche: Die kostbare Uhr verschwindet spurlos! Für die drei Detektive aus Rocky Beach beginnt ein gefährlicher Wettlauf gegen die Zeit. Der Autor der beliebten Kinderbuchserie, Boris Pfeiffer, liest nicht nur aus Band 25 „In letzter Sekunde“ vor, sondern bezieht die jungen Hörerinnen auch mit ein. Im Anschluss können die Kinder Fragen an den Autor stellen. Dieser wird die Fragen auf spannende Art und Weise beantworten. Der Eintritt beträgt 3,-. Tickets können bis zum 10.06. beim Generationenhaus Bahnhof Hümme reserviert werden.

 

Eine Teilnahme an der Veranstaltung ist nur möglich nach Anmeldung und Angabe von Namen, Adresse und Telefonnr. unter botschaft@generationenhaus-huemme.de oder per sms / whatsapp an 0151-20223762

 

Zur Veranstaltung ist ein tagesaktueller Coronatest oder der Impfausweis mitzubringen.

 

 

 

Generationenhaus Bahnhof Hümme

 

 

Plauderstunde

im Generationenhaus online

 

 

Hümme. Sehr lange war das Generationenhaus geschlossen und öffnet nun vorsichtig seine Türen für einzelne Veranstaltungen. Viele regelmäßige Besucher wurden lange nicht gesehen. Um sich nun endlich mal wieder zu treffen – wenigsten virtuell, lädt das Generationenhaus im Rahmen der deutschlandweit stattfindenden Aktionstage der Mehrgenerationenhäuser zu einer Plauderstunde am 9. Juni ein. Dieses Online-Angebot findet um 15 Uhr via Zoom statt. Es wird geplaudert, gelacht und sich in lockerer Runde ausgetauscht.

 

Altbekannte sowie neue Interessierte am Generationenhaus Bahnhof können sich anmelden unter botschaft@generationenhaus-huemme.de

 

 

Im Bann des Reinhardswald

 

 

- Filmvorführung

 

 

Hümme. Das Generationenhaus Bahnhof Hümme lädt ein zu einer Filmvorführung am Samstag, den 12. Juni um 16 Uhr. Es wird der Film „Im Bann des Reinhardswaldes“ aufgeführt. Der Film zeigt den 20.000 Hektar großen Reinhardswald aus vielen verschiedenen Perspektiven. Ins Portrait werden nicht nur Rabe und Wolf gerückt, sondern auch der Wanderführer Gero Lenhardt und der Förster Michael Heyer. Gero Lenhardt wird zu Gast sein und im Anschluss an den Film für Fragen bereitstehen.

 

Eine Teilnahme ist nur mit tagesaktuellem Coronatest oder Impfausweis möglich sowie nach vorheriger Anmeldung mit Angabe von Name, Adresse und Telefonnr. bis zum 10.06. unter botschaft@generationenhaus-huemme.de oder 05675-2519871.

Foto: Gundula Scheibe
Foto: Gundula Scheibe

 

 

Generationenhaus Bahnhof Hümme

 

 

Grenzenlos kreativ sein

 

Jugendwerkstatt bietet Workshops an

 

 

Hümme. Auch in diesem Sommer öffnet das Generationenhaus Bahnhof Hümme seine Tore für Jugendliche in der ersten Sommerferienwoche. Vom 19. – 23. Juli können die 12-16jährigen sich in zwei Workshops kreative austoben. Die TeilnehmerInnen können entweder im Kunstworkshop viele verschiedene Maltechniken ausprobieren oder im Podcastworkshop eigene Geschichten erfinden und aufnehmen. Die Workshopzeiten finden von 10 bis 16 Uhr statt. Mittags gibt es für die Jugendlichen eine leckere Mahlzeit.

 

Die Kommunikationstrainerin und Theaterpädagogin Janette Bosy bringt den Teenis bei, wie man eigene Hörspiele selbst produzieren kann. Neben Sprechtrainings lernen die Teilnehmenden auch das Schneiden des Materials. Ein Ausflug zum Freien Radio Kassel rundet das Programm ab. Wer Hörspiele liebt, ist hier gut aufgehoben.

 

Im Kunstworkshop unternehmen die Teenis eine Zeitreise durch die verschiedenen Epochen der Kunst. So können sie z. Bsp. mit selbst hergestellten Naturfarben malen oder verschiedene Maltechniken aus dem Bereich Action Painting ausprobieren und dabei ihre ganz eigenen Ideen kreativ umsetzen.

 

Die Jugendwerkstatt wird finanziell unterstützt vom Bündnis für Bildung „Kultur macht STARK“, talentCAMPus – Bildungskonzept des Deutschen Volkshochschulverbands und dem Bundesministerium für Bildung und Forschung. Somit ist die Teilnahme an der Jugendwerkstatt für die Jugendlichen kostenfrei. Auch für die Materialien und die kulinarische Verpflegung entstehen keine Kosten.

 

Aufgrund der aktuellen Bedingungen wird eine frühzeitige Anmeldung bei der beliebten Jugendwerkstatt empfohlen.

 

Interessierte Jugendliche im Alter von 11 bis 17 Jahre können den ausführlichen Flyer und das Anmeldeformular beim Generationenhaus Bahnhof Hümme anfordern und sich bis zum 30.06. anmelden unter 05675-2519871 oder botschaft@generationenhaus-huemme.de. Flyer und Anmeldeformular können auch auf www.generationenhaus-huemme.de heruntergeladen werden.

 

Foto: Gundula Scheibe
Foto: Gundula Scheibe

 


Generationenhaus Bahnhof Hümme

 

 

Vorlesestunde und Bastelaktion zum

Weltbienentag online für Kinder

 


Hümme. Anlässlich des Weltbienentags am 20. Mai laden das Generationenhaus Bahnhof Hümme und die Stadtbücherei Hofgeismar alle Kinder zu einer digitalen Vorlesestunde ein. Am Donnerstag, den 20. und Freitag, den 21. Mai jeweils um 17:30 Uhr liest Stefanie Gebhardt online und live aus dem Buch „Die Drei!!! – Das Bienengeheimnis“ von Kirsten Vogel vor. Alle Kinder ab ca. 8 Jahren können es sich zu Hause gemütlich machen und der spannenden Geschichte lauschen. Im Anschluss können die Kinder am Pfingst-Wochenende kreativ werden und für Wildbienen eine Nisthilfe u.a. basteln. Das Generationenhaus verteilt dafür an alle interessierten Kinder eine Basteltüte, die neben Bastelanleitung und Material auch spannende Infos rund um die Bienen enthält.

 

Eine Teilnahme ist nur möglich mit Anmeldung bis zum 16.05. per Mail an botschaft@generationenhaus-huemme.de

 

 

 

Farbenfrohe Experimente für Teenis

 


Hümme.
Das Generationenhaus lädt alle Teenis ab 10 Jahren zu einem digital begleiteten Kreativkurs ein. Am Pfingstwochenende soll es nicht langweilig werden, sondern kreativ: unter dem Motto „malen mal anders“ können die Jugendlichen verschiedene Maltechniken kennenlernen und mit Farben experimentieren. Die Teilnehmer und Teilnehmerinnen bekommen via whatsapp pro Tag ein Video über eine künstlerische Technik zugesandt und können diese dann selbstständig ausprobieren. Allen Teilnehmenden werden vorher alle benötigten Materialien nach Hause geliefert. „Wir empfehlen eine Teilnahme zu zweit mit dem Lieblingshaushalt,“ sagt die Projektleiterin Gundula Scheibe. „Dann macht es umso mehr Spaß!“ Außerdem können die Teenis ihre Ergebnisse in einer whatsappgruppe mit den anderen Teilnehmenden teilen und zusätzlich Fragen an die Studentin und Künstlerin Anneke Paul stellen, die für den Kurs gewonnen werden konnte.

 

Es werden keine Vorerfahrungen erwartet und man muss auch nicht malen können. Wer Freude an Farben und Lust hat zu experimentieren, ist bei diesem Kurs gut aufgehoben!

 

Der Kreativkurs wird finanziell unterstützt durch den „Kulturkoffer – Kulturelle Bildung im Gepäck“, dadurch kostet die Teilnahme nur 10,-.

 

Vorraussetzung zur Teilnahme ist ein Handy und die Nutzung von whatsapp sowie eine Interentverbindung.

 

Alle interessierten Kinder und Jugendliche im Alter von 10-16 Jahren können sich ab sofort per Mail an botschaft@generationenhaus-huemme.de bis zum 16. Mai anmelden.

 

 

 

Foto: Gundula Scheibe
Foto: Gundula Scheibe

 
Generationenhaus Bahnhof Hümme

 

 

 

Projekt Kultur4you startet mit ersten

 

Veranstaltungen für Teenis

 

 

Hümme. Das Generationenhaus Bahnhof Hümme startet mit seinem neuen Kulturkofferprojekt Kultur4you. „Zunächst werden wir Veranstaltungen im Online-Format anbieten. Sobald es wieder möglich ist, werden wir auf die Durchführung vor Ort in unserem Kinder- und Jugendzentrum umsteigen“, so die Projektleiterin Gundula Scheibe. An zwei Projekten können die Teenis ab 10 Jahren ab sofort teilnehmen: Töpfern@home am 8. Mai sowie ein fortlaufender Tanzkurs, an dem zum 30. April noch eingestiegen werden kann.

 

Alle interessierten Kinder und Jugendliche im Alter von 10-16 Jahren, können sich ab sofort per Mail an botschaft@generationenhaus-huemme.de bis zum 3. Mai anmelden. Spannende Infos über das Kunsthandwerk Töpfern, erfahren die Teilnehmer von der Keramikerin Inge Seidenstücker, die den Kurs digital per Video, Livechat und eMail begleitet. Selbsttrocknenden Ton, eine Einladung zum Livechat am Samstag, den 8. Mai um 15 Uhr sowie eine Anleitung für die Erstellung eines Bechers mit der Aufbautechnik, bekommen die Teenies nach Hause geliefert. Selbstverständlich darf auch der eigenen Fantasie freier Lauf gelassen werden. Die Ergebnisse können nach Fertigstellung in einer Whatsappgruppe mit den anderen Teilnehmern geteilt werden. Voraussetzung zur Teilnahme ist ein internetfähiges Endgerät mit Kamera und eine Internetverbindung.

 

Der Töpferkurs wird finanziell unterstützt durch den „Kulturkoffer – Kulturelle Bildung im Gepäck“, dadurch kostet die Teilnahme nur 5,-.

 

„Bei den Online-Veranstaltungen achten wir besonders darauf, dass die Teenies vor allem eine Anregung erhalten zum Aktiv werden und die Zeit vor dem Bildschirm möglichst gering ist,“ sagt Gundula Scheibe weiter. „Wir empfehlen auch die Teilnahme zu zweit mit seinem Lieblingshaushalt, mit dem man sowieso im Kontakt ist.“

 

Weitere Kurse und Tagesveranstaltungen im Bereich Kunsthandwerk und Kultur sind in Vorbereitung. Wer über diese und weitere Veranstaltungen für Kinder und Jugendliche regelmäßig informiert werden möchte, kann sich hierfür auch unter der genannten Mailadresse in den Newsletter eintragen lassen.

 

Foto: Britta Frenz
Foto: Britta Frenz

 

 

Es freut uns sehr, Ihnen mitteilen zu können, dass "Ab dafür - Der satirisches Jahresrückblick 2020“ von Bernd Gieseking im Live-Stream zu sehen sein wird: am Samstag, den 13. Februar um 19.00 Uhr. Die Tickets kosten 18,50 €, nach dem Stream ist die Aufzeichnung noch ein paar Tage zu sehen.

 

Veranstalter und Produktionsort ist das Theater am Küchengarten in Hannover.

 

Hier ist der Jahresrückblick ab 13.02.21 um 19.00 Uhr zu sehen:
http://stream-your-artist.de/v/bernd-gieseking

 

Ein Registrierung ist für den Zugang notwendig. Nach Anmeldung haben sie die Möglichkeit mit den gängigen Zahlungsmethoden Ihr 

Online-Ticket zu kaufen. Sie können auch mit PayPal bezahlen.

 

Gieseking_Info_Ab dafür_20_21.pdf
Adobe Acrobat Dokument 98.5 KB

 

 

Generationenhaus Bahnhof Hümme

 

 

Kinder sicher im Netz

 

 

Hümme. Das Generationenhaus Bahnhof Hümme lädt interessierte Eltern zu einer Infoveranstaltung und Gespräch zum digitalen Medienkonsum von Kindern ein.

 

Wer kennt das nicht? Anhaltende Diskussionen um geregelte Medienzeiten oder um digitale Spiele oder Sendungen und Filme. Kinder verwenden heute einen erheblichen Teil ihrer Zeit für die Nutzung von digitalen Medien: Sie schauen fern oder Filme auf YouTube, spielen auf diversen Spielekonsolen, Skypen mit den Großeltern, etc. Die Faszination, die von Bildschirmmedien und dem Internet auf Kinder ausgeht, ist enorm. Aber welche Auswirkungen haben diese medialen Erfahrungen auf die kindliche Entwicklung und ihr Weltverständnis? Und wie wollen Eltern auf den Medienkonsum der Kinder reagieren? Auf diese und andere Fragen will die Referentin Dr. Claudia Raabe vom Blickwechsel – Verein für Medien- und Kulturpädagogik Antworten geben.

 

Patentrezepte gibt es nicht und Verbote helfen selten weiter. Aber es gibt durchaus Tipps, die eine sinnvolle Medienerziehung erleichtern. Diese sollen an diesem Abend besprochen werden. Die Teilnehmenden können sich mit der Referentin über einen sinnvollen und kompetenten Umgang mit den digitalen Medien austauschen.

 

Dieser themenspezifische Elternabend findet am 4. März um 20 Uhr Online mit dem Videokonferenztool Zoom statt.

 

Die Veranstaltung ist kostenfrei. Interessierte Eltern können sich bis zum 24.02. anmelden unter 0151-20 223 762 oder botschaft@generationenhaus-huemme.de.

 

Das Team vom Generationenhaus bietet auch Unterstützung an für die Nutzung des Videokonferenztools.

 

 

 

 

Generationenhaus Bahnhof Hümme

 

 

Kinder- und Teenietreff jetzt digital

 

 

Hümme. Im Kinder- und Jugendzentrum des Bahnhof Hümme ist es in den letzten Wochen leer und still geblieben und das wird es wohl noch eine Weile. Um den Kindern die Möglichkeit zu geben sich trotzdem ein bisschen zu treffen und schöne Aktionen zu machen, finden der Kinder- und Teenietreff ab sofort digital statt.

 

Bei den geplanten Aktivitäten wird darauf geachtet, dass die Kinder nicht die ganze Zeit vor dem Bildschirm hocken, sondern auch in die Aktivität kommen. „Uns ist es außerdem wichtig den Eltern in dieser sehr herausfordernden Zeit eine kleine Entlastung anzubieten,“ betont Gundula Scheibe, die Projektkoordinatorin des Generationenhaus Bahnhof Hümme. Beim ersten digitalen Treffen am Donnerstagen, den 11.Februar um 15:30 Uhr können die Kinder ab 8 Jahren Montagsmaler spielen.

 

Am Donnerstag, den 18.Februar. findet eine digitale Schnitzeljagd statt, bei der es natürlich auch etwas zu gewinnen gibt. In Planung sind außerdem digitale Vorlesestunden und Fotoaktionen.

 

Für die Onlineveranstaltungen wird das Videokonferenztool Zoom benutzt. Wer damit noch keine Erfahrung hat, kann vom Team des Generationenhauses eine kleine Einführung erhalten. „Es ist wirklich ganz leicht zu bedienen“, so Gundula Scheibe.

 

Interessierte Eltern können zu allen Veranstaltungen Informationen bekommen und ihre Kinder anmelden unter botschaft@generationenhaus-huemme.de

 

 

Glasfaserausbau in Hümme 220 Haushalte haben einen Vertrag unterzeichnet

 

Liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger, aufgrund des Shutdowns mussten wir unsere Beratungsaktivitäten runterfahren, aber es gibt die erfreuliche Mitteilung, dass sich bisher 220 Haushalte für einen zukunftssicheren Glasfaseranschluss entschieden haben. Der Ortsbeirat hat nun zwei Bitten:

 

• Diejenigen, die sich noch nicht entschieden haben, sollten sich nochmal genau überlegen, ob es für ihr eigenes Haus nicht doch Sinn macht sich einen kostenfreien Glasfaseranschluss ins Haus legen zu lassen.

• Diejenigen, die bereits einen Vertrag abgeschlossen haben, werden gebeten einmal mit Nachbarn, Verwandten, Freunden und Bekannten über die Vorzüge einer Glasfaserverbindung zu sprechen und für den Anschluss Hümmes ans weltweite Glasfasernetz zu werben.

 

Denn wir sind zwar auf einem guten Weg, aber es fehlen uns immer noch eine Reihe von zusätzlichen Verträgen.

 

Die Beratung im Generationenhaus geht weiter, die Vertragsformulare können sie aber auch gerne bei den Ortsbeiratsmitgliedern anfordern. Wir bringen sie ihnen nachhause. Beratungen zum Thema Glasfaserausbau bieten wir ihnen gerne telefonisch oder per Mail an:

 

• Ingo Pies Tel. 721890 IngoPies@web.de

• Torben Busse Tel. 721939 t.busse@web.de

• Peter Nissen Tel. 5783 peter-nissen@unitybox.de

• Beate Carl Tel. 721386 beate.carl@gmail.com

• Miriam Klee Tel. 015112744909 miriamklee@gmx.de

• Christoph Iba Tel. 01637567709 christoph.iba@gmx.de

• Timo Wenzel Tel. 01716401370 Timo.wenzel@hotmail.de

 

Die Bürgersprechstunde geht jeweils donnerstags von 16 bis 18 Uhr im Generationenhaus Bahnhof Hümme weiter, Corona bedingt aber nur in Einzelgesprächen.

 

Ihr Ortsbeirat Hümme 

 

 

Foto: Britta Frenz
Foto: Britta Frenz

 

Generationenhaus

Bahnhof Hümme

 

Ab dafür!

Satirischer

Jahresrückblick

 

mit Bernd Gieseking

am 19.02.2021



Satire und Komik, Kommentar und Nonsens über den alltäglichen Wahnsinn: all das ist „Ab dafür!“ Eine rasante Achterbahnfahrt durch die letzten 12 Monate, seit nunmehr 30 Jahren präsentiert vom Kabarettisten, Bestsellerautor und Meister des satirischen Jahresrückblicks Bernd Gieseking. Ein Jahresrückblick von A bis Z, über die Zeit zwischen Januar und Dezember, frech, schnell, sauber, komisch! Gieseking macht Schnitte, auf die mancher Metzger neidisch ist.

Das Nebeneinander der großen Ereignisse und der privaten Sicht, das Formulieren des Großen-Ganzen in witzigen Geschichten, das Überspitzen oder auch nur mal das süffisante Zitieren machen das Programm „Ab dafür!“ einzigartig.

Politik, Gesellschaft und Kultur, die elektronischen Medien und die Tagespresse

liefern immer wieder Stichworte für Sprachwitz und Komik, für groteske Logik und

verspielten Unsinn. Gereimt, geschüttelt und gerührt – ab dafür!

 

Der Eintritt kostet 20 Euro an der Abendkasse. Da Corona bedingt aber nur eine begrenzte Besucherzahl möglich ist, ist eine vorherige Anmeldung im Büro des Generationenhauses unter Tel: 2519871 oder office@generationenhaus-huemme.de erforderlich.